Chanel • Le Vernis 677 Rouge Rubis

Die diesjährige Weihnachtskollektion von Chanel, Collection Nuit Infinie de Chanel, setzt auf elegante Braun-Nuancen für die Lider und metallische Highlights auf den Wimpern, wahlweise kombiniert mit Lippen in mattem Burgunder, mattem Rot oder seidigem, hellen Pink. Die Nägel leuchten in klassischem Rot. Ein dezenter Blush in Beige mit pink-goldenem Schimmer und einem losen Highlighter-Puder mit Perlmutt-Schimmer für Gesicht und Dekolleté runden den Look ab.



Chanel bringt immer wieder Lacke in traumhaften, gehypten Nuancen auf den Markt. Dennoch habe ich mich noch nie getraut einen davon zu kaufen. Warum? Nun, die Chanel Nagellacke haben, was die Haltbarkeit betrifft, nicht gerade den besten Ruf in der Bloggerwelt. Und ehrlich gesagt war ich auch nicht böse darum – hey, das spart Geld! Jetzt befürchte ich allerdings, dass ich demnächst nicht mehr einfach so davon komme…

Chanel überraschte mich vor Kurzem mit einem tollen Päckchen, in dem unter anderem der Le Vernis 677 Rouge Rubis enthalten war. Die ideale Gelegenheit, die Chanel Nagellacke endlich einmal genauer unter die Lupe zu nehmen!



Erst einmal zur Farbe selbst: Rouge Rubis ist, wie der Name schon verrät, ein klassisches, strahlendes Rubin-Rot. Im Spektrum würde ich es als neutral bis minimal kühl einordnen. Es ist eine Farbe, die vermutlich jeder Frau steht, mit der man nie etwas falsch machen kann und die das ganze Jahr über tragbar ist. 

Der Nagellack deckt mit 1-2 Schichten, bei meinen kurzen Nägeln reicht tatsächlich eine. Der Lack trocknet schnell und vollkommen streifenlos. Das Creme-Finish ist auch ohne Überlack wunderbar glossig und lässt den Rotton strahlen.

Die Haltbarkeit hat mich wirklich überrascht. Wer meinen Blog regelmäßig liest weiß, dass die meisten Lacke bei mir maximal 48 Stunden, wenn überhaupt, halten und ich alles darüber hinaus schon wirklich, wirklich gut finde. Und was soll ich sagen? Ohne Unter- und Überlack hält Rouge Rubis bei mir locker 3-4 Tage. Wie gesagt, für meine Nägel ist das wirklich klasse und das schaffen bei mir nur Lacke weniger Marken. Mit einem Top-Coeat lässt sich die Haltbarkeit darüber hinaus noch verlängern. Eine zu geringe Haltbarkeit ist also demnächst kein Argument mehr.



Der limitierte Lack enthält 13 ml und kosten um 24 €. Leider ist die Kollektion nicht online und nur in ausgewählten Verkaufsstellen in Berlin, Frankfurt, Stuttgart und Düsseldorf erhältlich. 






PR-Sample

0
Teilen:

10 Kommentare

  1. 14. November 2013 / 8:53

    Tolle Farbe. Mir persönlich allerdings zu rot. Ich liebe den Lotus Rouge Ton von Chanel.
    Hach… ich finde Chanel Lacke generell einfach bezaubernd!

    Liebst, Ella ♥
    von Ella loves

  2. 14. November 2013 / 9:33

    Es freut mich, dass der Lack so gut bei dir hält! Allerdings frage ich mir grad, ob Chanel auch was anderes als rot kann.. Ich meine irgendwann haben wir einfach alle erdenklichen Rot-Töne und -Nuancen ausgereizt. Andererseits ist ja Chanel auch eher eine klassische, konventionelle Marke. Daher für mich wahrscheinlich auch weniger interessant 😉

    • 14. November 2013 / 9:39

      Naja, denk mal an Taboo und Paradoxal. Es kommen ja immer mal wieder einige besondere Nuancen auf den Markt um die dann ein riesiger Hype entsteht.

    • 15. November 2013 / 8:43

      Oh, die hatte ich ganz ausgeblendet. Stimmt! 😉

  3. 14. November 2013 / 9:40

    WOW! Ein tolles Rot! Ich habe solch eine ähnliche Farbe, Ist es vielleicht sogar ein Dupe?! Meine Farbe ist von Essie, kann dir den Namen aber grad gar nicht sagen. Einen Chanel-Nagellack hab ich noch gar nicht in meiner Sammlung!

  4. 14. November 2013 / 16:07

    Wie schön! Vielen Dank für's Vorstellen. Ich bin ja ein totaler Fan von Chanel Nagellacken und habe inzwischen wohl schon ein kleines Vermögen für meine Sammlung ausgegeben. Die vielen kritischen Berichte zur schlechten Qualität der Chanel Nagellacke kann ich persönlich nicht nachvollziehen. Aber vielleicht hat das auch etwas mit den extrem hohen Erwartungen aufgrund der hohen Chanel-Verkaufspreise zu tun ….

  5. 15. November 2013 / 12:02

    An sich ein hübscher Ton, allerdings kann ich mit den Chanel-Lacken texturmäßig nicht viel anfangen. Ist einfach nicht meins -.-

  6. 16. November 2013 / 16:18

    So ein klassisches Rot braucht jede Frau. Ich hab mittlerweile bestimmt vier 😀 Oh man…

  7. Zita
    19. November 2013 / 19:47

    Ich habe nur einen Farbton von Chanel – Rouge Noir – bei mir hält er super, deshalb kaufe ich ihn seit bestimmt 20 Jahren immer wieder nach, lg Zita

    • Zita
      19. November 2013 / 19:51

      habe vergessen zu schreiben, der Lack hieß damals noch Vamp 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.