Lancôme • Lip Lover # 316, 332 & 355

Seit Kurzem sind die Lip Lover von Lancôme im Handel erhältlich. Die “All-in-one Lippenperfektionierer” sollen die Haltbarkeit und die Farbintensität eines Lippenstiftes, die pflegende Wirkung eines Lippenbalsams und den Glanz eines Glosses miteinander vereinen. Dahinter steckt ein spezielles Bi-Phasen-Lippenfluid, welches beim Auftragen zwei Schichten bildet, eine Schicht, die die Lippen mattiert und die Farbe fixiert und eine zweite Schicht, die für den strahlenden Glanz sorgt und Unebenheiten ausgleicht. Ein Drittel der Formel besteht aus feuchtigkeitspendenden Inhaltsstoffen die dafür sorgen sollen, dass sie Lippen acht Stunden lang perfekt versorgt sind. Besonders ist wohl auch, dass das Sortiment, insgesamt 18 Farben, komplett aus Pink-Nuancen besteht, unterteilt in die Farbfamilien Basic Chic Shades und Creative Chic Shades.


Das Design der Verpackung ist wage an die der 2013 erschienenen Gloss In Love von Lancôme angelehnt. Wie auch die Gloss In Love lassen sich die Lip Lover mit einem Druck auf den kleinen silbernen Knopf am Deckel öffnen. Ein sanftes Klick ertönt und der Applikator lässt sich einfach heraus ziehen. Dieser ist beidseitig nutzbar und läuft spitz zu, wodurch sich die Lippenkonturen besonders gut nachziehen lassen. Er nimmt genug Produkt auf, um die Lippen in einem Zug zu umhüllen.

Die Textur ist für meine Begriffe sehr angenehm. Sie ist auf eine gewisse Weise cremig, ohne jedoch klebrig zu sein. Das Tragegefühl ist sehr ähnlich wie das eines Lipbalms, den man abends etwas dicker aufträgt um die Lippen über Nacht zu pflegen. Der Duft nach Rosen, Iris und Veilchen ist sehr, sehr dezent und nur wahrnehmbar, wenn man direkt am Gloss riecht. Einen besonderen Geschmack kann ich nicht ausmachen.

Die Haltbarkeit hat mich wirklich überzeugt. Besonders der dunkelste Ton, den ich zugeschickt bekommen habe, 355 Framboise Etoile, war nach über 6 Stunden, inklusive einem deftigen Essen, noch zu sehen. Natürlich nehmen Glanz und Intensität mit der Zeit ab, dies geschieht aber gleichmäßig. Hier seht ihr 355 Framboise Etoile nach 4 Stunden. Ich finde, für einen Gloss ist das wirklich bemerkenswert. So etwas kenne ich sonst nur von den Vernis á Levres von YSL, die sich aber in Textur und Finish von den Lip Lover unterscheiden. Wie auch die Vernis á Levres hinterlassen zumindest die dunkleren Farben der Lip Lover einen Stain, dieser ist aber weniger intensiv.

Ich habe mir die Farben 355 Framboise Etoile, 316 Rose Attrape-Coeur und 332 Beige Adage ausgesucht:

332 Beige Adage gehört zu den Basic Chic Shades und wird als “Rosé-Ton, der das Wangenrot unterstreicht” beschrieben. Geswatcht ist es ein Korall-Ton, aufgetragen kommt er bei mir aber etwas rosiger rüber. Die Nuance wirkt frisch, jugendlich und unaufdringlich. Es ist ein Ton, der einfach immer geht und wunderbar in den Frühlings passt. Da er sehr hell ist, ist er auch etwas schneller verschwunden als der intensive Framboise Etolie.

316 Rose Attrape-coeur gehört zu den Creative Chic Shades und ist zu dem eine der drei Star Shades. Er wird als “sanftes Pfingstrosenpink” beschrieben. Es ist ein kühles, frisches Pink, dass, sobald der glossige Glanz etwas nachgelassen hat, eine Art my-lips-but-better-Ton ergibt. Auch diese Nuance empfinde ich als ausgesprochen tragbar zu jeder Gelegenheit. Außerdem finde ich, dass er von den drei hier gezeigten Farben, die Lippenfältchen am besten kaschiert und das gleichmäßigste Ergebniss liefert.

355 Framboise Etoile ist ebenfalls eine der Star Shades und gehört zu den Creative Chic Shades. Sie wird als “Farbe von reifen Erdbeeren für köstliche, unwiderstehliche Lippen” beschrieben und tatsächlich finde ich die Farbe zum Anbeißen! Das intensive, rötliche Pink ist definitiv ein Hingucker und macht Lust auf Sommer.

Die Lip Lover halten was sie versprechen und auch mit meiner farblichen Auswahl bin ich sehr zufrieden. Ich werde mich definitiv noch einmal durch das Sortiment swatchen. Besonders die Farben 362, 357 und 339 interessieren mich noch, sie alle gehen ein wenig mehr in eine beerige/lilastichige Richtung.

15 Farben sind nun offiziell in Lancôme-autorisierten Parfümerien erhältlich, drei weitere sind Counter-exklusiv. Enthalten sind 4,5 ml und die UVP liegt bei 22,95 €.

»Lancôme bei Douglas





PR-Sample
Enthält Affiliate-Links
0
Teilen:

14 Kommentare

  1. 28. April 2014 / 18:30

    Ich bin mir gerade nicht mehr ganz sicher: Hattest du auch die Dior Addict Fluid Lipsticks getestet? Wenn ja wie findest du sie im Vergleich?
    Ich besitze einen der Diors und bin heavenly in Love, aber schwanke gerade, ob ich mir nen zweiten kaufe oder lieber einen Lip Lover teste. 😀

    • 28. April 2014 / 18:39

      Ja, hier: http://www.mel-et-fel.com/2014/03/dior-fluid-sticks-vernis.html
      Die Textur ist natürlich etwas anders und die Glosse von Dior bleiben zwar länger richtig glossig, halten aber dafür nicht ganz so lang. Außerdem hatte ich bei einem der Fluid Sticks das Problem, dass er schnell in die Lippenfältchen gekrochen ist, das hatte ich bei denen von Lancôme nun nicht. Unterm Strich würde ich sagen, die Glosse von Dior sind deckender und gehen eher in Richtung glossige Lipcream und die von Lancôme sind etwas transparenter, halten aber länger. Wenn du einen Counter in der Nähe hast, würde ich immer raten, dort zu testen um auf Nummer Sicher zu gehen 😉

      Schönen Abend! 🙂

    • 28. April 2014 / 18:51

      Ach danke! Wenn mir der Kopf nicht angewachsen wäre. ;D
      Dann geh ich wohl mal wieder den lieben Damen und Herren von Schnitzler und Co. auf die Nerven. 😀

      Dir ebenfalls einen schönen Abend! c:

    • 28. April 2014 / 18:56

      Nein, bitte versteh mich nicht falsch, du nervst gar nicht! Ich hab mich sogar gefreut, dass mich auch mal jemand fragt 😉 Ich denke nur, dass dies eben zwei recht verschiedene Produkte sind die etwas unterschiedliches leisten sollen und du musst eben wissen, was du möchtest. Wenn du eine Kombi willst, also lang anhaltenden glossigen Glanz, intensive Farbe und sehr gute Haltbarkeit, dann empfehle ich dir die YSL Vernis á Levres. Da hast du halt die eierlegende Woll-Milch-Sau. Im direkten Vergleich finde ich die Textur der Dior und Lancôme Produkte aber etwas schöner da cremiger 🙂

    • 28. April 2014 / 19:13

      Oh ich meinte gar nicht das ich dich nerve! Also… Ich hoffe es nicht. xD Ah jetzt klingt das noch doofer als es eh schon tut. Anyways. Das Problem: ich weiß meist nie so genau was ich will, sondern eher was ich nicht will. Deswegen rüssel ich mich überall durch. xD

    • 28. April 2014 / 19:17

      Keine schlechte Taktik 😉 Bin gespannt, für was du dich entscheidest 🙂

  2. 28. April 2014 / 18:52

    Beige Adage hab ich auch, eine tolle Farbe. Ich bin auch von der Qualität sehr überzeugt (und grad geflasht, dass ich mal NICHT schreiben muss, dass du mich anfixt, da ich tatsächlich mal ein Lippenprodukte eher hatte, als du es bebloggt hast :D)

  3. 29. April 2014 / 8:33

    Die Farben sehen ja richtig toll aus ♥

  4. 29. April 2014 / 12:23

    hmm…hätte sie mir etwas deckender gewünscht, aber die 355 ist schon ein träumchen, danke fürs zeigen

  5. 3. Mai 2014 / 9:48

    Ich habe sie mir heute aus Neugierde mal angeschaut 🙂 Sehr angenehme Textur und sommerliche Farben! Von den Inhaltsstoffe ist da nichts in nennenswerter Menge dabei, was für eine gute Pflege sorgen würde, nur die gelig cremige Textur vermittelt den Eindruck. Immer bisschen irreführend für Kundinnen, die die Inhaltsstoffe nicht lesen, wenn man in homöopathischer Dosis was rein macht und feuchtigkeitsspendend drauf schreibt… Aber ich bin ehrlich, so innovativ mit diesen Texturen, Haltbarkeit ist es schwierig bei NK, da muss man schon suchen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.