Dior • Dior Addict Eau Fraîche

Im Sommer 2014 erschienen drei Düfte aus der Dior Addict Serie, komponiert von François Demachy, Parfum-Kreateur von Dior. Das Dior Addict EdT war neu und der Mittelpunkt der Kampagne, die Düfte Dior Addict EdP und Eau Fraîche wurden ein wenig überarbeitet und erhielten ein neues Design. Im Fokus steht heute das Dior Addict Eau Fraîche. Meinen Bericht über das Eau de Toilette findet ihr »hier

Kopfnote • Bergamotte, Pampelmuse
Herznote • Freesie, Maiglöckchen
Basisnote • Hölzer, weißer Moschus

Die Addict Serie umfasst neben Düften auch Lippenstifte, Glosse und Mascara. Die Zusammengehörigkeit zeigt sich nicht nur durch den Namen sondern auch spezielle Design-Merkmale: Die schlanke, rechteckige Form in Schwarz oder Transparent und der silberne Knopf mit eingeprägtem CD. Das Eau Fraîche selbst ist zart rosa und zeigt somit schon, wo es dufttechnisch hingehen soll. Die Farbe Rosa steht in der Welt der Düfte oftmals für blumige, weibliche aber dennoch nicht zu schwere Düfte, die gut in den Frühling oder auch Sommer passen.

Im Vergleich zur ursprünglichen Variante von 2012 wurde der Duft vor allem in der Herznote angepasst. Maiglöckchen haben nun den Platz von Lotus und Granatapfel eingenommen. Die Pampelmuse in der Kopfnote ersetzt nun die eng artverwandte Grapefruit.

Der Duft startet frisch und zitrisch jedoch keinesfalls säuerlich. Eine leichte Würze nehme ich zusätzlich wahr die vermutlich schon auf die Freesie in der Herznote zurück zu führen ist. Hat sich die Herznote dann vollständig entwickelt wird der Duft vielschichtiger. Die Frische der Kopfnote verschwindet nicht ganz, macht aber Platz für einen Hauch warme, fast schon fruchtige, Süße, die aber nicht zu schwer oder dominant wirkt. Nach und nach wird diese Süße blumiger und die Herznote gipfelt in einem floral-sauberen Frisch-Geduscht-Duft. Dieser ändert sich zur Basis hin kaum noch und setzt sich lediglich etwas. Den Moschus erkenne ich leider nicht.
Die Haltbarkeit ist bei mir mit etwa 3 bis 4 Stunden ok für ein Eau Fraîche, ich las jedoch auch Kritiken, in denen von einer kürzeren Haltbarkeit die Rede ist. Am besten lasst ihr euch, bei Interesse, den Duft erst einmal in der Parfümerie eures Vertrauens aufsprühen und seht, wie er sich an euch entwickelt und wie die Haltbarkeit ist. Ich persönlich mag ihn sehr gern und er gehört zu den wenigen Düften, die auch mein Mann an mir mag.


Bei »Douglas bekommt ihr den frische-blumigen Frühlingsbegleiter für 75 € / 50 ml beziehungsweise 106 € / 100 ml, bei »Parfumdreams ist er für 60 € / 50 ml beziehungsweise 85 € / 100 ml zu haben.

Eine weitere Review findet ihr bei Lu.



PR-Sample
Enthält Affiliate-Links
0
Teilen:

2 Kommentare

  1. 15. März 2015 / 21:20

    Wow, eine so gute Duftbeschreibung habe ich bisher noch nicht oft gelesen! Ich LIEBE den Originalduft und mit deiner Beschreibung hast du mich nun definitiv auch neugierig auf diese sommerliche Variante gemacht 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.