SUQQU Blend Color Eyeshadow 20 Kaoribara

Heute möchte ich euch ein ganz besonderes Produkt vorstellen. ‘Besonders’ vor allem deshalb, weil die Marke, um die es sich handelt, in Deutschland bisher recht unbekannt ist. Sucht man nach deutschsprachigen Blogposts über SUQQU, so stößt man lediglich auf eine Hand voll Artikel über die Pinsel und die Foundation. Dabei hat die Marke noch so viel mehr zu bieten!

Kennen gelernt habe ich SUQQU durch Sara, die zwar in Deutschland wohnt, beautytechnisch aber sehr international unterwegs ist. Wir verstehen uns auch privat sehr gut und haben deshalb vor Kurzem gemeinsam über eine Freundin bei Selfridges bestellt. Meine Wahl fiel auf die Blend Color Eyeshadow Palette in 20 Kaoribara (香薔薇) aus der aktuellen Herbstkollektion, die gleich nach Saras Review ganz oben auf meiner Wunschliste stand.

Über SUQQU


SUQQU wurde 2003 gegründet und stammt aus Japan. Die Firma bieten neben dekorativer Kosmetik und Pinseln auch Pflegeprodukte und weitere Beauty Tools an. In Europa sind sie über Selfriges und Harrods aus England erhältlich. Preislich liegen die Produkte im oberen High End Bereich.

Der Name leitet sich vom japanischen Wort sukku-to ab, was frei übersetzt in etwa “Haltung mit Stil” bedeutet. Die Produkte sollen die innere Ruhe und Gelassenheit wiederspiegeln, die Teil der japanischen Tradition sind.
SUQQU steht für Innovation und unaufdringlichen Luxus. Die SUQQU-Frau ist modern, selbstsicher, mit sich selbst im Reinen, hat ihren eigenen Stil gefunden und unterstreicht ihre natürliche Schönheit. Die damit einhergehende Ausstrahlung ist das, was SUQQU bewahren möchte.

Blend Color Eyeshadow 20 Kaoribara / 香薔薇


Die Verpackung ist in schlichtem Schwarz gehalten. Der SUQQU-Schriftzug ist sowohl auf der Verpackung als auch auf dem Täschchen und der Palette selbst eingeprägt, hält sich aber dezent im Hintergrund. Hier wird deutlich, was mit “unaufdringlichem Luxus” gemeint ist: Kein Bling-Bling und kein Protzen mit Labels.
Im Deckel der Palette ist ein Spiegel eingelassen. Neben dem obligatorischen Schaumstoff-Applikator ist auch ein doppelseitiger Pinsel dabei.

Anders als die übrigen Lidschattenpaletten bei Suqqu enthalten die drei Paletten der Herbstkollektion neben drei Lidschatten auch eine farbige Lidschattenbase, die für eine bessere Haltbarkeit der Lidschatten sorg und sie zum Strahlen bringt aber auch als Cremelidschatten benutzt werden kann. Nur eine der drei Paletten ist limitiert. 20 Kaoribara / 香薔薇 bleibt im Sortiment.



Die Farbzusammenstellung ist perfekt für den Herbst:

• golden schimmernder, heller Pfirsichton
• violett angehauchtes Taupe mit warmem Unterton und kühlem Schimmer
• bräunliches Bordeaux mit dezentem Schimmer
• Cremelidschatten/ Base in gebrochenem Weiß mit feinem Schimmer

Geswatcht habe ich die Lidschatten ohne Base. Mit der hellen Base darunter wirken sie noch einmal strahlender und intensiver. Ich finde die Farbkombination sehr spannend und äußerst ansprechend. Insgesamt ist die Palette nicht nur perfekt für den Herbst sondern auch für grüne Augen.

Die Textur der Lidschatten ist genau richtig. Weder krümelt sie, noch habe ich Probleme bei der Entnahme. Auch die Deckkraft ist tadellose und die Farben lassen sich hervorragend miteinander verblenden. Die Base lässt sie Farben strahlen und sorgt für langen Halt, ist aber auch als dezenter Highlighter unter dem Brauenbogen sehr gut geeignet.



Fazit


Mir gefällt die Lidschattepalette sowohl farblich als auch qualitativ sehr gut. Die Farben harmonieren miteinander und lassen sich ausgesprochen gut verarbeiten. Auch gefällt mir, dass sie nicht zu knallig sind. So trage ich sie auch im Alltag gern ohne das Gefühl zu haben, zu bunt geschminkt zu sein. Die Farben lassen Raum für andere Farben, wie etwa einen roten Eyeliner oder einen intensiveren Lippenstift. Die beiden Looks waren meine ersten Versuche mit der Palette und ich freue mich auf noch viele weitere herbstliche Make-ups mit ihnen.
Gekostet hat die Palette £45.00 (4,2 g).


Kanntet ihr SUQQU schon? Wie ist euer erster Eindruck?



0
Teilen:

11 Kommentare

  1. 28. September 2015 / 21:17

    *große Augen mach* maaaan, ich hatte sie in Ddorf irgendwie nur mit einem Augenwinkel wahrgenommen – wie schön is die denn!! Tolle AMUS (ist das Looking Good Liner, den du da auf einem Bild trägst? den sollte ich auch wieder rauskramen!)

    Schönen Abend! 🙂

    • 29. September 2015 / 5:30

      Gut erkannt, es ist Looking Good 🙂 Und auch ein Hauch Blutroter Federbusch Mascara von RBR über der schwarzen Tusche. Geht leider etwas unter. 😉

  2. 29. September 2015 / 7:35

    Oh deine Make Ups damit sehen wirklich toll aus ^.^ und Looking Good muss ich auch bald wieder mal nutzen, diese Schönheit!

  3. 29. September 2015 / 9:35

    Ich wollte gerade fragen, wie man im Japanischen denn auf "Suqqu" kommt, da gibt's doch gar kein Q. 😀 Danke für die Erläuterung. c: Eine schöne Palette, die sich mit dem gegebenen Motto definitiv gut deckt. c: Ich mag Japan ja. 😀 (wer hätte es gedacht… o;)

    • 29. September 2015 / 18:14

      Ich kenne mich mit Japanisch leider nicht aus aber ich schätze mal, es soll ein Wortspiel sein? Wie auch immer, ich mag die Palette und finde die Firma sehr spannend 😉

  4. 29. September 2015 / 13:56

    Sehr schöne Bilder und AMU, das ist immer faszinierend dass wie warm alles aussehen kann. Taupe ist bei mir fast grau 🙂 Ich finde die Idee mit metallisch rote eyeliner sehr schön, muss unbedingt mal probieren. :-*

    • 29. September 2015 / 18:15

      Haha, ja, bei mir ist der Ton wieder wärmer als bei dir. Aber er gefällt mir trotzdem sehr gut 🙂

  5. 29. September 2015 / 16:13

    SUQQU kannte ich noch gar nicht aber die Fotos sehen toll aus, dein AMU ist auch richtig schön geworden 🙂

  6. 30. September 2015 / 10:18

    Ich kenne Suqqu erst seitdem du mir davon erzählt hast und ich glaube, dass ich echt was verpasst habe. Die Palette ist echt schön und sehr passend für den Herbst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.