Die Eiserne Jungfrau
Serge Lutens La vierge de fer

Hach, Serge Lutens… Seit ich 2014 die Chance hatte, die Welt von Serge Lutens ein wenig besser kennen zu lernen, übt die Marke auf mich eine ganz spezielle Faszination aus. Der Lebenslauf von Monsieur Lutens ist beeindruckend und seine Art der Fotografie und seine Idee von Kunst, Mode und Düften haben etwas Dunkles an sich, dass mich sofort in seinen Bann zieht (»Die Welt von Serge Lutens). Darüber hinaus kreierte er eines meiner absoluten Lieblings-Parfums: Clair de Musc (»Review).
Heute möchte ich euch einen Duft des Meisters vorstellen, der bereits 2013 im »Splashflakon erschien und seit diesem Herbst nun außerdem auch im Zerstäuberflakon erhältlich ist: La vierge de fer, die Eiserne Jungfrau.


“Der Kult des Eisens brauchte eine eiserne Jungfrau, und die Jungfrau brauchte eine Lilie.
– Haben Sie es gerochen?
– Ja.
– Wie war es?
– So prägnant wie eine tätowierte Lilie auf dem Arm einer Gangsterbraut.
– Nein!
– Und in der Tiefe so stechend wie ein Büßerhemd. Eine köstliche Höllenqual!”

Serge Lutens

Der Flakon


Die Splashflakons sind rund und haben keinen Zerstäuber. Zudem sind sie exklusiv nur im Palais Royal in Paris oder online über die firmeneigene Webseite erhältlich. Mit der Einführung des Duftes im Zerstäuberflakon ist La vierge de fer nun gleichzeitig auch leichter verfügbar. In den ersten Onlineparfümerien ist er bereits aufgetaucht und ich nehme an, dass er auch in Parfümerien erhältlich sein wird, sofern sie das Label im Sortiment führen.

Das Design des Flakons ist schlicht und gradlinig. Befreit man ihn aus seiner Umverpackung ist er zunächst mit einem runden Schraubverschluss versehen. Der Zerstäuber liegt extra dabei. Es ist also durchaus möglich, auch die schmalen Flakons als Schüttflakon zu benutzen, wenn man diese Variante bevorzugt. 
Unterteilt werden die Zerstäuberflakons in Beige und Black Collection, erkennbar am beigen oder schwarzen Etikett. Die Düfte der Black Collection sind höher konzentriert und mit 105 € (UVP) ein wenig teurer als die der Beige Collection (UVP 90 €). La vierge de fer gehört zu der Ephemeral Collection, ist also nicht permanent erhältlich. Wie die Düfte der Black Collection ist La vierge de fer ebenfalls höher konzentriert.

Duftnoten
Lilie, metallische Noten


Der Duft


Wie alle Serge Lutens Düfte wird auch hier nicht in Kopf-, Herz- und Basisnoten unterteilt. Auch ist die Liste der Komponenten recht übersichtlich. Die oben zitierte Duftbeschreibung von Serge Lutens macht deutlich, dass es weniger darum geht, den Duft anhand von einzelnen Ingredienzien einzuschätzen als viel mehr darum, welche Stimmung er vermitteln soll. Und wie so oft bei Serge Lutens wird ein geheimnisvolles Bild gezeichnet, welches es, wie ein Kunstwerk, zu interpretieren gilt.

Der Duft wirkt auf mich zugleich pudrig und frisch. Die Lilie ist zunächst noch deutlich wahrnehmbar und mit ein wenig Fantasie erkenne ich sogar die metallischen Noten. Nach einer Weile nimmt die Intensität der Lilie etwas ab und es mischt sich eine sehr feine, leichte Süße dazu. Nach einigen Stunden klingt der Duft blumig aus.
Der Duft riecht ungewöhnlich, ist jedoch gefälliger als manch andere Serge Lutens Düfte, die allesamt als Nieschendüfte gelten. Er ist sanfter als ich es anhand der Beschreibung erwartet hätte, birgt aber durchaus eine gewisse Kraft und Selbstsicherheit in sich. Es ist ein angenehmer Duft für jeden Tag. Die beschriebenen Höllenqualen bleiben, zumindest bei mir, aus. 

Alle Serge Lutens Düfte sind als Unisex-Düfte gedacht.


Typ: pudrig, blumig Preis: ab ca. 82 €
Intensität: leichtInhalt: 50 ml / 75 ml (Splash)
Haltbarkeit: gut Verfügbarkeit: vorübergehend

Erhältlich bei folgenden Partnern*:
    



PR-Sample
*Affiliate-Links
0
Teilen:

6 Kommentare

  1. 22. November 2015 / 18:24

    Davon hatte ich schon auf anderen Blogs gelesen. Ich würde zu gerne mal dran schnuppern, weil sich das schon toll anhört!
    Grüße
    Annie
    todayis.de

  2. 22. November 2015 / 22:24

    Wow, die Bilder sind ja der Hammer, ganz große Klasse!
    Ich mag metallische Düfte, werde also mal bei Parfumo gucken, ob ich eine Probe von La vierge de fer bekomme. Du hast mich sehr neugierig auf den Duft gemacht, mag die SL Parfums sehr. Ich habe mir La fille de Berlin gekauft, erstens hat mich der Name (meine Heimat) angesprochen und natürlich das Parfum selber, es duftet nach Rose und Pfeffer.

    Liebe Grüße,
    Moppi

  3. 23. November 2015 / 13:42

    die BILDER!!!! wunderschön!!!!

  4. 23. November 2015 / 15:45

    Die Bilder sind richtig toll geworden, du hattest mich auf Twitter schon so neugierung gemacht 😉 Der Duft klingt wirklich angenehm, würde ihn gerne mal probeschnuppern.

  5. 23. November 2015 / 19:05

    Hammer Bilder <3 Du bist eine Künstlerin! Die Düfte/ Marke kenne ich gar nicht. Hast mich jetzt aber neugierig gemacht!

  6. 23. November 2015 / 19:39

    Es freut mich wirklich sehr, dass euch die Bilder gut gefallen! Vielen Dank für die lieben Worte! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.