Le Vernis Rouge Noir feiert seinen 20. Geburtstag
Die Chanel Rouge Noir Weihnachtskollektion 2015

1995 erschien der Chanel Kult-Nagellack Rouge Noir (in Amerika zunächst unter dem Namen „Vamp“). Er ist eine Hommage an das dunkle Granatrot, welches Gabrielle Chanel gern in ihren Kollektionen verwendete und das bereits 1926 in der amerikanischen Vogue lobende Erwähnung fand.
Zum 20. Geburtstag widmet Chanel der Kult-Nuance eine ganze Kollektion, die Rouge Noir Weihnachtskollektion. Sanftes Rosé, luxuriöses Safran-Gold und tiefes Violett begleiten und unterstreichen das dunkle Kirschrot.

Levres Scintillantes Glossimer 487 Etincelle • Le Top Coat Lame Rouge Noir

Der Levres Scintillantes Glossimer 487 Etincelle* wird als „goldenes Schwarz-Rot“ beschrieben. Anders als es in der Hülle zunächst scheint ist Etincelle auftragen relativ transparent. Der beerige Ton färbt die Lippen nur minimal dunkler und auch die goldenen Schimmerpartikel sind dezenter als erwartet. Er kann solo oder als Top Coat über einem Lippenstift (vorzugsweise natürlich dunkles Kirschrot alla Rouge Noir) getragen werden.
Die Textur der Chanel Glosse mag ich sehr gern. Sie kleben nicht unangenehm, trocknen die Lippen nicht aus und verlaufen nicht. Nicht umsonst zeigte ich sie in dem Artikel »Best of Chanel.

Levres Scintillantes Glossimer 487 Etincelle

Le Top Coat Lame Rouge Noir

Der Top Coat Lame Rouge Noir* ist optimal auf das dunkle Kirschrot von Rouge Noir abgestimmt. In Ermangelung dessen habe ich mich für Clinique Black Honey als Basis entschieden. Der transparent violette Top Coat beinhaltet eine Vielzahl verschieden großer goldener Flakes. Eine Schicht reicht bereits für eine gleichmäßige Verteilung. Vor dem Gebrauch muss der Lack jedoch zunächst geschüttelt werden damit sich die Flakes im Lack verteilen. Der Top Coat lässt den Grundlack minimal dunkler und violetter wirken und die goldenen Partikel sorgen für einen eleganten, hochkarätigen Look – ganz besonders über dunklen Tönen.
2 Schichten Le Top Coat Lame Rouge Noir über

Rouge Allure 237 Vaporeuse • Levres Scintillantes Glossimer 477 Rose de Lune
Joues Contraste Lumiere Highlighting Blush 12 Coups de Minuit 

Der Rouge Allure 237 Vaporeuse* ist ein helles, transparentes Rosa. Er lässt die eigene Lippenfarbe ein wenig heller und kühler wirken, deckt sie aber nicht völlig ab. Die Textur ist sehr angenehm, die Farbe betont meine Lippenfältchen nicht und ich habe den Eindruck, dass meine Lippen während der Tragezeit gut mit Feuchtigkeit versorgt werden. Die Haltbarkeit beträgt in etwa 2 Stunden, was für helle transparente Töne nicht ungewöhnlich ist. Zum Nachziehen ist kein Spiegel notwendig.

Rouge Allure 237 Vaporeuse

Der Levres Scintillantes Glossimer 477 Rose de Lune* wirkt in der Hülle zwar wie ein helles Perlmutt-Rosa, aufgetragen ist die Basis aber klar. Unzählige feine Glitzerpartikel in Silber sorgen für ein funkelndes Finish. Auch er verfügt über die oben genannten positiven Eigenschaften der Levres Scintillantes Glossimer. Die Schimmerpartikel sind auf den Lippen nicht spürbar.

Levres Scintillantes Glossimer 477 Rose de Lune

Eines meiner persönlichen Highlights der Kollektion ist der Joues Contraste Lumiere Highlighting Blush 12 Coups de Minuit*. Der sehr fein schimmernde Highlighter sorgt für einen wunderschönen aber keinesfalls zu dominanten oder gar künstlichen Glow. Die Farbe ist weder zu warm noch zu kühl und dürfte somit zu fast jedem Hautton passen. Beschrieben wird er als „pfirsich-beige“. Über Blushes aufgetragen soll er diese veredeln, als Highlighter oberhalb der Wangenknochen aufgetragen soll er für Frische sorgen.

Joues Contraste Lumiere Highlighting Blush 12 Coups de Minuit

Les 4 Ombres Signe Particulier

Die Lidschattenpalette Les 4 Ombres Signe Particulier vereint alle für die Kollektion relevanten Farben: Ein hauchzartes fliederfarben angehauchtes helles Rosa, ein schimmerndes Taupe, ein dunkles, rötliches Violett und ein warmes, intensives Gold. Die erste Nuance ist relativ transparent, erfüllt seine Aufgabe, das Highlighten des Innenwinkels und des Brauenbogens, jedoch voll und ganz. Der zweite Ton wirkt an mir mal wieder wärmer als bei anderen (sh. Temptalia) und könnte für meinen Geschmack gern ein bisschen deckender sein. Der dunkelste Ton der Palette lässt sich gut auftragen und verblenden. Das warme Gold macht sowohl solo als auch als Topper eine gute Figur. Ganz besonders die Kombination aus Violett und Gold finde ich sehr spannend und edel. 


Augen: Chanel Palete Signe Particulier, House of Lashes Pixie Luxe
Wangen: Chanel Highlighter Coups de Minuit, Chanel Blush Innocence
Lippen: Chanel Gloss Etincelle

Verfügbarkeit


Es herrscht einige Verwirrung bezüglich der Lancierung. Nach meinen Informationen erschien die Kollektion am 5.11., die Vogue nennt den 7.11. und fragt man in den Filialen von Douglas und Pieper heißt es, sie käme erst noch.
Auch was die Bezugspunkte betrifft bekommt man verschiedene Informationen. Erst heißt es, die Kollektion sei derart exklusiv, dass es sie nur an zwei oder drei Countern im ganzen Land gäbe, dann wiederum schreiben Pieper und Douglas, die Kollektion gäbe es bald in ihren Filialen. Auf meine Nachfrage bei Chanel erhielt ich leider keine Antwort. Tatsache ist jedoch, dass sie bereits bei Karstadt und Breuninger gesichtet wurde. Auch dürfte feststehen, dass es sie nicht in deutschen Onlineshops geben wird.

Ich kann euch leider nur raten, selbst an den örtlichen Countern vorbei zu schauen und nachzufragen. Meine Palette war beim hiesigen Karstadt bereits ausverkauft. Sara gab mir jedoch den Tipp, sie telefonisch bei Breuninger in der Filiale zu bestellen, was wunderbar geklappt hat. Vielen Dank noch einmal!

Die Produkte der Kollektion sind mit Ausnahme des Le Vernis Rouge Noir limitiert.


Weitere Artikel findet ihr zum Beispiel bei Chicprofil (Übersicht), Karolina, Silverkis und Karen.



*PR-Sample

0
Teilen:

15 Kommentare

  1. 20. November 2015 / 19:17

    Bei Etincelle dachte ich erst WOW, den muss ich haben, aber das er dann so transparent auf den Lippen erscheint finde ich total schade :/
    Dafür finde ich den Highlighter wunderschön, er ist so subtil und das mag ich derzeit am liebsten! Dann werde ich mal an den Douglas Countern in Bremen Ausschau halten, male mir aber nach deinen Schilderungen nicht so hohe Chancen aus…

  2. 20. November 2015 / 19:35

    Das Lidschatten-Quattro sieht so schön aus. Ich mag das Design total gerne.

  3. 20. November 2015 / 21:10

    Von dieser Kollektion bin wirklich sehr begeistert!
    Ich habe fast ALLES gekauft ;D heheh ( krank , ich weiß )
    Ich habe nur den goldenen Kajalstift, die Lippenstifte ( fand die wirklich nicht besonders ) und den hellen Gloss nicht gekauft.
    Erstmal wollte ich die Palette nicht nehmen, weil nicht alle Lidschatten gut pigmentiert sind und das hat mich sehr enttäuscht…aber…ich hatte einen -15% Gutschein also sie dürfte auch mit ;D
    Ich muss auch alle fotografieren aber das ist so viel und ich komme immer so spät nach hause ;D
    Vielen liebe Dank fürs Verlinken 🙂
    Den Top Coat hat mir meine Mama zufällig am Flughafen gekauft , sie meinte : ich war mir sicher , dass du so einen nicht hast! und ich : toll , warum hast du mir nicht ganze Kollektion mitgebracht?
    Mama: öh, war das schon wieder eine neue Kollektion?!
    hahahaha :))))

    • 23. November 2015 / 19:40

      Ich kann das gut nachempfinden 😉 Hätte ich nicht einiges als Sample bekommen hätte ich auch mehr gekauft!

  4. 20. November 2015 / 21:25

    Oh eine schöne Kollektion, Chanelkollektionen gefallen mir ja eher selten. Aber das Konzept ist sehr schön und die Produkte sehen mal wieder toll aus… Schade das ich mein Budget erstmal auf Weihnachten konzentrieren muss. 😀

    • 23. November 2015 / 19:42

      Ist vielleicht aber auch gar nicht schlecht. Dann musst du auch nicht traurig sein, wenn du ein Wunschprodukt nicht bekommst. Denn das ist ja bei dieser Kollektion auch nicht so einfach.

  5. 20. November 2015 / 23:51

    Der Topcoat ist ja genau meines, ich habe schon einige solcher Flakies Lacke. Nun hoffe ich ja mal ganz doll, dass die LE noch in die Onlineshops kommt oder ich Glück habe, ihn unterwegs zu sehen.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    • 23. November 2015 / 19:42

      Ich befürchte wirklich, in deutschen Onlineshops wird es eher schwierig 🙁 Aber vielleicht hast du im Laden ja noch Glück! 🙂

  6. 21. November 2015 / 6:58

    Ich habe mir auch ein wenig aus der LE gegönnt. Bei dem Quad habe ich länger überlegt, da die Swatches bei Temptalia nicht so besonders aussahen, aber dann selbst geswatcht einfach nur schön…….und der Highlighter ist einfach ein Traum. Bei uns in Österreich gab es auch ein Problem mit dem Erscheinungsdatum, manches war schon da und manches kommt erst……..

    Liebste Grüße
    Marina

    • 23. November 2015 / 19:43

      Ein Chaos, ich sag's dir. Aber gut, dass du das Quad noch bekommen hast! Ich mag es ja auch sehr gern 🙂

  7. 21. November 2015 / 11:36

    Liebe Melanie,
    ich freue mich dass es mit die Palette geklappt hat. Vor ein paar Jahre waren Weihnachtslooks von Chanel noch strenger limitiert. Ich habe damals vor Monaten die Sache reserviert und ständig angerufen ob sie da waren, um Unglück zu vermeiden 😉 Ich schreibe auch gerade über diese Kollektion, werde ich deine Post verlinken. Deine Look ist wirklich schön geworden, die Farbe sind traumhaft für grüne Augen. <3

    • 23. November 2015 / 19:58

      Inzwischen habe ich deinen Post schon gesehen- wirklich sehr schön geworden! Schade, dass dir die Palette nicht ganz so gut gefällt. Danke für die Verlinkung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.