Blogparade
Schmink meinen Song!

Zunächst einmal: April, April! Natürlich war die Leberwurst-Blogparade nicht unser Ernst. Wobei ihr natürlich gern trotzdem teilnehmen könnt. Das InLinkz-Tool ist bis zum 8.4. geöffnet ;-)

Allerdings haben Steffi und ich uns tatsächlich ein paar Gedanken zu einer neuen Blogparade gemacht. Vor einer Weile hatte ich eine Idee für ein Projekt und sprach Steffi an, ob sie nicht mitmachen wollte. Ich liebe ihre Looks, sowohl die kreativen als auch die alltäglichen, und ich könnte mir keine bessere Partnerin für diese Blogparade vorstellen. Sie sagte zu und gemeinsam entwickelten wir die Idee weiter, schmiedeten konkrete Pläne und schwangen die Pinsel.



Worum geht es überhaupt?


Eigentlich hat die Blogparade nicht einen, sondern gleich  zwei Namen: Schmink meinen Song! und Schmink meinen Film!. Im Wechsel werden wir euch monatlich, jeweils am 1.,  dazu auffordern, euch von einem bestimmten Song oder Film inspirieren zu lassen und diesen umzusetzen. Ihr könnt etwas schminken oder auch gern ein Nail Art zaubern.
Ob ihr den Song oder Film eher kreativ umsetzt oder eine alltagstaugliche Variante wählt, bleibt euch überlassen. Auch entscheidet ihr selbst, ob ihr euch von konkreten Songzeilen oder Film-Looks inspirieren lasst oder das ganze freier interpretiert. Damit ihr wisst, was wir meinen, haben wir heute gleich ein Beispiel, nämlich unsere Interpretationen des ersten Themas, für euch. Und es lautet...

Paint it Black!




Ich nehme mal an, der Song ist allen bekannt. Zur Sicherheit: »Hier findet ihr den Songtext. Ein weiteres Video neben dem gezeigten von 1962 findet ihr zum Beispiel »hier (1990).

Für den Einstieg haben wir einen Song ausgewählt, von dem wir glauben, dass er sich besonders leicht umsetzen lässt. Ich denke, sich schwarz anzumalen ist prinzipiell kein Problem. Allerdings hat der Song meiner Meinung nach auch noch einiges mehr zu bieten...



Meine Umsetzung


Wie schon gesagt, sich schwarz anzumalen liegt nahe. Ein markantes Bild in dem Song ist für mich jedoch auch die rote Tür, die schwarz gestrichen wird. Aus diesem Grund habe ich die Farbe Rot ebenfalls mit aufgegriffen. Stichworte, die mir bei dem Song außerdem in den Sinn kommen, sind Depression, Chaos, Wut und Melancholie. Diesen Gefühlen habe ich versucht, in meinem Make-up Ausdruck zu verleihen.

"I see a red door and I want to paint it black..."


Obwohl ich mit diesem Lied eher negative Gefühle verbinde, mag ich es übrigens dennoch sehr gern. Es ist einfach ein absoluter Klassiker unter den Rock-Songs. Mein Vater hat solche Musik sehr gern gehört und ich weiß noch genau, wie ich als Kind vorm Plattenspieler saß und mir eine Scheibe nach der anderen angehört habe. The Rolling Stones, Deep Purple, Creedence Clearwater Revival... Die Musik erinnert mich an meinen leider viel zu früh verstorbenen Vater und ich bin sicher, er fände es absolut genial, dass wir unsere Blogparade mit diesem Song starten!






Und nun seid ihr dran!

Noch einmal das Wichtigste in Kürze:


• Schminkt einen Look oder pinselt ein Nail Art, inspiriert von Paint it Black von den Rolling Stones! (»Songtext, »Video)

• Ob kreativ oder alltagstauglich - alles ist erlaubt!

• Die Runde endet am 1. Mai um 15 Uhr.

• Wir geben abwechselnd einen Song oder einen Film vor. Das neue Thema, diesmal ein Film, wird am 1. Mai bei Steffi bekannt gegeben.

• Das Banner kann gern für die Teilnahme an der Blogparade genutzt werden. Bitte verlinkt außerdem entweder Steffis oder meinen Post, damit eure Leser sich auch die anderen Beiträge zur Blogparade anschauen können.

• Verlinkt uns bei Veröffentlichungen auch gerne auf Instagram, Facebook oder Twitter damit wir eure Beiträge auch dort teilen können. Hier findet ihr uns:

Steffi: InstagramTwitterFacebook
Melanie: InstagramTwitterFacebook






Kommentare:

  1. Wow, so ein toller Look! Passt so toll zum Lied :) Ich mag das Lied sehr und finde es toll, was du draus gemacht hast. Vielleicht schaffe ich es ja, mitzumachen, es reizt mich gerade sehr!

    AntwortenLöschen
  2. Perfekt umgesetzt. Das dramatisch,chaotische & zerstörerische gut eingefangen.Man hört das Lied quasi bei jedem gedanklichen Pinselstrich.
    Bin schon gespannt auf Reaktionen und weitere Ideen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich bewundere deine Kreativ-Looks immer wieder! Einfach Hammer!❤️

    AntwortenLöschen
  4. Oh ich bin sowas von dabei!!! Super Idee!

    AntwortenLöschen
  5. Ganz toll und so kreativ <3 Eine super Idee für eine Blogparade! Ich hoffe ich schaffe es auch mitzumachen! :)

    AntwortenLöschen
  6. So ein toller Look! Großes Kompliment nochmal für Idee und Umsetzung <3

    AntwortenLöschen
  7. Wow...ein wirklich Hammerlook perfekt passend zum Song...
    Liebste Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  8. Boah krass, was eine tolle Umsetzung! Du hast dich mal wieder selbst übertroffen!

    AntwortenLöschen
  9. Der Hammer! Du bist einfach sowas von kreativ!

    AntwortenLöschen
  10. Die Idee finde ich grandios! Und dein Look ist einfach mal wiweder der Hammer!!!

    AntwortenLöschen
  11. Da sieht sooooo geil aus.... absolut geniale Umsetzung! 1+ mit Sternchen;)

    AntwortenLöschen