Der Schutzschirm aus der Natur
Dermasence Vitop forte

Hin und wieder habe ich es ja bereits erwähnt: Ich habe eine leichte Form von Neurodermitis. Wie ihr ja sicherlich wisst, kann sich Neurodermitis auf verschiedene Arten bemerkbar machen und tritt meist in Schüben auf. Es gibt also Zeiten, in denen alles in Ordnung ist, und Phasen, in denen sich die Hautkrankheit bemerkbar macht. Bei mir ist es so, dass meine Haut, vor allem an den Beinen und Fingern, während eines Schubs unheimlich juckt. Es macht mich dann meist furchtbar nervös und durch das Kratzen wird es an den betroffenen Hautstellen nur noch schlimmer, da dies die Haut zusätzlich reizt, manchmal im wahrsten Sinne des Wortes bis aufs Blut. Ein Wundermittel dagegen habe ich leider noch nicht gefunden. Aus diesem Grund bin ich stets auf der Suche nach neuer Pflege, die mir in solchen Fällen helfen kann. Eines dieser Pflegeprodukte, die bei trockener Haut und Neurodermitis helfen sollen, ist die brandneue Vitrop forte von Dermasence.
Vitop forte ist eine Pflegecreme für gereizte, trockene Haut und bei Neurodermitis. Bei der Entwicklung setzte Dermasence auf die Kraft traditioneller Heilpflanzen. Ein Komplex aus Färberwaid, Grünem Tee und Aloe Vera soll Hautreizungen, wie etwa Rötungen, Juckreiz und Schwellungen, im Nu mindern und trockene Haut pflegen. Ein atmungsaktiver, nicht fettender Schutzfilm schützt die Haut außerdem vor mechanischen Belastungen. Sie kann sowohl für den Körper als auch für das Gesicht genutzt werden und ist auch für Kinder geeignet. Bei akuten Fällen verspricht Vitop forte schnelle Linderung. Therapie begleitend bei Neurodermitis angewandt soll sie die beschwerdefreien Phasen verlängern können. Die spezielle Tube soll eine saubere, keimfreie und nahezu restlose Entnahme der Creme ermöglichen.
Inhaltsstoffe
AQUA, GLYCERIN, HYDROGENATED PALM GLYCERIDES, DIMETHICONE, CETEARYL ALCOHOL, ETHYLHEXYL STEARATE, ORBIGNYA OLEIFERA SEED OIL, PROPYLENE GLYCOL, OLEA EUROPAEA (OLIVE) OIL UNSAPONIFIABLES, ISATIS TINCTORIA LEAF EXTRACT, BISABOLOL, ALOE BARBADENSIS LEAF JUICE POWDER, HIPPOPHAE RHAMNOIDES FRUIT OIL, TOCOPHEROL, CAMELLIA SINENSIS LEAF EXTRACT, SODIUM CETEARYL SULFATE, PENTYLENE GLYCOL, GLUCONOLACTONE, SODIUM BENZOATE, SODIUM HYDROXIDE, LACTIC ACID, CALCIUM GLUCONATE, DISODIUM PHOSPHATE, DIPOTASSIUM PHOSPHATE
In letzter Zeit sehe ich diese Art des Verschlusses immer häufiger bei Cremes aus der Apotheke: Man dreht am Deckel und ein kleines Loch öffnet sich. Man entnimmt die Creme, dreht erneut am Deckel und die Tube ist wieder verschlossen. Dies soll besonders hygienisch sein. Bei so mancher Creme hatte ich dann zum Schluss aber das Problem, dass es, wenn die Tube fast leer war, sehr schwierig war, noch etwas aus ihr heraus zu bekommen. Dies soll dank eines bestimmten Druckpunktes auf der Rückseite der Tube bei Vitop forte nicht der Fall sein. Da meine Tube aber noch relativ voll ist, kann ich euch leider nicht sagen, ob es funktioniert.
Die Creme selbst ist gelblich und riecht für meinen Geschmack ein bisschen seltsam aber nicht unangenehm. Um die Haut nicht zu reizen, wird bei Cremes dieser Art für gewöhnlich auf Parfum und andere Duftstoffe verzichtet. Vitop forte ist angenehm cremig, lässt sich gut verteilen und zieht schnell ein. Die Haut wird spürbar gepflegt, ohne, dass ein unangenehmer Film zurückbleibt. Zurzeit habe ich wieder einen Schub. Diesmal ist es an den Oberschenkeln besonders schlimm. Ich habe den Eindruck, dass Vitop forte den Juckreiz durchaus lindert und die Haut bei der Regeneration nach dem Kratzen unterstützt. Da ich die Creme erst wenige Wochen in Gebrauch habe und sie auch hauptsächlich bei akuten Schüben nutze, kann ich nicht sagen, ob sich die Zeit zwischen den Schüben bei einer langfristigen Anwendung verlängert. Ein Soforthilfe-Effekt ist jedoch durchaus gegeben und ich bin sehr zufrieden mit der Creme. Vitop forte ist in der Apotheke erhältlich, enthält 100 ml und kostet ca. 19 €.  
PR-Sample
3
Teilen:

2 Comments

  1. 26. Januar 2017 / 16:59

    Ich habe auch eine leichte Form von Neurodermitis, momentan sehr doll, besonders am linken Oberarm. Ob es an der trockenen Heizungsluft liegt? Im Sommer habe ich es nie so schlimm. Die Vitop Creme habe ich bei einem Gewinnspiel von Dermasence gewonnen, aber noch nicht ausprobiert. Ich hoffe, dass sie bei mir dann auch hilft.

    Viele Grüße,
    Moppi

  2. 26. Januar 2017 / 21:24

    Für mich ist die Creme sehr interessant, da ich unter leichter Psoriasis leide und daher immer auf der Suche nach guten Pflegeprodukten bin. Danke fürs Vorstellen!
    Glg
    Jennifer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.