MAC Pinsel
Linear 1 Brush

Ende 2013 erschienen die Masterclass Brushes von MAC. Das Besondere daran: Sie erinnern eher an Zahn- oder Haarbürsten als an klassische Pinsel. Diese Form ermöglicht eine spezielle Art der Applikation, bei der die Hand nicht den Blick in den Spiegel versperrt und die besonders präzise und komfortabel sein soll. Die Kollektion umfasst drei Pinsel: Linear 1 für präzise Linien und Kanten, Oval 3 für Lidschatten und Concealer und Oval 6 für Foundation, Blushes und die Konturen. Ich habe mir vor Kurzem den Linear 1 gekauft, welchen ich euch heute genauer vorstellen möchte.
Der Linear 1 eignet sich laut MAC bestens für scharfe, präzise Linien entlang des Wimpernkranzes und der Lippen oder zum Definieren der Brauen. Der Pinsel besteht aus synthetischen Borsten und hat einen breiten, gummierten Bereich, durch den er sich sicher halten lässt. Er wird in einer eleganten, schwarzen Schachtel geliefert und ist mit 23 € für einen Pinsel von MAC relativ günstig. Meine MAC-Pro-Prozente konnte ich bei ihm jedoch leider nicht nutzen, obwohl er im regulären Sortiment zu finden ist.  
 
Wimpernkranz schattieren  •  Augenbrauen nachziehen  •  Highlights setzen  •  Konturen perfektionieren 
Gekauft habe ich den Pinsel in erster Linie um die Lippenkonturen nachzuarbeiten. Hierfür könnte er aber für meinen Geschmack noch etwas präziser sein. Ich war schon ein wenig enttäuscht und drauf und dran, ihn zurückzuschicken, dann entdeckte ich ihn jedoch für die Brauen und den unteren Wimpernkranz. Dabei macht er nämlich eine ausgesprochen gute Figur. Er ist relativ fest gebunden und schmal genug, um damit den Wimpernkranz zu schattieren, die Brauen nachzuziehen oder den Bereich unterhalb der Brauen aufzuhellen. Besonders das Auffüllen der Brauen geht viel schneller als mit meinem üblichen Brauenpinsel – ich bin begeistert! Für Eyeliner ist er mir persönlich allerdings eine Spur zu breit. Da bleibe ich dann doch lieber bei meinen Eyeliner-Stiften.
Die Handhabung war zunächst ungewohnt, man hat den Dreh jedoch schnell raus. Durch den breiteren, gummierten Bereich liegt der Pinsel zudem sehr gut in der Hand.
Weitere Berichte zu den Masterclass Brushes findet ihr bei Temptalia und Magi Mania.
 
Pinsel vs. Stift
 
Erhältlich bei folgenden Affiliate-Partnern:
      
 
0
Teilen:

8 Kommentare

  1. 20. Januar 2017 / 10:53

    Ich glaube ich kann ihn mir auch super für die Nasenkontur, eine scharfe Wangenkontur oder um die Augenbrauen "zu cleanen" – bin auf jeden Fall angefixt :)!

  2. 20. Januar 2017 / 16:16

    Ach, schade, dass er doch zu unpräzise für Eyeliner ist. Für kurzsichtige Menschen wie mich wäre so ein Pinsel, mit dem man sehr nah an den Spiegel rücken kann, sicher echt praktisch.

    Liebe Grüße!

    • 20. Januar 2017 / 16:21

      Ja, da hast du Recht. Wobei das oben nur ein Strich ist, man kann natürlich öfters darüber gehen und dann wird die Linie auch präziser. Für meinen Geschmack ist sie nur leider etwas zu dick. Aber der Pinsel hat ja auch einige andere Vorzüge ich ist nicht nur für den Lidstrich interessant 🙂

      Liebe Grüße!

  3. 21. Januar 2017 / 2:15

    Ich finde die Pinselform sehr spannend, weil ich immer dicht an den Spiegel muss, ohne meine Brille.
    Zum Lidstrich ziehen bräuchte ich ihn wohl noch am meisten

  4. 21. Januar 2017 / 21:08

    für die Lippenkontur finde ich ihn ineressant, ansonsten wüsste ich jetzt nix mit dem Pinsel anzufangen 🙂

  5. 22. Januar 2017 / 15:19

    Der Stift sieht irgendwie lustig aus. Ich glaube dass diese Form für die o.g. Zwecke praktisch sein kann, aber irgendwie assoziiere ich damit eine Zahnbürste 😀

  6. 24. Januar 2017 / 14:04

    Ich finde diese Art der “Bürsten“-Pinsel ja optisch total ulkig XD selber getestet hab ich jetzt noch keinen, aber das kann ja noch werden. Schön, dass Du für Deinen eine ideale Anwendungsmöglichkeit gefunden hast 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Sartrellit Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.