Neue Kollektionen von Guerlain
La Petite Robe Noire 2017 & Happy Glow

Zum Jahresbeginn präsentiert Guerlain gleich zwei neue Kollektionen, die größtenteils limitierte Frühlingskollektion Happy Glow und die Sortimentserweiterung La Petite Robe Noir 2017. Wie der Name schon sagt, geht es bei der Happy Glow Kollektion um einen frischen, strahlenden Teint und gute Laune. Im Mittelpunkt der Kollektion steht die Farbe Rosa. Die La Petite Robe Noir Kollektion 2017 umfasst neue Nuancen der bereits bekannten La Petite Robe Noire Lippenstifte und Nagellacke, hat aber auch einige gänzlich neue Produkte zu bieten.

Happy Glow 

Die Happy Glow Kollektion kleidet sich in zart rosa schimmerndes Weiß. Mit nur fünf Produkten ist sie recht überschaubar. Vier davon sind limitiert. Lediglich der Pinsel wird im Sortiment bleiben.
Eine neue Variante der beliebten Meteorites Perlen soll diesen frischen Look ermöglichen und den Teint gleichzeitig wie ein Weichzeichner optimieren. Leider habe ich die Perlen nicht, ich habe sie mir jedoch vor Kurzem in der Parfümerie angeschaut. Sie scheinen etwas rosiger zu sein und schimmern etwas stärker als die Perlen aus dem regulären Sortiment.
Für frühlingsfrische Lippen sorgen zwei limitierte Nuancen der Kiss Kiss Lippenstifte, ein frisches Rosa und ein etwas wärmeres, dunkleres Rosa-Pink.
Der neue Meteorites Pinsel soll eine verbesserte Version des Originals sein. Er verspricht weichere Pinselhaare und soll zugleich stärker sein, wodurch sich problemlos die optimale Menge Puder aufnehmen lassen soll. Die Quaste besteht aus Ziegenhaar. Für meinen Geschmack könnte er noch etwas weicher sein. Die Puderpinsel, die ich sonst verwende, sind definitiv weicher. Allerdings muss ich ihm zugestehen, dass er sehr gut für die Puderperlen von Guerlain geeignet ist. Ein zu weicher Pinsel nimmt eventuell nicht genug Produkt auf. Das Design ist natürlich Geschmackssache, für mich ist es jedoch ein Pluspunkt.
Die Guerlain Meteorites Voyage Palette soll sowohl als Highlighter als auch als Blush verwendet werden können. Es verspricht einen frischen, leuchtenden Teint. Für mich ist es allerdings eher ein Blush als ein Highlighter, auch, wenn der zarte Rosaton eine ordentliche Portion Schimmerpartikel enthält. Auf den Wangen fallen diese jedoch nicht so sehr ins Gewicht, als das das Puder als Highlighter durchgehen könne. Zumindest nicht auf meinem hellen Teint. Für den versprochenen frischen Teint sorgt es aber definitiv, wenn auch auf eine eher dezente und natürliche Art und Weise.
 

La Petite Robe Noir 2017

Die Erweiterung der La Petite Robe Noir Linie umfasst drei neue Nuancen der La Petite Robe Noir Lippenstifte, Dunkelrot, Orange und Pink, eine neue Nuance der La Petite Robe Noir Nagellacke, ein leuchtendes Violett, den brandneuen Lip & Cheek Tint und eine neue Mascara. Bei dem Lip & Cheek Tint handelt es sich um ein ölfreies, gelartiges Produkt, welches mit einem integrierten Pinsel aufgetragen wird. Es ist ein helles, leichtes Rosa. Die La Petite Robe Noir Mascara verspricht Volumen, Schwung, Länge und Definition und soll die Wimpern in tiefes Schwarz hüllen. Schwarz werden meine Wimpern definitiv und der Schwung der Wimpernzange hält mit der Mascara bis zum Abend durch. Eine optische Verlängerung der Wimpern konnte ich jedoch nicht feststellen. Was mir besonders gut gefällt, ist, dass die Wimpern gut getrennt werden. Auch wenn es von Weitem intensiver aussehen mag, ich bin kein Fan von verklebten Wimpern. Wichtig zu wissen ist sicherlich, dass die Mascara, wie auch die übrigen Produkte der Linie, sehr intensiv riecht. Nach dem Auftragen kann ich den Duft noch mindestens eine halbe Stunde lang um mich herum wahrnehmen. Es ist ein süßlicher Duft, angelehnt an das Parfum La Petite Robe Noir von Guerlain. Solltet ihr unsicher sein, ob er euch gefällt, riecht vorsichtshalber vor dem Kauf einmal an den Produkten. Wer empfindlich auf Duftstoffe in Augennähe reagiert, sollte ebenfalls vorsichtig sein.
 
 
Erhältlich bei folgenden Affiliate-Partnern:
      
PR-Sample
1
Teilen:

3 Comments

  1. 16. Februar 2017 / 19:31

    Ich mag es gar nicht, wenn Mascara stark riecht. Das ist irgendwie unangenehmen, schade…..denn ich finde gerade Mascara muss nicht noch zusätzlich beduftet werden…

  2. 17. Februar 2017 / 5:04

    Aufmachung und Meteorites kann Guerlain einfach. Für den Rest interessiere ich mich zugegeben nicht so wirklich.
    Duftende Mascara wie zB bei YSL finde ich gar nicht so schlecht, solange der Duft nicht ZU extrem ist. Die Mascara macht einen hübschen Effekt, aber ich bin mir nicht sicher ob es umbedingt ein Produkt aus der Preisklasse für ähnliches sein muss. 😀

  3. 17. Februar 2017 / 7:58

    Ich finde das ja irgendwie etwas schade, dass die ganzen Produkte stark riechen und dann sogar auch noch die Mascara. Gegen dezente Gerüche habe ich ja auch nicht wirklich etwas einzuwenden, aber dann eher bei Lippenprodukten als bei Mascaras und Blush. Der Blush/Highlighter finde ich aber ansonsten ziemlich hübsch. Die Farbe sieht bei dir sehr frisch aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.