Blog News
Februar 2017

Beauty

Bei Schminktante findet ihr Schminktipps um nie mehr alt auszusehen. Die meisten Tipps machen übrigens nicht erst ab 50+ Sinn. Auch mit Mitte 20 ist weniger häufig mehr, finde ich.

Carina hat ihre Lippenstiftsammlung deutlich reduziert. Ich sollte das eigentlich auch dringend tun, aber Lippenstifte sind nun mal meine Leidenschaft. Bei meiner letzten Inventur kam ich auf 162, und das, obwohl ich bei der Inventur auch nicht gerade wenige aussortiert hatte...

Sabrina stellte euch die Frühlingsneuheiten von Tom Ford vor. Auch ich habe eine kleine Auswahl zugeschickt bekommen. Eine ausführliche Review folgt demnächst.



Ernährung


Sarit hat sich 15 Tage lang zuckerfrei ernährt und berichtet auf ihrem Blog über ihre Erfahrungen und die Folgen.

Lisa nimmt mit Hilfe von Hypnose ab. Ich habe gleich mal einige Praxen in meiner Umgebung gegoogelt, denn das würde manches ja vielleicht einfacher machen. Allerdings denke ich, dass es wohl doch nichts für mich wäre. Ich glaube, ich bin einfach nicht offen genug für so etwas. Und die Kilos purzeln ja auch ohne. Trotzdem sehr spannend!

Low Carb als Geheimtipp zum Abnehmen? Carina hat den Trend unter die Lupe genommen. Ich persönlich halte viel von Low Carb, auch, wenn es für mich persönlich schon zu viele Einschränkungen mit sich bringt. Aber ich glaube daran, dass es - richtig gemacht - wirklich etwas bringt. Carina ist ein super Beispiel dafür und auch eine Freundin von mir hat so über 40 Kilo abgenommen.

Mit dem Thema Meal Prep befasste sich Claudia. Eine sehr praktische Sache, vor allem, wenn man gezwungen ist, auswärts, also im Büro oder der Kantine, zu essen, oder abends nicht viel Zeit zum Kochen hat.




Rund ums Bloggen


Bei Olga findet ihr Tipps für mehr Kommentare auf eurem Blog.

Janneke hat 10 Tipps für euch, um eure Produktivität zu steigern. Vor allem Tipp Nummer 1 hilft mir immer sehr.

Stephi zählt Gründe auf, Pinterest zu lieben. Ich selbst bin mit Pinterest bisher noch nicht warm geworden. Sobald ich mal etwas mehr Luft und Zeit habe, sollte ich mir die Plattform wohl nochmal ansehen.

Diana stellt 5 hilfreiche Tools für Blogger vor und erzählt, was sie in 6 Jahren als Bloggerin gelernt hat.



Mein Februar


Nach dem Ende 2016 und Anfang 2017 zwischenzeitlich auch immer wieder andere Dinge im Vordergrund standen- unser Adventskalender auf dem Blog, unser Urlaub in Disneyland, Weihnachten, die Gesundheit, mein Geburtstag... - bin ich inzwischen wieder ziemlich auf das Abnehmen fokussiert. Ich habe wieder angefangen regelmäßig Sport zu machen und achte wieder verstärkt auf die Kalorienbilanz. Im Februar habe ich knapp 2 Kilo abgenommen und liege inzwischen bei -27,6 Kilo. Auf dem Blog gab es Anfang Februar ein größeres Update mit Vorher-Nachher-Bildern dazu: »Klick!

Was den Blog selbst betrifft, so überlege ich, ob ich zu Wordpress wechseln soll. Im Grunde sprechen hauptsächlich zwei Dinge dafür: Der Blog gehört dann vollkommen mir und nicht Google, und man ist freier, was die Gestaltungsmöglichkeiten angeht. Nun muss ich jedoch sagen, dass mein Mann bisher jeden meiner Wünsche perfekt umsetzen konnte. Was das betrifft fehlt mir bei Blogger also nichts. Also bleibt nur noch Grund Nummer 1. Ich bin mir nicht sicher, ob mir das reicht. Zumal ein Umzug auch stressig ist und, wenn man Pech hat, einiges schief gehen kann. Ich lese hin und wieder von Bloggern, die nur mal kurz ein Plug-in installiert und sich dabei den ganzen Blog zerschossen haben. Ist es das wert? Was meint ihr?


Instagram


Ich habe mir die Haare pink färben lassen! Leider ist schon nicht mehr viel davon übrig.

Ein bisschen Shoppen war ich auch. Bei MAC durfte einiges mit und ich liebe meinen neuen Pullover von s.Oliver! 


Wie war euer Februar?







Kommentare:

  1. Danke für die Verlinkung :) Die pinken Haare stehen dir hervorragend!!

    AntwortenLöschen
  2. Vielen lieben Dank für die Verlinkung! Und ich bin erstaunt, dass du noch bei Blogger bist. Dein Blog wirkt so professionell ;-) Für mich hat sich der Wechsel gelohnt, aber der Umzug war wirklich alles andere als einfach. Manche ziehen ja an einem Nachmittag um, bei mir hat es fast einen Monat gedauert. Hatte verschiedene Hürden zu bewältigen. Denke manche ziehen um und wissen gar nicht, was sie alles zerschießen oder falsch machen. Ich habe das Plugin Broken Link Checke und sehe da immer mal wieder Blogs auftauchen, die zu Wordpress umziehen und ihre Linkstruktur geändert haben und keinen Redirect eingebaut haben. Am Anfang hab ich die Links noch manuell angepasst, inzwischen lösche ich sie dann aber doch, weil es zu viel Arbeit ist. So als Beispiel. Dann sind die ganzen Backlinks, die man über die Jahre bekommen hat, weg. Aber wenn du Unterstützung hast, würde ich es wagen.

    Liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
  3. Vielen lieben Dank für die Verlinkung! Und dass Du findest, dass manche Tipps auch für jüngere Frauen gelten können, freut mich natürlich sehr!
    Alles Liebe,
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Nachdem ich heute gelesen haben, dass Netflix (!) Daten in einer Amazon-Cloud gespeichert hat und kaputt war, nachdem bei Amazon Server ausgefallen waren, frage ich mich, wem wirklich Daten gehören. Endgültige Sicherheit hat man wohl nie.

    Das stärkste Argument für mich ist, dass die Subdomain wegfällt und die Reichweite steigt. Aber bis jetzt bin ich bei Blogger relativ zufrieden. Außerdem gibt es auch große Blogs, die noch mit Blogspot bloggen.

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Zusammenstellung, da gehe ich gleich mal stöbern :)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Mel, seit einigen Posts werden deine Beiträge bei mir im Bloglovin App auf dem Handy nicht mehr vollständig geladen. Ich muss immer auf "Hier geht's weiter" klicken, um den Eintrag vollständig im Browser zu laden, um ihn zu lesen. Das ist etwas umständlich. Ist es möglich, diese Einstellung wieder zurück zu ändern, für all diejenigen, die dir auch diese Weise folgen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! :)

      Ja, das ist möglich. Allerdings scheint es so zu sein, dass Bloglovin mir dann leider den Traffic nicht anzeigt, weil die Leser im Grunde nicht auf meinen Blog gehen sondern gleich dort lesen. Für euch ist das kein Unterschied, für mich jedoch ist es schon blöd, wenn ich nicht sehen kann, ob ein Artikel angeklickt wird oder nicht. So habe ich keine Möglichkeit, zu sehen, ob ein Artikel für euch interessant ist oder nicht. Auch kommt es vor, dass ich bei Kooperationen meine Seitenaufrufe angeben muss. Da ist es schon wichtig, dass ich genaue, unverfälschte Zahlen habe.

      Ich werde noch einmal schauen, ob es da eventuell andere Möglichkeiten gibt, so, dass meine Leser bequem über Bloglovin lesen können und ich trotzdem sehe, welche Artikel gern besucht werden. Lass mir bitte nur noch etwas Zeit, mich da schlau zu machen. Ich werde mich am Wochenende ran setzen.

      Viele liebe Grüße und vielen Dank für den Hinweis!
      Melanie

      Löschen