Sexy Summer-Glow
Tom Ford Soleil Summer 2017

Den ultimativen „Summer-Glow“ verspricht die neue Tom Ford Soleil Summer 2017 Kollektion, welche seit Anfang April im Handel erhältlich ist. Warme Farben und ein von der Sonne geküsster Teint stehen im Vordergrund und sollen den Winterblues endgültig vertreiben. Dafür sorgen sowohl spannende Neuheiten als auch alte (aber nicht minder spannende) Bekannte. Einige Highlights aus der Kollektion stelle ich euch heute genauer vor.

 

Beginnen wir gleich mit meinem absolutem Liebling, dem Soleil Blanc Dry Oil Spray. Angelehnt an den Private Blend-Duft Soleil Blanc duftet das Spray wie der pure Sommer. Kokos, Sonnencreme, Sand und Meer mit den sinnlichen Noten der Tuberose und Ylang-Ylang und der Frische von Bergamotte und rosa Pfeffer – wow! Dazu pflegt es die Haut mit Mandelöl, klebt nicht und zieht sofort ein. Der Duft hält lange an und versetzt mich gedanklich an einen tropischen Strand. Ich bin begeistert! Leider gibt es bei uns im Ort keinen Tom Ford Counter, aber wenn ich die Möglichkeit bekomme, muss ich unbedingt einmal am passenden Parfum riechen.

 

150 ml  • 62 €

 

 

Die Kollektion enthält außerdem vier Cream and Powder Eye Color. Naked Bronze und Golden Peach sind Repromotes, also im Rahmen früherer Kollektionen bereits da gewesen. Neu sind Sun Worship und Young Adonis, wobei auf diversen Blogs spekuliert wird, ob der Cremelidschatten im Young Adonis Duo eventuell ein Repromote von Platinum ist. Ich habe hin und her überlegt, ob ich mir Young Adonis kaufen soll. Da ich jedoch bereits Platinum habe, habe ich mich schweren Herzens dagegen entschieden. Das Duo ist wirklich wunderschön und alle Taupe-Fans sollten es sich definitiv ansehen. Mehr dazu bei Karen.

 

Mir wurde Sun Worship zugeschickt, ein Duo bestehend aus einem goldenen Cremelidschatten und einem ebenfalls goldenen Puderlidschatten. Ich liebe ja golden schimmernde Lider – ganz besonders im Sommer! Dünn aufgetragen lässt der Cremelidschatten (Swatches: rechts) die Lider tatsächlich nur leicht schimmern. Er kann aber auch problemlos geschichtet werden. Farblich soll der Lidschatten ebenfalls an einen alten Bekannten angelehnt sein: den Cremelidschatten Guilt. 

Der dazu passende Puderlidschatten (Swatches: links) kann ebenfalls sowohl deckend als auch als schimmerndes Highlight aufgetragen werden. Farblich ähnelt er dem Cremelidschatten sehr, allerdings glitzert er stärker und wirkt dadurch etwas kühler und frischer. 

Beide Lidschatten lassen sich optimal auftragen und verblenden, sowohl einzeln als auch übereinander. Die Haltbarkeit des Cremelidschattens ist sehr gut und auch der Puderlidschatten hält bis zum Abend. Allerdings verirrt sich der ein oder andere Glitzerpartikel schon mal, wenn man ihn allein und ohne Base aufträgt.

 

7 ml / 2,2 g • 48 €  

 

 

 

Für das Augen-Make-up habe ich zunächst den Sun Worship Cremelidschatten flächig auf das bewegliche Lid aufgetragen und zur Lidfalte hin ausgeblendet. Anschließend habe ich die Lidfalte und den unteren Wimpernkranz mit Tom Ford Platinum schattiert und mit dem Sun Worship Puderlidschatten Highlights im Augeninnenwinkel und auf der Mitte des beweglichen Lids gesetzt. Außerdem im Einsatz: ein matter weißer Lidschatten für den Bereich unter den Brauen, ein Stift zum Aufhellen der Wasserlinie, mein liebster Filz-Eyeliner (Clinique Easy Does it Liquid Liner), Augenbrauenpuder und natürlich Mascara.

 

 

 

     

 

Der Skin Illuminator in der Nuance Fire Lust ist ebenfalls ein Repromote. Er verbindet Pflege mit Glanzeffekt und soll so für einen perfekten, strahlenden Teint sorgen. Je nach gewünschtem Effekt kann er auf verschiedene Arten angewandt werden. Wer es dezent mag, der trägt ihn unter der Foundation auf oder mischt ihn mit der Foundation. Für einen stärkeren Effekt kann er über der Foundation getragen werden, und zwar sowohl im ganzen Gesicht als auch punktuell als Highlighter.

 

Zunächst war ich unsicher, ob Fire Lust zu meinem bleichen Teint passt. Denn eigentlich ist er dafür gedacht, Sommerbräune zu betonen. Allerdings passt sich Fire Lust sehr gut an den eigenen Hautton an und hinterlässt weniger Farbe als vielmehr einen hauchfeinen Schimmer. Ich kann ihn also problemlos mit der Foundation vermischt im ganzen Gesicht tragen. Für das Make-up unten habe ich ihn zusätzlich mit einem Stippling Pinsel etwas stärker als Blush bzw. Highlighter aufgetragen. Ihr seht, selbst geschichtet und auf meiner hellen Haut ist der in der Verpackung zunächst sehr orange wirkende Ton nicht zu intensiv. Die Schimmerpartikel sind sehr fein und sorgen zwar für einen gesunden Glow, glitzern jedoch nicht zu stark.

Eine weitere Review zu Fire Lust findet ihr bei Temptalia.

 

15 g • 48 €

 

 

 

Ganz neu sind die limitierten Lip Balms im Miniformat. Wie schon die Tom Ford Lips & Boys sind auch sie ein wenig kleiner und somit perfekt für selbst die kleinste Handtasche. Sie sollen die Lippen mit Feuchtigkeit versorgen, ihnen einen Hauch Farbe und ein glänzendes Finish verleihen. Sie sind in sechs verschiedenen Nuancen erhältlich, den beiden Korall-Nuancen Cruising und Neotropic, dem Fuchsia-Ton Pure Shores, dem frischen Pink L’Odissea, dem Rot-Ton Fathom und der Bordeaux-Nuance La Piscine. 

 

Zugeschickt wurde mir die Nuance Neotropic. Dazu habe ich mir noch La Piscine gekauft. Beide decken nicht vollständig, wobei La Piscine noch ein wenig transparenter ausfällt als Neotropic. Beide verfügen über ein leicht glänzendes Finish und eine cremige und dennoch leichte Textur. Der transparentere La Piscine, ein kühles Violett, hält etwa 1-2 Stunden, Neotropic, ein fruchtiges Orange, hält etwa 2-3 Stunden. Beide hinterlassen einen leichten Stain.

 

ca. 2 g • 32 €

 

 La Piscine • Neotropic

    

 

    

 

Weitere Artikel zu der Tom Ford Sommerkollektion 2017 findet ihr zum Beispiel bei Georgia Grace und Sabrina.

 


Enthält teilweise PR-Samples

3
Teilen:

7 Comments

  1. 21. April 2017 / 18:52

    Die Sommerkollektion von Tom Ford in dem schönen Weiß finde ich wirklich sehr ansprechend……Sun Worship stelle ich mir toll auf leicht gebräunter Haut vor.

    • 22. April 2017 / 9:31

      Ja, das Weiß finde ich auch ganz besonders edel! Das war ehrlich gesagt einer der Hauptgründe, wieso ich unbedingt noch einen der Balms kaufen wollte XD

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
      Melanie

  2. 21. April 2017 / 21:12

    Die Sun Worship Lidschatten gefallen mir am Besten aus der Kollektion, bei den Lipbalms habe ich mich bei La Piscine doch zuest ein wenig über die Farbe erschrocken, weil sie viel mehr in den Herbst passt, aber durch die geringe Deckkraft gleich sich das ja wieder aus! 🙂

    Liebe Grüße,
    Denise
    Fräulein Pompidou

    • 22. April 2017 / 9:32

      Ja, La Piscine wirkt erst sehr dunkel aber auf den Lippen mag ich ihn sehr! Und auch Sun Worship ist wirklich ein schöner Lidschatten. Die Cremelidschatten von TF sind ohnehin klasse, finde ich.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
      Melanie

    • 22. April 2017 / 9:34

      Ja, ich mag ihn auch sehr! Trage ihn im Moment beinahe täglich 🙂

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
      Melanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.