Sommerwoche
Sommerzeit ist Eiszeit!

 

 

Unsere Sommerthemenwoche geht bunt und lecker weiter. Neben Beauty und Interieur haben Franzi und ich auch sommerlich süße Versuchungen für euch parat. Während euch Franzi am Dienstag bereits ihr grandioses Rezept für eine sommerliche Limetten-Tarte ohne Backen präsentiert hat, geht es bei mir heute mit selbstgemachtem Eis in drei Variationen weiter. 

 

 

 

 

 

Zwar achte ich seit einer Weile vermehrt auf gesunde Ernährung, ein Sommer ohne Eis kommt aber nicht infrage. Meine Favoriten zum Kaufen habe ich euch neulich schon vorgestellt (»Meine liebsten Naschereien mit weniger als 90 kcal) und heute soll es um selbstgemachtes Eis gehen. Es gibt verschiedene Methoden, um zu Hause Eis selbst zu machen. In Ermangelung einer Eismaschine entschied ich mich für eine Methode aus meiner Kindheit, die ihr sicherlich auch alle kennt: Man fülle leckere Sachen in Eisförmchen, stelle sie in das Kühlfach und warte etwa 12 Stunden – fertig ist das Eis. Anders als früher habe ich diesmal aber nicht einfach nur Fruchtsäfte genommen, sondern ein wenig experimentiert. Drei Rezepte, benannt nach beliebten Urlaubszielen, sind dabei entstanden, die ich euch nicht vorenthalten will.

 

Da ich darauf achte, nicht zu viele Kalorien zu mir zu nehmen, habe ich keinen Zucker, sondern den kalorienfreien Xucker verwendet und statt Vanillezucker habe ich Flavor Drops in der Geschmacksrichtung Vanille genommen. Natürlich können die Rezepte nach Belieben verändert und angepasst werden. Verfeinern lässt sich das Eis zum Beispiel gut mit aufgeschlagener Sahne. Dies sorgt für eine noch cremigere Konsistenz. Denkt aber daran, dass sich die Kalorienangaben dann natürlich auch ändern. 

 

 

 

Südseeträume

 

• 100 g Mango

• 60 g Ananas

• 90 ml Kokosmilch

• 50 g Sahnejoghurt

Vanillearoma und Xucker (oder andere Süßungsmittel) nach Geschmack

 

 

Die Mango und die Ananas zusammen pürieren und nach Belieben süßen. Die Kokosmilch mit dem Joghurt mischen und ebenfalls nach Belieben süßen und mit Vanille abschmecken. Beide Mischungen abwechselnd in die Förmchen schichten. 

 

4 Portionen à 85 kcal

 

 

 

 

Bella Italia

 

• 100 g Blaubeeren

• 80 g Mascarpone

• 40 ml Milch, 1,5 %

• 60 g Sahnejoghurt

Xucker (oder andere Süßungsmittel) nach Geschmack

 

 

Die Blaubeeren mit etwas Wasser und Xucker ein paar Minuten einköcheln lassen und anschließend zerdrücken. Mascarpone, Milch und Sahnejoghurt mischen und nach Belieben süßen. Wenn die Blaubeeren abgekühlt sind, wird beides abwechselnd in die Förmchen geschichtet. 

 

4 Portionen à 111 kcal

 

 

 

 

Home Sweet Home

 

• 120 g Erdbeeren

• 100 ml Buttermilch

• 20 g Sahnejoghurt


Zitronensaft, Vanillearoma und Xucker (oder andere Süßungsmittel) nach Geschmack

 

 

Die Erdbeeren nach Belieben süßen, zerdrücken und mit Vanille abschmecken. Für einen intensiveren Erdbeergeschmack können die Erdbeeren auch, wie bei dem zweiten Eis, mit etwas Wasser für ein paar Minuten eingekocht werden. Für die Zitronen-Buttermilch-Creme die Buttermilch mit dem Sahnejoghurt vermischen und nach Belieben mit etwas Zitronensaft abschmecken und süßen. Beide Mischungen abwechselnd in die Eisförmchen schichten.

 

4 Portionen à 25 kcal

 

 

 

Ich hoffe, euch schmecken meine sommerlichen Eiskreationen! Morgen geht es dann bei Franzi weiter und wir lesen uns wieder am Sonntag. Bis dahin ein schönes Wochenende!

 


 

 

↓ Werbung / Affiliate (»Transparenz)

1
Teilen:

33 Kommentare

  1. 28. Juli 2017 / 9:45

    Die sehen ja alle total lecker aus! Muss ich auch mal ausprobieren!

  2. 28. Juli 2017 / 13:45

    Liebe Melanie, ich habe mir vor 2 Jahren diese Förmchen gekauft und habe dann meist Fruchtsaft und pürierte Früchte eingefroren, das war auch richtig lecker. Allerdings haben sie es im letzten Jahr nicht mehr in die Kühltruhe geschafft, warum auch immer :). Deine Rezepte gefallen mir sehr gut, ich glaub, ich probier das bald mal mit Sahnejoghurt, das schmeckt sicher richtig lecker. Tolle Fotos und danke für die Inspirationen. Bei Franzi lese ich morgen natürlich auch. Auch Dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße

  3. 30. Juli 2017 / 8:27

    Liebe Mel, danke für deine tollen Rezepte. Ich muss unbedingt einmal Bella Italia ausprobieren. Das klingt so lecker…..

  4. Birgit Lehner
    30. Juli 2017 / 10:57

    Und ich dachte schon leckerer als Franzis Tart geht gar nicht, aber hey, ich schlag mir auch gerne doppelt den Magen voll (vor allem Südseeträume klingt extrem yummy). 😀

  5. Sabine (BeautyBiene24)
    30. Juli 2017 / 11:10

    Ich liebe Eis aber versuche so wenig wie möglich davon zu essen, da ich, genauso wie du, auf Kalorien achten möchte. Denn auch ich möchte noch weiter abnehmen.
    Deine Eiskreationen gefallen mir daher richtig gut, da du auch hier auf die Kalorien achtest.
    Es sieht total lecker aus. 🙂
    Liebe Grüße
    Sabine (BeautyBiene24)

  6. Alisa Sto
    30. Juli 2017 / 11:14

    Die sehen wirklich sehr lecker aus.
    Bisher habe ich noch kein Eis selbst gemacht, aber deine Rezepte muss ich unbedingt mal ausprobieren 🙂
    Liebe Grüße
    Alisa

  7. Anna
    30. Juli 2017 / 12:38

    Ich liebe Eis und selber machen ist eh am Besten :=)
    LG

  8. Ivana
    30. Juli 2017 / 12:58

    Oh wie lecker, ich liebe Eis🍦, Bella Italia werde ich bestimmt mal ausprobieren 🙂

  9. 30. Juli 2017 / 13:00

    sehen toll aus und besonders die Sorten mit Blaubeere / Erdbeere sprechen mich total an!

    Liebe Grüße, Ariane

  10. Elli Schmitt
    30. Juli 2017 / 13:36

    Ich kann mich nicht entscheiden, welches ich als erstes nachmachen will, haha 😂
    Naja, vielleicht die Südseeträume wegen des Kokos’.
    Lg elli

  11. Ria
    30. Juli 2017 / 13:39

    Vor zwei Jahren habe ich auch Eis selber gemacht. Ich habe mir Förmchen aus dem 1 Euro-shop gekauft. Diese haben ihren Zweck gut erfüllt. Südseeträume würde ich gerne ausprobieren.

    LG

    Ria

  12. TaraFairy
    30. Juli 2017 / 14:27

    Was für eine grandiose Idee!
    Diese tollen Rezepte habe ich mir gleich mal für heiße Tage abgespeichert, vor allem der Südseetraum lacht mich an.
    Glg
    Jennifer

  13. Amy
    30. Juli 2017 / 15:13

    Super Rezepte! Nicht nur dass das Eis optisch was hermacht, sie sind auch noch kalorienarmer! *_*
    Die Rezepte werde ich demnächst mal ausprobieren. ♥
    GLG,
    Amy.

  14. Karin
    30. Juli 2017 / 15:32

    Die Rezepte hören sich wirklich superlecker an.

    LG

    Karin

  15. 30. Juli 2017 / 17:06

    Hallo Melanie,

    die Eisrezepte klingen super. Wenn wir ein größeres Gefrierfach haben, werde ich mir auch solche Eisförmchen zulegen und mal eins dieser tollen Rezepte hier ausprobieren.
    Leider muss ich damit noch bis November warten, aber der nächste Sommer kommt bestimmt. 🙂

    LG Astrid

  16. 30. Juli 2017 / 18:02

    Das klingt echt erfrischend UND lecker

  17. Martina Lahm
    30. Juli 2017 / 21:38

    Die sehen alle sehr lecker aus! Ich mag am liebsten selbstgemachtes Erdbeereis.

    LG Martina

  18. Ani
    30. Juli 2017 / 21:43

    Hallo Melanie,
    Südseeträume klingt super lecker 🙂 Mango, Ananas und Kokosnuss sind für mich der Inbegriff des Sommers. Ich mag auch gerne Meloneneis. Einfach nur Melone pürieren und in Eisförmchen füllen.
    Liebe Grüße
    Ani

  19. jessi_xo
    31. Juli 2017 / 0:01

    Uii was für eine geniale Idee ☺️

  20. Nataya
    31. Juli 2017 / 0:09

    Interessante Kombination, besonders mit Mascarpone, probiere ich gerne mal aus. Aber sehen die alle soooo lecker.

  21. Sissy
    31. Juli 2017 / 2:30

    Das Rezept werde ich direkt ausprobieren!
    Lg Sissy

  22. Anika
    31. Juli 2017 / 9:27

    Das sieht mega lecker aus, muss ich definitiv auch probieren!

  23. 31. Juli 2017 / 9:46

    Das sieht soooo gut aus – und deine Bilder sind der Knaller!

  24. Verena R.
    31. Juli 2017 / 13:43

    Mein Name ist Verena und ich bin Eis-süchtig… ich glaube das sagt alles 😉 Leider habe ich keine Förmchen mehr, aber vlt. finde ich noch welche bei meiner Mutter – gute Idee!
    glg Verena

  25. miss_independent
    31. Juli 2017 / 13:53

    Das sieht zum Anbeissen aus!! Ich kühle mir manchmal im Sommer ein paar Fruchtzwerge im Gefrierfach ein, das ist auch super erfrischend und weckt Kindheitserinnerungen!

  26. Bettina
    31. Juli 2017 / 14:45

    Tolle Eisrezepte und schöne Fotos – macht richtig Lust gleich selbst auszuprobieren 🙂

  27. Elke
    31. Juli 2017 / 15:33

    Die Südseeträume muß ich auch unbedingt einmal ausprobieren, das klingt toll.

    Liebe Grüße
    Elke

  28. Becci
    31. Juli 2017 / 17:37

    Lecker…da krieg ich doch gleich Lust loszulegen! Und bei diesem herrlichen Sommerwetter gibt’s wohl kaum was Schöneres als ein leckeres Eis!
    VlG, Becci

  29. Anastasia T.
    1. August 2017 / 10:26

    Wow! Das klingt sehr lecker. Muss ich unbedingt ausprobieren 🙂
    Liebe Grüße,
    Anastasia T.

  30. Nici
    2. August 2017 / 22:40

    Die Rezepte muss ich mir speichern und ausprobieren. Glaube das letzte wird mein Favorit.
    Lg Nici

  31. Bianca W.
    3. August 2017 / 4:51

    Wow so hammer Rezepte!!! Wird gleich mal abgespeichert 😀

  32. 3. August 2017 / 12:41

    Ich liebe selbstgemachtes Eis (: Mein Favorit ist Joghurt mit ein wenig Honig und dazu gewürfelte Kiwi und Bananenscheiben in der Eisform!

    Liebe Grüße,
    Jenny

    http://imaginary-lights.net

  33. Lisa
    3. August 2017 / 23:20

    Oh wie lecker! Die sehen richtig gut aus. Südseeträume werde ich auf jeden Fall nachmachen. Ich liebe Mango und Kokos.

    Liebe Grüße,
    Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.