Perfekter Teint mit Givenchy - Teil 1
Givenchy Mister Mat & Matissime Velvet Fluid

 

 

In den letzten Wochen erschienen eine neue Foundation sowie neue Blushes von Givenchy. Diese und zwei weitere Produkte für einen perfekten Teint, möchte ich euch heute und (voraussichtlich) morgen gern genauer vorstellen. Den Anfang machen heute der Primer Mister Mat und die Matissime Velvet Fluid Foundation

 

Mister Mat verfügt über eine spezielle Puder-Gel-Textur, die sich hauchzart über den Teint legt und öliger und Mischhaut ein samtig mattes Finish verleihen soll. Wie ein Weichzeichner soll Mister Mat außerdem für einen optimierten Teint sorgen. Die Tube enthält 25 ml und kostet je nach Anbieter zwischen 39 und 42 €.

 

Glanz ist mit meiner normalen bis trockenen Haut eher weniger ein Problem, es sei denn, es ist ein sehr heißer Tag. Ich kann deshalb schlecht beurteilen, ob der mattierende Effekt auch bei fettiger Haut funktioniert. Was ich jedoch sagen kann, ist, dass der versprochene Weichzeichnereffekt durchaus sichtbar ist. Die Poren wirken feiner und der Teint wirkt insgesamt zarter. Die leichte Textur fühlt sich samtig auf der Haut an und ist, einmal verrieben, nicht mehr wahrnehmbar.

 

 

 

 

Das neue Matissime Velvet Fluid verspricht einen samtig matten und optimierten, dabei jedoch gleichzeitig natürlichen Teint. Die spezielle Textur mit Pflanzenextrakten soll die Haut langanhaltend mattieren, ohne sie auszutrocknen und das Hautbild optisch verfeinern. Kieselsäure absorbiert überschüssigen Talg. Bei uns in Deutschland ist die Foundation in sechs Farben erhältlich. Ich zeige euch heute Nr. 2 Mat Shell, die hellste hier erhältliche Nuance. Der Flakon mit Pumpspender enthält 30 ml und kostet circa 49 €. 

 

 

 

 

 

Die Nuance Nr. 2 Mat Shell passt gut zu meinem hellen, rosigen Teint. Zum Vergleich: bei MAC trage ich NW10/15. Beim Swatchen fiel mir auf, dass die Farbe auf dem Arm etwas nachdunkelt. Dünn im Gesicht aufgetragen ist mir jedoch keine nennenswerte Veränderung aufgefallen. Die Textur ist angenehm cremig, lässt sich sowohl mit den Fingern als auch mit einem Pinsel optimal verteilen und verblenden, kaschiert Rötungen und gleicht Schatten rund um die Augen aus. Ich habe nicht den Eindruck, zusätzliche Abdeckprodukte zu benötigen. Die Foundation verfügt über eine mittlere Deckkraft und ein mattes Finish. Dennoch wirkt der Teint durchaus natürlich und frisch. Die Haltbarkeit der Foundation auf meiner normalen bis trockenen Haut ist tadellos.

 

 

        

Mit Mister Mat • Mit Mister Mat und dem Matissime Velvet Fluid • Komplett mit Lippenstift, Puder, Blush, etc.

 

 

Welches Puder und welchen Blush ich trage, verrate ich euch in Kürze im zweiten Teil meines kleinen Givenchy-Spezials. Auf den Lippen trage ich den Givenchy Rouge Interdit Vinyl 04 Rose Tentateur und für die Brauen habe ich den Givenchy Mister Brow Filler 02 Blonde verwendet.

 

 

Benutzt ihr regelmäßig Primer? Und wäre die neue Foundation etwas für euch?

 


PR-Samples

2
Teilen:

3 Kommentare

  1. 3. August 2017 / 17:27

    Die Produkte machen einen guten Job, wie man sieht. Ich finde Foundations, die matt auf der Haut aussehen, sehr gut, denn ich habe Mischhaut und da brauche ich keinen Glow, der eigentlich bei mir nur noch “Problemzonen” betonen würde, ich bin immer froh, wenn ich alles gut in Schach halten kann.

    Ich kenne bisher nur Drogerie-Primer die bei mir nicht wirkt etwas bewirkt haben und den wohl bekannten Porefessional von Benefit, der bei mir wirklich gut etwas schafft. Allerdings verwende ich solche Produkte tatsächlich nur, wenn ich auch Foundation trage, bei getönter Tagescreme oder CC-Cream o.ä. ist das nicht immer erforderlich.

    Mir gefällt Dein Look sehr, frisch und natürlich, das sind für mich persönlich immer die besten Foundations, die man kaum sieht. Schöner Beitrag, wie immer, ich freue mich auf Teil 2 🙂 Liebe Grüße

  2. Sabine (BeautyBiene24)
    5. August 2017 / 14:00

    Ich benutze auch gern Primer, je nach Foundation dann einen unterschiedlichen. Aber der Primer klingt auch sehr
    interessant für mich. Weichzeichnereffekt kann man immer gebrauchen. 😀
    Schade finde ich es immer, wenn wir nur einen Teil der Foundationfarben erhalten. Und meist fehlt die hellste Foundation hier in Deutschland.
    Aber das ist ein generelles Problem bei uns.
    Sie sieht auf jeden Fall super frisch an dir aus und steht dir vom Farbton her. 🙂
    Liebe Grüße
    Sabine (BeautyBiene24)

  3. 6. August 2017 / 13:06

    Ich benutze schon öfters Primer – je nachdem wieviel Zeit ich auch habe. Die Foundation klingt spannend, könnte für mich aber leider etwas zu pink sein im hellsten Ton. Manchmal hätte ich viel lieber einen pinken Unterton, als einen neutral bis gelblichen 😱🙈.
    Aber gut, man kann nicht alles haben.

    LG Astrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.