Neu von Jo Malone
English Oak & Redcurrant und English Oak & Hazelnut

 

 

Im September entführt uns Jo Malone in magische Welten. Die Magie des Waldes, verkörpert durch zwei brandneue Düfte: English Oak & Redcurrant und English Oak & Hazelnut, lädt zum Klettern, Wandern, Träumen und Treiben lassen ein. Inspiriert von smaragdgrünen Teppichen aus Moos, saftigen, reifen Johannisbeeren und dem edlen Holz majestätischer Eichen kreierte der Parfümeur Yann Vasnier die beiden Düfte, die als leuchtend, einladend, verheißungsvoll und betörend beschrieben werden.

 

 

 

 

English Oak & Hazelnut

Kopfnote: Grüne Haselnuss
Herznote: Zedernholz
Basisnote: Geröstete Eiche Absolue

 

English Oak & Redcurrant

Kopfnote: Johannisbeere
Herznote: Rose
Basisnote: Geröstete Eiche Absolue

 

English Oak & Hazelnut startet mit grünen Noten, die mich spontan in meine Kindheit ins Blumengeschäft meiner Eltern zurückversetzen. Ich denke daran, wie es roch, wenn die gerade erst gelieferten Blumen angeschnitten wurden. Wenig später finde ich mich im Schatten des Waldes nach einem Regenschauer wieder. Moos, feuchtes Holz, die kühle, saubere Luft… Dieser Eindruck bleibt eine ganze Weile, ehe der Duft zum Ende hin eine winzige Spur wärmer wird und sich eine leicht rauchige Note dazugesellt. So klingt der Duft dann nach einigen Stunden langsam aus.

 

English Oak & Redcurrant verzaubert gleich zu Beginn mit einer fruchtig leichten Kopfnote. Die Johannisbeere reicht richtig lecker, nicht zu süß und nicht zu sauer. Mit der Rose in der Herznote wird der Duft dann ein wenig weicher und wärmer. Beides zusammen ergibt eine ausgesprochen angenehme Kombination, dezent zurückhaltend und zugleich elegant und vielversprechend. Geröstete Eiche unterstreicht diesen Eindruck gekonnt und rundet den Duft mit einer leicht rauchige Holznote ab. Die Johannisbeere ist jedoch bis zum Schluss präsent. Auch hier beträgt die Haltbarkeit einige Stunden.

 

Beide Düfte passen wunderbar zum anstehenden Herbst, machen aber sicherlich das ganze Jahr über eine gute Figur. Falls ihr sie mit anderen Düften kombinieren möchtet, empfiehlt Jo Malone die folgenden Kombinationen: English Oak & Hazelnut und Basil & Neroli für eine kokette, lebendige Zitrusnote, English Oak & Redcurrant und Blackberry & Bay für eine fruchtige Kombination oder beide Düfte miteinander für einen frischen, würzigen Duft, gekrönt mit einem leuchtend fruchtigen Twist.

 

 

Habt ihr die beiden Neuheiten schon entdeckt? Welcher Duft gefällt euch besser?

 


Die Düfte wurden mir kosten- und
bedingungslos zur Verfügung gestellt.

3
Teilen:

4 Kommentare

  1. 7. September 2017 / 17:31

    Ui, die klingen ja beide ganz toll. Ich frage mich gerade, wie wohl Haselnuss duftet, sicher ein schöner, warmer Duft – aber Johannisbeere klingt auch sehr gut. Auf jeden Fall finde ich beide Varianten passend für die kommende Jahreszeit. LIebe Grüße

  2. 8. September 2017 / 12:27

    Wenn ich die Parfums von Jo Malone sehe, dann bin ich immer wieder traurig, dass es in meiner Nähe weit und breit keine Möglichkeit gibt, diese zu kaufen. Ich besitze bisher nur einen Duft der Marke und das ist Wood Sage & Sea Salt. Den kaufe ich immer wieder nach und liebe ihn abgöttisch. Die neuen Düfte finde ich auch sehr verführerisch, aber auf gut Glück zu bestellen ist mir bei Parfum immer zu heiß. Liebe Grüße Lisa

  3. Finnie
    9. September 2017 / 9:17

    Da muss ich doch mal wieder nach Düsseldorf und schnuppern gehen 😍

  4. Blunia
    10. September 2017 / 8:47

    Hört sich toll an. Bisher hat mich allerdings noch kein Jo Malone Duft begeistern können. Ein Counter ist in der Nähe, ich werde testen!
    LG Blunia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.