Hello Kitty muss sterben von Angela S. Choi

Unbezahlte Werbung (PR-Sample / Markennennung) »Info |

Hello Kitty muss sterben ist ein erschreckendes Buch, finde ich. Man kann es kaum beschreiben. Man fühlt sich fast schuldig wenn man es liest und sich dabei ertappt wie man gut findet, was dort steht (teilweise). Ich bin mal gespannt was von dieser Autorin noch so kommt….

Übrigens bin ich durch dieses Buch zu MAC gekommen ^^

Wenn ihr es gelesen haben solltet schreibt doch mal nen Kommentar wie ihr das Buch fandet. Wie gesagt, ich finde es irgendwie schwer in Worte zu fassen. 


Eine Frau sieht rosa

Eine junge Chinesin in San Francisco: Den Traditionalismus ihrer Eltern im Kreuz und die Herausforderung totaler Freiheit vor sich, trifft Fiona Yu einen alten Schulfreund wieder, der sich vom Außenseiter zum eleganten Serienkiller gemausert hat. Gemeinsam erleben sie eine rasante Zeit jenseits aller gängigen Klischees von Leidenschaft und Sex. Dass eine gehörige Zahl von Menschen für diese Vision mit dem Leben bezahlt, ist es ihnen wert.

Fiona Yu ist eine hochintelligente junge Frau. In dem Anwaltsbüro, in dem sie arbeitet, ist sie ständig unterfordert. Aber Fiona ist ein bisschen verwirrt, was ihr Frausein angeht. Denn sie kommt aus einem freundlichen, aber sehr traditionellen chinesischen Elternhaus. Und sie lebt in San Francisco, einer freundlichen, aber sehr freiheitssüchtigen Stadt. Fiona will nicht länger die »Hello-Kitty-Rolle« spielen, die ihre Eltern von ihr erwarten: stumm sein, keine Emotionen zeigen, einen chinesischen Mann heiraten. So unternimmt sie einiges, um ihr Jungfernhäutchen loszuwerden, wirklich aber bricht sie mit ihrem alten Leben erst, als sie dem Schönheitschirurgen Sean Killroy begegnet. Sie beginnt eine Beziehung mit ihm, die zu ihrer Freude ohne diesen hässlichen Sexdings-Zwang auskommt. Denn Sean hat eine ganz andere Leidenschaft: Er ist ein passionierter Serienkiller. Dass er all die Leute umbringt, die ihr blöd kommen, ist Fiona zunächst unangenehm, dann aber versteht sie es immer mehr als Ausdruck seiner Liebe. Den gezielten Gnadenmord entdeckt sie schließlich auch für sich als praktisches Mittel gegen die, klar, total gut gemeinte Verheiratungspolitik ihrer Eltern. Doch irgendwann beginnen die beiden, Fehler zu machen …

Quelle: Amazon
0
Teilen:

3 Kommentare

  1. 9. Juni 2011 / 20:42

    neiin das kann ich nicht kaufen, ich finde hello kitty so niedlich qq
    und weißt du was lustig ist? du sagst du bist durch "hello kitty muss sterben" zu mac gekommen, ich durch die limitierte hello kitty palette… xD

  2. 10. Juni 2011 / 4:30

    Hello Kitty stirbt ja nicht, hello kitty ist für die hauptdarstellerin ein symbol für mädchen, die, wie sie, nichts sagen und dürfen. In Asien werden die meisten Entscheidungen ja oft von den Eltern getroffen. Hello Kitty ist ja aus Asien und hat keinen Mund. Stumm eben. Nur süß. Für die Hauptdarstellerin ohne Meinung.

    Die Hello Kitty Palette hätte ich auch gern gehabt 🙁

  3. 7. März 2012 / 21:51

    Haha das seh ich ja jetzt erst 😀
    Ne Freundin hatte das Buch letztes Jahr bei Rock am Ring dabei und ich hab's zwischendurch gelesen. Dafür ist es auch okay aber kaufen lohnt mMn nicht. Hab's vor allem gemocht weil sie Anwältin ist 😀 Kann mich gar nicht mehr erinnern dass MAC vorkam, damals kannte ich das ja auch noch nicht 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.