[Swatches] Die BABOR Herbst/Winter Kollektion 2011/2012

Unbezahlte Werbung (PR-Sample / Markennennung) »Info |

Ich habe mich letzte Tage riesig gefreut einige Produkte der neuen BABOR Herbst/Winter Kollektion 2011/2012 in meinem Briefkasten zu finden! Nun würde ich euch die Kollektion und die Produkte die ich daraus testen durfte gern vorstellen.
Morgen wird es dann dazu auch noch einen Look geben den ich nach einer dazu gehörigen Facechart geschminkt habe.

Aber nun erstmal die allgemeinen Infos zu der Kollektion und den Swatches 🙂


Zunächst einmal teilt sich die Kollektion in zwei Looks die ihr rechts abgebildet seht. Sie sind einmal abgestimmt auf warme und einmal auf kühle Hauttypen. Der kühle Look soll zudem bei blondem bis nougat-braunem Haar besonders gut zur Geltung kommen während der warme Look eher für braunes bis schwarzes Haar geeignet ist. Mir wurden die Produkte für den warmen Look zugeschickt. Obwohl ich immer eher zu kühlen Farben tendiere werdet ihr morgen sehen, dass das Make up wirklich edel aussieht und ich finde es passt trotzdem zu mir.

Zunächst in Kürze etwas über den kühlen Look, denn zudem habe ich lediglich ein paar Produktfoto und den wunderschönen Nagellack. Zu dem Nagellack gibt es weiter unten Fotos.
Der Look basiert auf einem schimmernden Violet.
Besonders ansprechend finde ich den Lippenstift, auch wenn ich ihn nicht ‘live’ gesehen habe sondern nur auf den Fotos.
Die farbige Wimperntusche würde mich auch interessieren, besonders zu meinen grünen Augen.
Die Verpackungen sind alle in edlem Gold gehalten und machen einen hochwertigen Eindruck.



Ein paar neutrale Produkte sind auch mit von der Partie. Auch hier habe ich nur Werbefotos. Es handelt sich dabei um ein transparentes Puder und einen transparenten Lipgloss. Das Puder dient der Mattierung und fixiert zusätzlich und ein durchsichtiger Gloss ist ja sowieso ein Allrounder.



Der warme Look basiert auf Petrol-, Braun- und Goldtönen. Aus dieser Linie habe ich alles bis auf die Mascara (in bordeaux) und den Eyeliner in pacific green zugeschickt bekommen. Genug um den Look dazu zu schminken, aber dazu morgen mehr. Oben rechts jetzt erstmal die Bilder von den beiden fehlenden Produkten und dann gehts endlich munter weiter mit den Produkten die ich testen durfte im einzelnen 🙂

Zunächst haben wir da einmal den Lippenstift in der Farbe 26/ cream bronze. Er soll die Lippen optisch liften und pflegt unter anderem mit Vitamin E. Vitamin E ist super für die Lippen und das merke ich auch bei diesem Lippenstift. Er hält lange und fühlt sich schön cremig an. Trotz der Cremigkeit bleibt er bei mir aber wo er hingehört und verläuft nicht. Die Farbe ist aber bei mir etwas dunkler als auf den Werbebildern.



Toll finde ich die beiden Stifte. Der Duo-Lidschatten in der Farbe Teal enthält zwei Lidschatten. Einmal Petrol und einmal ein interessantes Braun mit petrolfarbenem Schimmer. Der andere enthält neben einem goldbraunen Lidschatten auch einen braunen Eyeliner. Die Applikatoren der Lidschatten sind konisch geformte Schwämmchenapplikatoren. Dreht man die Kappe auf springt es ein wenig nach oben. An dem Applikator ist genau die richtige Menge an Lidschatten. Beim zuschrauben der Kappe drückt man den Applikator wieder runter und dadurch gelangt neuer Lidschatten in die Spitze. Es ist etwas schwierig zu erklären, man muss es halt sehen. Diese Lösung finde ich intelligent und ich habe so etwas bisher noch nicht gesehen.
Ich kann gut mit den Applikatoren arbeiten und die Lidschatten lassen sich auch sehr gut verblenden oder bei Bedarf layern. Die farben gefallen mir auch, was will man mehr?



Hier nochmal der Duo-Lidschatten Teal:




Die Nagellacke gefallen mir auch sehr gut. Farblich erinnern sie mich ein wenig an aktuelle Lacke von Chanel, nämlich einmal den Black Pearl und an den Paradoxal.  Leider lässt sich vor allem der lilane Ton nur schwer fotografieren. Sollte die Sonne irgendwann nochmal scheinen versuche ich es nochmal mit Fotos bei Sonnenlicht. Die Lacke enthalten kein Tuluol oder Formaldehyd und sind somit schonender für die Nägel als manch andere Lacke. Was die Haltbarkeit betrifft kann ich auch nicht meckern. Und besonders nach dem Reinfall mit meinem Lancom Nagellack freut mich das sehr.





Vielen lieben Dank an die Firma BABOR!
0
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere