[Review] Catrice – Welcome to Las Vegas LE

Unbezahlte Werbung (PR-Sample / Markennennung) »Info |

Heute möchte ich euch meine Produkte aus der Vegas LE von Catrice vorstellen. Bis auf drei Lacke und das Kompaktpuder habe ich alle, deshalb wird dieser Bericht ein wenig länger ausfallen.

Ein kleines AMU, mit dem ich allerdings dieses mal weniger zufrieden bin, gibts auch wieder. Wieso es mir nicht so gefällt und was Fallout 3 damit zu tun hat erfahrt ihr weiter unten…




Insgesamt hat die LE ein absolutes Haben-Wollen-Gefühl bei mir ausgelöst und deshalb freue ich mich, dass ich inzwischen einiges davon mein Eigen nennen darf.

Auf dem Bild rechts fehlt der Lippenstift Lovely Sinner. Den habe ich schon länger und hier konntet ihr schon lesen, was ich von ihm halte (ganz unten). Trotzdem setze ich euch die Bilder hier nochmal mit rein, dann könnt ihr besser vergleichen.

Die Wimpern hatte ich auch vorher schon, sie kamen zum Beispiel hier zum Einsatz. Ich bin sehr damit zufrieden. Den Kleber der dabei ist habe ich aber noch nicht getestet, ich habe einen eigenen benutzt.

Diesen Flakon mit dem goldenen Glitzerpuder finde ich absolut traumhaft! Ich benutze sowas nie und werde es wohl auch so gut wie nie benutzen aber er ist einfach so wunderschön, dass ich es schon cool finde ihn auf dem Schminktisch stehen zu haben. Für mich ist er eher ein Dekoobjekt.
Der Glitzer ist aber eigentlich wirklich schön. Der Duft ist dezent und pudrig. Allerdings ist mir aufgefallen, dass der Glitzer schnell wieder verschwindet wenn man ihn auf die trockene Haut sprüht. Deshalb würde ich ihn nach einer Bodylotion verwenden.


Auch wirklich klasse finde ich den Eyeliner. Er ist schwarz mit goldenem Glitzer und lässt sich bei mir problemlos und direkt deckend auftragen. Besonders schön finde ich, dass man auch was von dem Gold sieht ohne sehr nahe kommen zu müssen. Meiner Meinung nach ist es oft so, dass man farbige Eyeliner aufgetragen plötzlich nur noch im direkten Vergleich von schwarzen unterscheiden kann.
Die Miene ist recht steif und mir gelingt der Lidstrich damit sehr gut.
Swatches findet ihr auf den Swatchbildern vom Lidschatten und den Lippenstiften.


Lovely Sinner
Kommen wir zu den Lippenstiften. Dabei handelt es sich um drei verschiedene Rottöne mit Glitzertopping.
Lovely Sinner ist ein klares, helles Rot mit goldenem Glitzer, Welcome to Glitz and Glamour ist eher ein dunkleres Rot mit einem wärmeren goldenen Glitter als Lovely Sinner und Let Me Seduce You hat eher einen Pinkstich und silbernen Glitzer.

Allein aufgetragen sind alle Lippenstifte matt. Das sieht zwar schön aus, ohne Topping sieht er aber schnell fleckig aus, vor allem nach dem essen oder trinken, und trocknet die Lippen aus. Auch das Auftragen hat so seine Tücken. Man muss wirklich sehr präzise arbeiten. Ich finde es schwerer als mit meinen normalen Lippenstiften die nicht so matt sind. Diese hier sind nämlich auch matter als alles die ich habe (Mattlippenstifte von MAC, Manhattan und Chanel) und wirken schnell, als hätte man die Lippen mit Filzstift angemalt.
Trägt man aber ein Gloss, sei es der, der dabei ist, oder ein anderer, darüber auf, ist alles wieder in Butter. Ist halt nur etwas schade, er wäre vielseitiger wenn er auch ohne Gloss funktionieren würde.
Die Glitzertoppings gefallen mir überraschend gut. Ich denke, ich würde sie nichts tagsüber tragen aber trotzdem sind sie überraschend dezent und gleichzeitig irgendwie doch pfiffig. Mir gefällts 🙂

Welcome to Glitz and Glamour, Eyeliner, Let Me Seduce You, Lovely Sinner





Über den Nagellack Lovely Sinner (Wieso zum Teufel heißt der genau wie der Lippenstift?! Das nervt beim googeln!) gefällt mir auch sehr gut. Bei 2 dickeren Schichten oder 3 dünnen deckt er bei mir vollständig. Über die Haltbarkeit kann ich, wie immer, wenig sagen. Ich entferne Nagellacke meist nach 2 Tagen. Innerhalb dieser Zeit hat er sich aber gut geschlagen. Das Entfernen ist für einen Glitzerlack ganz ok.
Was die Farbe betrifft, so hat er einen ziemlichen Pinkeinschlag den man in der Flasche (Bild oben) erst nicht erkennt. Am ehesten passt er zu dem Lippenstift Let Me Seduce You. Es gibt einige ähnliche Nagellacke, da gibts dann die Tage auch einen kleinen Vergleich.

Für mich der klare Verlierer dieser LE ist das Lidschattenquad. Ich bin richtig enttäuscht davon. Ohne Base gehen die Farben schon mal gar nicht. Sie halten kaum auf meiner Haut und sind nicht intensiv und deckend genug.

Mit Base klappt es etwas besser. Dennoch muss ich layern und finde das Ergebnis fleckig. Die Farben sind mir auch weiterhin nicht deckend genug und wirken, als wäre eine Staubschicht drauf. Ich habe Paletten in denen ausschließlich Schwarz- und Grautöne sind und die strahlen mehr.




Trotz Base ist der Fallout auch sehr stark. Hier die Parallele zu Fallout 3, das hat mein Bruder immer gespielt, da musste ich irgendwie dran denken. Man sieht bei dem Make up auch, dass es fleckig wirkt. Das Verblenden klappte auch mehr schlecht als recht.
Trotzdem haue ich euch die Bilder um die Ohren,wenn ich mir schon die Mühe mache mit so einem Produkt zu arbeiten 😉



Ich finde, wenn man meine Schwierigkeiten mit dem Lidschatten bedenkt geht es sogar noch, oder? Der Lippenstift ist Let Me Seduce You.




Mein Fazit

Im Großen und Ganzen eine gelungene LE. Zu den einzelnen Produkten habe ich mich ja oben schon ausgelassen, deshalb hier nur nochmal eine Zusammenfassung was meine Kaufempfehlung betrifft:

positiv
Nagellack
Eyeliner
Wimpern

neutral
Glitzerpuder
Lippenstifte

negativ
Lidschattenquad


Den Lippenstift Lovely Sinner und ein Paar Wimpern habe ich mir im Vorfeld selber gekauft, die anderen Produkte bekam ich von Cosnova zugeschickt, vielen Dank.0

10 Kommentare

  1. 13. Dezember 2011 / 5:14

    Ich muss sagen die Lippenstiffte gefallen mir am meisten, vor allem die beiden 'pinkigen' Töne 😉
    Und ich bin ganz deiner Meinung, was das Glitzerpuder angeht, es ist sicherlich nicht für jeden tag, doch ich liebe dieses edle Flacon !
    Ich habe nur eine Frage: Wo hast du dir die Sachen aus der LE gekauft? (Finde sie ehrlich gesagt nirgendswo)

    xoxo Olja

  2. 13. Dezember 2011 / 5:44

    Das letzte Foto gefällt mir am besten ,deine neue Brille ist klasse ,steht dir super hübsch 🙂

    LG

  3. 13. Dezember 2011 / 7:29

    oh der Eyeliner ist ja hübsch. Den habe ich übersehen. Die Lippenstifte find ich schick. habe auch 2. Der Auftrag ist etwas schwierig.

    Hast du einen Pinsel benutzt oder hast du das mit dem Applikatior gemacht?? Das sieht einfach so perfekt aus.

  4. 13. Dezember 2011 / 7:57

    Danke ihr Lieben 🙂

    @Yen: Ich hab die Applikatoren benutzt und musste nicht mal korrigieren oder am PC retuschieren. Aber es war nicht leicht und ich musste die Ellenbogen aufstützen.

  5. 13. Dezember 2011 / 9:05

    Respekt, dass du so tolle Lippenswatches hingekriegt hast. Bei mir sah das aus wie der Joker 😀 Und sogar ein AMU hast du hingekriegt. Tolle Review!

  6. 13. Dezember 2011 / 9:49

    Den Kauf des Lidschatten-Quattros habe ich auch ziemlich bereut. Die 5 Euro (glaube ich) hätte ich mir sparen können. Habe ehrlich gesagt nur wegen des Prints dazu gegriffen, die Farben gefielen mir eigentlich nicht so. Und dann ist die Pigmentierung auch noch schlecht. Reingefallen kann man da nur sagen!

  7. 13. Dezember 2011 / 11:13

    …ab nach Las Vegas!
    Unglaublich toll! Ich find die Lippenstifte, bzw. deine Swatches auch echt klasse und sehr gelungen!

  8. 13. Dezember 2011 / 11:49

    Die neue Brille ist suuuper 🙂 steht dir gut. Der Look ist wundervoll

  9. 13. Dezember 2011 / 20:31

    Der Look ist sehr schön, schade, dass die Lidschatten so krümeln. Die Lippis finde ich ganz große KLASSE! Und das letzte Bild ist sehr hübsch, die Brille steht dir unheimlich gut, vor allem in Kombi mit den Lippen! Sehr schick!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere