[Pflege] Clarins – Gesichtsöl Huile Santal

Unbezahlte Werbung (PR-Sample / Markennennung) »Info |

Seit Anfang Januar ergänzt das Gesichtsöl Huile Santal von Clarins meine übliche Gesichtspflegeroutine.
Das Öl besteht zu 100 % aus reinen Pflanzenextrakten und ist in drei Varianten erhältlich.
Huile Orchidée Bleue* ist für normale Haut gedacht und soll sie mit Feuchtigkeit versorgen und revitalisieren.
Huile Lotus* scheint in der deutschsprachigen Bloggerwelt das Verbreitetste zu sein. Es reguliert ölige und Mischhaut.
Huile Santal*, meine Wahl, beruhigt und entlastet zu Rötungen neigende, trockene Haut. Zwar bekommt meine aktuelle Pflegelinie meine trockene Haut gut in den Griff, eine extra Portion Pflege schadet jedoch nicht, vor allem jetzt, wo ich auch noch ständig erkältet bin.

*Versiegelte Verpackung*

Das Öl Huile Santal enthält ätherische Öle aus Sandelholz, Kardamon und Lavendel. Wie alle Gesichtsöle dieser Reihe basiert auch dieses auf Haselnussöl.
Das Fläschchen enthält 30 ml und ist aus Glas. Im Schraubverschluss integriert ist eine gläserne Pipette.
Glas wirkt edel und allemal hochwertiger als Plastik, jedoch hatte ich die ganze Zeit Angst, dass mir die Flasche mal aus Versehen runter fällt. Mittwoch ist sie mir dann tatsächlich aus der Hand gerutscht. Ich habe mich kaum getraut hinzusehen aber sie ist tatsächlich ganz geblieben und hat keinen Kratzer.

Abends nach dem Waschen kann man das Öl entweder allein oder zusätzlich zur der üblichen Nachtpflege auftragen. Für gewöhnlich reicht ein Tropfen für das gesamte Gesicht. Ich bin allerdings ein wenig verschwenderischer und gebe gern zwei bis drei Tropfen in die sauberen Handflächen, reibe diese aneinander bis das Öl ganz warm ist und lege meine Hände dann auf mein Gesicht. Das erinnert mich immer ein wenig an die Massagen bei der Kosmetikerin und fühlt sich einfach toll an.

Der Duft ist angenehm, wenn auch schwer zu definieren.
Meine Haut glänzt nach der Anwendung ein bisschen weil ich ja gern ein wenig mehr benutze, man kann aber natürlich auch wirklich nur den einen Tropfen nehmen beziehungsweise überschüssiges Öl mit einem Kosmetiktuch abnehmen. Zusammen mit einer Foundation oder einem Puder kann man das Öl dann auch tagsüber anwenden.
Allein aufgetragen reicht meiner tendenziell trockenen Haut das Öl zwar, an richtig trockenen und schuppigen Stellen, zum Beispiel um meine Nase herum (Erkältung / häufiges Naseputzen), muss aber ein wenig mehr Pflege her. Deshalb benutze ich das Öl im Moment meist zusammen mit meiner normalen Nachtcreme.
Über Nacht angewandt wirkt das Öl wie eine Kur. Meine Haut ist am nächsten Morgen traumhaft weich und die kaputte Haut um meine Nase herum ist nicht mehr so rot.

Das Öl macht sich übrigens auch sehr gut als Bestandteil von selbst angerührten Gesichtsmasken. Seit über 10 Jahren schwöre ich auf Heilerde, je nach dem was meine Haut gerade braucht mit Wasser oder Ölen angerührt. Mit Huile Santal wirkt die Maske gleichzeitig reinigend, sehr pflegend und beruhigend.

[fazit] Ich hatte schon mal ein Gesichtsöl einer anderen Firma bei dem ich immer das Gefühl hatte, dass es nur auf der Haut aufliegt aber in keinster Weise hilft. Den Eindruck habe ich hier nicht.
Das Öl von Clarins aus 100 % pflanzlichen Extrakten und ohne Konservierungsstoffe ist vielseitig einsetzbar und tut meiner Haut gut. Gerade jetzt im Winter freut sich meine Haut über diese extra Portion Pflege und ich benutze es sehr gern. Da es sehr sparsam angewendet werden kann kommt man auch eine ganze Weile damit aus.

Die Öle kosten 34,95 € / 30 ml bei Douglas*.

Zu Huile Lotus (Mischhaut) findet ihr Testberichte bei Geri und Isabelle.
Zu Huile Orchidée Bleue habe ich leider nur einen Bericht bei Beautytester gefunden.

 

Eure
* Affiliate-Links
PR-Sample
7
Teilen:

8 Kommentare

  1. 2. Februar 2013 / 9:42

    Hört sich toll an! Ich hatte mal ein Gesichtsöl, aber da hatte ich auch dein Eindruck, dass es sich nur auf das Gesicht drauf legt und nicht einzieht und das mag ich gar nicht. lg Lena

    • 2. Februar 2013 / 9:47

      Vielleicht lag es daran, dass du dein Gesicht vorher nicht angefeuchtet hast. So zieht es viel besser in die Haut ein. Ich benutze dazu ein Traubengesichtsspray von Caudalie und es funzt SUPER 🙂 …

    • 2. Februar 2013 / 9:52

      Lena, das hatte ich mal bei einem Öl von Weleda, bei diesem ist das aber nicht so, zumindest bei mir. Die Bewertungen im Netz sind auch durchweg positiv. Vielleicht war es einfach das falsche öl?

  2. 2. Februar 2013 / 9:45

    Ich habe das "Huile Orchidée Bleue " und liebe es sehr 🙂 kann es jeden zu 100% empfehlen. Sehr schönes Produkt …

  3. 2. Februar 2013 / 11:10

    Auf dieses oel habe ich schon lange ein auge geworfen. Jetzt bin ich noch ueberzeugter, dass ich es bald haben muss. Schoene review!

  4. 2. Februar 2013 / 12:44

    Danke für's Verlinken 🙂
    Schöner Bericht. Bin auch sehr begeistert von dem Huile Lotus.
    Mit einer Pipette ist es deutlich besser anzuwenden. Hatte nur ne kleine Probe und da ist teilweise auch ein wenig viel rausgekommen.

  5. 5. Februar 2013 / 21:49

    Ich bräuchte auch mal ein Öl, habe so trockene Haut im Moment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere