Dermalogica Daily Microfoliant

Unbezahlte Werbung (PR-Sample / Markennennung) »Info |

Nach dem, was man so liest muss das Peeling Daily Microfoliant von Dermalogica wohl ein ziemlich bekanntes und angesehenes Produkt sein. Zahlreiche Stars, darunter Eva Longoria und Liv Tyler, sollen darauf schwören und an zahlreichen Filmsets ist es die erste Wahl der Visagisten. 2009 bekam das Wunderpeeling 7 Beauty-Auszeichnungen von verschiedenen Zeitschriften. Trotzdem hörte ich erst davon als ich zufällig eine Probe des Peelings in die Finger bekam. Es gefiel mir so gut, dass ich es mir im Herbst dann in der Originalgröße gekauft habe.


Allgemein

Das Micropeeling auf Reis-Enzym-Basis wirkt sowohl chemisch als auch mechanisch. Reis-Extrakte, Reiskleie und Reisstärke sorgen für einen sanften mechanischen Peelingeffekt während Papin-Enzyme (aus der Papaya), Salizylsäure, Süßholz, Grapefruit und Bärentrauben-Extrakt alte Zellen und Oberflächenproteine lösen und die Haut ausgeglichen und strahlend aussehen lassen. Die Zellregeneration wird angeregt und eine unregelmäßige Pigmentierung der Haut soll ausgeglichen werden.


Anwendung

75 g des feinen, weißen Peelingpulvers befinden sich in einer Art überdimensionierten Salzstreuer. Es kann bei normaler Haut täglich angewandt werden, daher auch der Name, sollte aber bei trockener, gereizter oder sonst wie geschädigter Haut nur ein bis zwei mal in der Woche benutzt werden.

Ich wasche mir zunächst das Gesicht mit Wasser. Anschließend kippe ich etwa einen halben bis ganzen Teelöffel des Pulvers auf meine Fingerspitzen und reibe damit mein Gesicht ein. Dabei wird es zusammen mit der Feuchtigkeit cremig. Nun soll man sein Gesicht sanft etwa eine Minute lang damit massieren. Zugegeben, ich bin da meist etwas ungeduldiger. Anschließend wird es einfach mit Wasser abgewaschen.

 

Mein Eindruck

Das Pulver fühlt sich feiner an als die meisten anderen Peelings. Es ist tatsächlich recht sanft zur Haut. Ein wenig hat man es jedoch auch selbst in der Hand in dem man mehr oder weniger Druck ausübt.
Wie oben schon angedeutet wasche ich das Peeling meist schon nach weniger als einer Minute ab. Meine Haut fühlt sich danach sehr glatt und frisch an. Es ist anders als bei meinen üblichen mechanischen Peelings, die Haut ist um einiges weicher!
Ich verwende es seit letztem Herbst etwa ein- bis zweimal pro Woche und schätze, ich habe ungefähr die Hälfte verbraucht. Daher würde ich es als sehr ergiebig einstufen.
Nach der Anwendung creme ich mich ein. Das Peeling trocknet meine Haut aber nicht mehr aus als es andere Waschsubstanzen oder auch Wasser allein eh schon tun. Ich muss mich nach dem Waschen generell immer eincremen.

[fazit] Ich hatte noch nie so ein angenehmes Peeling welches auch noch so eine weiche und zarte Haut zaubert.
Leider ist es recht teuer, was sich aber in meinen Augen durch das gute Ergebnis und die Ergiebigkeit wieder ein wenig relativiert. Ich werde es nachkaufen wenn es leer ist.

Ihr bekommt es für 62,95 € hier bei Douglas.

Wer kein Problem damit hat im Ausland zu kaufen kann ab und an mal bei lookfantastic vorbei schauen, dort gibt es hin und wieder gute Angebote und Sets von Dermalogica.

 








Enthält Affiliate-Links
0

6 Kommentare

  1. 9. März 2013 / 8:32

    habe davon eine Probe und mag es auch ganz gerne, vor allem finde ich die Konsistenz als Puder auch einfach lustig ^^

  2. 9. März 2013 / 8:46

    Oha, das ist wirklich ein wenig teuer….

  3. 9. März 2013 / 12:37

    Ich hatte davon eine Probe und mein Kater hat es in die Badewanne geschmissen. Wasser kam an das Pulver und somit konnte ich es weghauen.Aber die drei Tst die ich noch machen konnte ,waren hervorragend!Tolles Peeling!LG

  4. 9. März 2013 / 16:55

    Ich hatte es mal als Probe bei Douglas bekommen, aber noch nie genommen. Sollte es langsam mal aus testen 🙂

  5. 9. März 2013 / 19:50

    Wem das Peeling zu teuer ist, kann ja mal das Enzympeeling von Marbert probieren. Gibt es bei Müller für ca. 18 Euro und es sind 40 Gramm enthalten.

    Lg

  6. 10. März 2013 / 19:42

    Ich durfte es einmal ausprobieren und würde es mir gerne holen aber der Preis ist einfach soo heftig. Auch wenn man lange mit auskommt, es ist für mich einfach eine zu große Ausgabe dafür. Dann lieber eine kleinere Größe und weniger zahlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere