[Dior Lippenstiftwoche] Dior Addict Extreme

Unbezahlte Werbung (PR-Sample / Markennennung) »Info |

2012 erschienen die Dior Addict Extreme. Diese Linie baut auf dem Prinzip der Addict Linie auf,
unterscheidet sich aber etwas in der Formulierung und im Finish.

Ausgesucht habe ich mir für heute die Farbe Incognito, einen der ersten 4 die lanciert wurden und wieder eher ein zurückhaltender Ton.
Bei Franzi findet ihr heute den vergleichsweise knalligen Avenue.




Dies verspricht Dior:

• weiche, sinnliche Textur
• exklusive Kombination aus 4 Wachsen
• überraschend feiner Film
• verblüffende Haltbarkeit
• impulsive, brillante Farben


Die Form der Hülle entspricht der der Addict Lippenstifte. Hier ist sie jedoch transparent Schwarz. Auf mich persönlich macht sie dadurch einen hochwertigeren Eindruck.

Die Farbe Incognito wird von Dior als “schickes und elegantes graubeige” beschrieben, das “die Schönheit der Lippen” unterstreichen und für eine “betörend natürliche Perfektion” sorgen soll.
Bei KarlaSugar sieht er wieder lilastichiger aus als er ist. Keine Ahnung ob es an meinem Bildschirm liegt? Tatsächlich ist es ein heller, gräulicher Beige-Rosé-Ton.
Er schimmert schön und ist eher transparent.




Ich muss zugeben, einen großen Unterschied zu den Addict merke ich beim Tragen nicht – und ich habe wirklich danach gesucht. Er ist vielleicht ein ganz kleines bisschen leichter und geschmeidiger auf den Lippen, hätte ich aber nicht verglichen wäre es mir nicht aufgefallen. Dafür finde ich, dass man anhand der Swatches erkennt, dass die Textur ein wenig anders ist. Mal ganz von den Farben abgesehen finde ich, dass die Addict Extreme optisch beim Swatchen etwas softer wirken. 
Wie auch der Addict ist der Addict Extreme geschmacks- und geruchsneutral. Die Haltbarkeit ist mit etwa 1-2 Stunden ok für einen Lippenstift mit dieser Textur.






[fazit] Auch wenn der Ton bräunlicher ist als erwartet gefällt er mir aufgetragen gut. Tatsächlich betont er die Lippen dezent, wie Dior versprochen hat. Obwohl Incognito eher nude ist finde ich, meine Lippen sehen nicht tot aus. Für einen Nudeton ist er noch recht frisch und durch die Transparenz kommt die natürlich Lippenfarbe durch.

Aus dieser Linie interessieren mich außerdem Pink Icon und Cherie Bow.

Die Lippenstifte enthalten 3,5 g und kosten zwischen 26,95 € (Parfumdreams) und 32,95 € ( Douglas ).






Incognito • Fireworks





PR-Sample
Enthält Affiliate-Links
var linkwithin_site_id = 649137; Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...0
Teilen:

6 Kommentare

  1. 5. April 2013 / 10:15

    Oh der ist ja hübsch! 🙂 Ich hab noch gar keinen Dior-Lippenstift bisher, aber ich wünsche mir schon länger einen!
    Ich mag deine Tragbilder, mit diesem Blick erinnerst du mich soooo sehr an eine Freundin von mir.. 😀

    :*
    Melli

  2. 5. April 2013 / 10:19

    Cherie Bow kann ich nur empfehlen. Habe ihn mir am Wochenende gekauft und finde ihn wunderschön – subtil, eher "MyLipsbutbetter" und dennoch Kontur und Frische. Schau ihn Dir mal an!

  3. 5. April 2013 / 10:28

    Die Farbe gefällt mir wirklich gut, dafür das ich doch mehr die knalligeren Lippenstifte trag.

  4. 5. April 2013 / 10:30

    Ich dachte die Extremes hätten mehr Farbabgabe? Ahja, schon wieder ein wenig schlauer geworden 😀
    Danke fürs Vorstellen!

    • 5. April 2013 / 10:35

      Ganz ehrlich? Das habe ich auch erst gedacht. Oder mehr Glanz oder so. Igendwie extremer halt. Aber nein, es soll wohl "nur" eine leichtere Textur sein.

  5. 7. April 2013 / 20:03

    Chérie Bow musst du dir zulegen. ich hab ihn und mein Exemplar ist schon soooo abgenudelt und runtergeliebt. Bester Alltagston EVER. Hab ihn auch mal beblogt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere