Fine Liner-Vergleich

Unbezahlte Werbung (PR-Sample / Markennennung) »Info |

Wie bereits angekündigt habe ich mich mit einigen Fine Linern aus dem Drogeriebereich beschäftigt und sie miteinander verglichen.
Fine Liner haben eine Spitze ähnlich der, eines Filzstiftes. Man muss hier nicht, wie bei einem Flüssig- oder Gel-Eyeliner Produkt mit einem Pinsel oder sonstigem Applikator aufnehmen sondern kann mit ihnen zeichnen, wie mit einem Stift. Für gewöhnlich sind sie sehr präzise und man kann schön dünne Linien mit ihnen ziehen. Ein Nachteil ist aber, dass sie meist schneller aufgebraucht sind als andere Arten von Eyelinern.



Und dies sind die Kandidaten:
 

• Maybelline Master Precise Liquid Liner (ca. 7 € / 6 g)
• Manhattan Eyemazing Liner (ca. 4,50 € / 1,2 ml)
• Catrice Calligraph (ca. 3 €)
• essence stays no matter what eyeliner (ca. 3 € / 1 ml)

Äußerlich fällt sofort auf, dass die Verpackungen von Maybelline und Manhattan identisch sind. Die Filzspitze selbst ist aber bei dem Eyeliner von Manhattan minimal kürzer. Die am spitzesten zulaufende Mine hat der Catrice Eyeliner während das Produkt von essence als einziges eine etwas rundlichere Filzstpitze aufweist.

Eine weitere Gemeinsamkeit zwischen dem Manhattan Eyeliner und dem von Maybelline ist der Lidstrich selbst. Beide sind mit einem Zug schön deckend und schwarz. Der Lidstrich mit dem essence Eyeliner ist leider eher grau als schwarz.
Überrascht hat mich aber der Eyeliner von Catrice. Was ist denn hier los?! Ein bräunlich-grauer Lidstrich! Also dafür, dass ich Catrice so oft als meine liebste Drogerie-Marke lobe, finde ich dieses Ergebnis mehr als enttäuschend. Nach ersten Recherchen via Google scheint dies leider auch kein Einzelfall zu sein.

Für einen normalen Lidstrich benutze ich aktuell am liebsten entweder den Fine Liner von Maybelline oder den von Manhattan. Ich finde, sie tun sich nicht viel. Mit beiden kann ich präzise, schwarze Linien ziehen.

Als ich aber den Look “Flowers” (Bild rechts) geschminkt habe musste ich schnell feststellen, dass eine stabilere Spitze wie die des essence Eyeliners hier besser funktioniert. Dadurch, dass die Spitze nicht ganz so spitz zuläuft knickt der vorderste Millimeter nicht so schnell um wie es bei den anderen Eyelinern passieren kann. Hier kam also eine Kombination aus Maybelline, Manhattan und essence zum Einsatz.

Das Abschminken klappt bei dem Eyeiner von Catrice am besten. Hier bleibt nichts zurück. Die Liner von Maybelline und Manhattan hinterlassen wirklich nur einen Hauch eines Stains für den man schon genau hinsehen muss. Der Eyeliner von essence hinterlässt einen deutlichen Stain.

Was die Haltbarkeit betrifft schlagen sich auch diesmal Maybelline und Manhattan am besten. Der Lidstrich hält bei mir für gewöhnlich den ganzen Tag ohne Probleme. Wenn ich aber durch Wind oder Sonne tränende Augen habe und reibe, verschwindet das Schwänzchen im Augenwinkel, jedoch ohne zu verschmieren.
Der stay no matter what Eyeliner von essence ist ok, aber leider hält bei ihm das Schwänzchen bei mir nicht lange, auch ohne tränende Augen.
Den Eyeliner von Catrice habe ich ehrlich gesagt gar nicht erst längere Zeit getragen weil für mich das nicht schwarze und fleckige Ergebnis sowieso schon ein K.O.-Kriterium ist.

[fazit] Die Fine Liner von Maybelline und Manhattan sind annähern identisch. Auf Grund des Preises werde ich aber eher den von Manhattan nachkaufen. Für Malereien über den gewöhnlichen Lidstrich hinaus oder für den Fall dass ihr keinen tiefschwarzen Lidstrich haben möchtet empfiehlt sich der Eyeliner von essence, solange der Stain nicht stört.
Der Verlierer ist hier eindeutig der Eyeliner von Catrice, der eindeutig kein überzeugendes Ergebnis liefern konnte.

 

 

0

28 Kommentare

  1. 24. Mai 2013 / 11:40

    Ja, die beiden (Manhattan udn Maybelline) hätte ich jetzt vom ersten Eindruck auch bevorzugt.

  2. 24. Mai 2013 / 11:40

    Leider habe ich mich genau für den Eyeliner von Catrice entschieden, totaler Griff ins Klo 🙁 Hätte ich deinen Post doch mal lieber vorher gelesen!
    Süße Grüße, Fräulein Honig

  3. 24. Mai 2013 / 11:44

    über diesen post freu ich mich riesig denn mein bisheriger liquig Eyeliner ist aufgebraucht und ich wollte etwas neues ausprobieren =) werde mir den von manhattan mal ansehen =) dank dir 😉

  4. 24. Mai 2013 / 11:47

    Sind die denn alle gut abzuschminken ? Ich hatte mal nen Liner von Essence, der war Semi Permanent nd hat so fest gehalten, Dass ich ich kaum abbekommen habe. Auf dem Auge find ich sowas natürlich nicht so witzig..
    LG
    M E LO D Y

    • 24. Mai 2013 / 11:55

      Jetzt wo du es sagst… so einen hatte ich auch mal, auch von essence. Auch dieser hier hat einen Stain, bleibt also etwas zurück. Ich ergänze es im Bericht 🙂

  5. Olga S.
    24. Mai 2013 / 12:06

    Ich hab mri vor kurzem den von Manhattan gekauft und bin bisher ganz zufrieden damit.

    Bzgl. Catrice muss ich jetzt doch etwas ungläubig nachfagen: Soll das einer sein bei dem die Farbe als schwarz angegeben ist? o_O

  6. 24. Mai 2013 / 12:06

    Mein Favorit ist der Maybelline Super Liner Slim 🙂

  7. 24. Mai 2013 / 12:12

    Den von Manhattan habe ich mir heute gekauft, mal sehen wie ich damit zurecht komme 🙂

  8. 24. Mai 2013 / 13:17

    Ein toller Vergleich! Den von Manhattan werde ich mir früher oder später bestimmt kaufen.

    Noch eine kleine Frage: meintest du beim Gewinnspiel, dass der Zeitraum bis einschließlich 25.05. geht oder ist heute um 0.00 Uhr Schluss?

    LG, Margit 🙂

    • 24. Mai 2013 / 17:16

      Du hast morgen noch den ganzen Tag Zeit und Sonntag ist dann die Gewinnerverkündung 🙂

    • 24. Mai 2013 / 18:39

      Super, viellicht schaffe ichs dann noch mitzumachen 🙂

  9. 24. Mai 2013 / 13:41

    Der von Essence hält bei mir wie Pech geht kaum wieder ab aber das Ergebnis wird bei mir auch nicht deckend 🙁 die anderen habe ich nicht

  10. 24. Mai 2013 / 14:12

    Interessanter Beitrag! Ich benutze ja nur Kajal oder Geleyeliner und habe mit Filzlinern nicht so viel Erfahrung.

  11. 24. Mai 2013 / 15:23

    tolle Review und witzig weil ich bereits alle 4 hatte/habe 🙂 muss aber leider sagen dass ich alle 4 enttäuschend fand am besten davon aber auch den Manhatten. Catrice und Essence fand ich ganz grauenhaft (bei dem Essence ist mir die Spitze total aufgeweicht)
    momemtan habe ich neben dem Manhatten einen von Artdeco in gebrauch und der ist echt super 🙂

  12. 24. Mai 2013 / 15:42

    Ich benutze immer noch den L'Oreal Superliner. Wollte auch mal Filzliner testen und hatte als ersten Kandidaten einen von essence, der sich aber, wie anscheinend bei anderen auch, nicht mehr richtig abschminken ließ und das war echt total nervig. Nach der Enttäuschung bin ich dann bei L'Oreal geblieben.

  13. 24. Mai 2013 / 16:12

    Danke für den tollen Vergleich auf genau so einen Post habe ich lange gewartet! Ich nutze im Moment den Super Liner von Loreals. Wollte aber für präzisere Linien gerne auf einen Stiftliner zurückgreifen. Leider konnte ich mich im Laden noch nicht so richtig entscheiden. Jetzt wird es wohl der von Jade werden. Am meisten enttäuscht hat mich ja Catrice. Was soll denn bitte diese Farbe 🙁 ?

    Liebe Grüße Lisa

  14. 24. Mai 2013 / 18:11

    Ich habe bei einem Gewinnspiel von Manhattan auf Facebook auch den Eyemazing Liner gewonnen. Und ich muss sagen: Es ist der erste Filzliner mit dem ich richtig gut klarkomme. Damit könnte ich mir sogar vorstellen jeden morgen einen Eyeliner zu ziehen, was ich sonst meist vermieden habe, weil ich keine Lust auf großes Korrigieren hatte.
    Wirklich ein TopProdukt. Ich bin am Überlegen, ob ich mir auch noch die anderen Farben (oder zumindest den braunen) noch zulegen soll.

    LG
    Sarah

  15. 24. Mai 2013 / 18:25

    Ich bin gerade heute vor der Catrice Theke gestanden und hatte den Eyeliner schon in der Hand, hab es mir aber im letzen Moment doch noch anders überlegt – Gott sei Dank!

    Liebe Grüße

  16. 25. Mai 2013 / 11:23

    Danke für den tollen Vergleich! Den von Manhatten werd ich mir heut gleich kaufen 🙂

  17. 25. Mai 2013 / 15:21

    ich habe diese stifte von manhattan geliebt, irgendwas mit japanischer tusche oder so hießen die. seit wochen finde ich die aber in keinem dm mehr, deswegen habe ich mich mal durch die regale geswatcht..
    und bin bei dem calligraph von catrice hängengeblieben. ich bin absolut zufrieden! also bei mir zieht er eine wunderbar dünne, satte schwarze linie! vllt hast du da ein montagsprodukt erwischt?

    • 25. Mai 2013 / 15:23

      Also ich habe gegoogelt und mehrere Blogberichte und Pinkmelon-testberichte gefunden, die ähnliches berichten und gerade heute ist auch ein negativer Bericht darüber von Zaz bei Magimania. Vielleicht ist es anders herum und die hast das Ausnahmeprodukt erwischt 😉

    • 25. Mai 2013 / 15:30

      🙁 ich hoffe nicht, war schon so froh einen guten ersatz gefunden zu haben. ich mag nämlich die mit besonders dünner spitze am liebsten und davon gibts nicht so viele..

  18. 25. Mai 2013 / 23:36

    Der Liner von Catrice ist ja echt enttäuschend. Bei mir haben sich auch mittlerweile drei angesammelt. Darunter auch der Manhattan Filzliner. Mein absoluter Favorit ist aber der High Presicion Liner von Artdeco. Der ist nicht ganz günsitg, aber soooo einfach in der Handhabung. Richtig geniales Teil!

  19. 4. Juni 2013 / 20:27

    Danke für den tollen Vergleich. Ich hab bisher immer einem Fine Liner von Artdeco benutzt der natürlich deutlich teurer ist. Der von Maybelline wäre für mich jetzt ein Kandidat, der den von Artdeco ablösen könnte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.