Die Herbst-Trends 2013

Unbezahlte Werbung (PR-Sample / Markennennung) »Info |


Die ganze Woche über habe ich euch Produkte aus aktuellen Herbst-Kollektionen vorgestellt. So langsam zeichnen sich einige Trends ab, die ich heute gern noch einmal zusammen fassen möchte.

Aber zunächst noch einmal eine Übersicht über die Kollektionen der letzten Woche sowie einige weitere:















Darüber hinaus haben noch einige weitere Hersteller Herbst-Kollektionen auf den Markt gebracht, von denen ich aber leider keine Bilder verwenden darf. Deshalb kann ich sie euch leider nur verlinken:



Trend: Fokus auf den Lippen


Dieser Trend ist im Herbst eigentlich keine große Überraschung: Der Fokus liegt auf den Lippen. Diese werden dazu nun in dunkleren und intensiveren Farben geschminkt. Vor allem Beeren-Töne spielen hier eine Rolle. Das heißt aber nicht, dass die Augen nun dezent geschminkt werden müssen (Ihr wisst ja, die alte Regel “Entweder Lippen oder Augen”.). Im Gegenteil, in vielen Kollektionen werden die Augen ebenfalls betont, allerdings farblich eher in neutralen Grau- und Braun-Nuancen, so, dass der Fokus auf den Lippen nicht verloren geht.
Perfekte Beispiele für diesen Trend sind die Kollektionen von Lancôme, Guerlain, Armani und Tom Ford. Aber auch bei allen anderen Herstellern sind dunkle Beeren- oder Rottöne vertreten. 


Trend: Metallic


Metallischer Schimmer auf den Lidern setzt kühle Akzente zu den sonst eher warmen Farben der Herbst-Saison. Von Talismanen, Edelsteinen und dem All ist die Rede, was dem Trend eine gewisse Wertigkeit und Mystik verleiht. Perfekt für die dunkleren Jahreszeiten in denen alles etwas schwerer und opulenter sein darf. Die Lippen werden hierzu übrigens meist eher dezent geschminkt.
Aufgegriffen haben den Trend zum Beispiel Dior, Chanel, Armani und Estee Lauder.


Trend: Warmes Braun und Nude


Auch dieser Trend ist wenig überraschend. Von Nude über Zimt und Taupe bis hin zu Schokoladenbraun – Die Farben gehen einfach immer und welche Jahreszeit wäre besser geeignet um warme Braun-Nuancen zu tragen als der Herbst? Zumal sich dieser Trend auch wunderbar kombinieren lässt, zum Beispiel als Nude-Lippen mit Metallic-Nuancen auf den Lidern oder als Nude-Augen-Make up mit intensiv beerigen Lippen. 
Dieser Trend ist beispielsweise bei Dior, Clarins, Tom Ford, Givenchy und Bobbi Brown vertreten.


Einige “Ausreißer” gibt es natürlich immer. So setzen Beni Durrer und YSL eher auf viel – viel Make up, viel Farbe, viel Ausdruck. Laura Mercier greift durch bräunliche Lippenstifte und Glosse zwar den Nude-Trend auf, was die Lippen betrifft, setzt bei den Augen aber auf intensives Schwarz und hat als eine der wenigen der hier genannten Marken einen grünen Nagellack in ihre Kollektion aufgenommen. 

À propos Nagellacke: Sandlacke sind offenbar weiterhin Thema und ich finde, dieser Mix aus matt und Glitzer passt auch wirklich gut in die Jahreszeit. Farblich scheinen vor allem Blau-, Grau- und Beeren-Nuancen angesagt zu sein. Grün bleibt dieses Jahr ein wenig auf der Strecke. Der genannte grüne Lack bei Laura Mercier ist der einzig richtig grüne, ansonsten hat Chanel noch einen Khaki-Ton zu bieten.
Lancôme setzt außerdem auf Schwarz-Variationen und bei Givenchy findet ihr zwei pudrig gedeckte Pastelltöne. 


Wie gefallen euch die Herbst-Trends 2013? Und auf welche Kollektion freut ihr euch am meisten?





0

10 Kommentare

  1. 25. August 2013 / 7:01

    Schöne Zusammenfassung, danke dafür! Also diesen metallischen Trend finde ich für mich nicht so schön und nur Fokus auf die Lippen (oder gar beides betont) ist für mich höchstens was für privat, nicht aber für die Arbeit also den Alltag. Da gehe ich doch lieber bei den Nude- und Brauntönen oder den Beerentönen auf den Nägeln mit. Beerentöne liebe ich immer wieder! lg LEna

  2. 25. August 2013 / 7:30

    Echt eine tolle Zusammenfassung! Was die Augen angeht, gefallen mir die neuen Trends sehr gut, Lippen nur vereinzelt, weil ich selten dunklere Farben auf den Lippen mag.

    liebe Grüße

    Elli

  3. 25. August 2013 / 7:58

    Dieses metallische ist einfach überaupt nicht meins! Deswegen gibt's von mir einen dicken Daumen hoch für Beni Durrer – der Look ist genial!

  4. 25. August 2013 / 10:35

    Ein toller Post, wirklich schön zusammen gestellt! Ich persönlich kann ja mit den Winterfarben und -Trends generell mehr anfangen – auch ganz dunkle, beerige Lippen trage ich sehr gerne 🙂

  5. 25. August 2013 / 16:13

    Tatsächlich freue ich mich auf alle Kollektionen und werde mir alle näher ansehen. Ich liebe den Herbst, meines erachtens nach die Jahreszeit mit den schönsten Looks 🙂
    Liebste Grüße

  6. 26. August 2013 / 15:43

    Ich steh auf die kommenden Trends. Metallic ist ja eigentlich bei Schlupflidern "verboten" (hihi, als ob ich mir das verbieten lass :D)
    Vielleicht hab ich auch genug Mut für kräftige Lippen. Habe neulich mal zur Probe sanftes Rot getragen, aber noch ist es schwer 😀
    Und mit Nude waren wir ja dann alle beim Shiseido Contest ganz schön richtig. Hach Herbst, ich liebe ihn.

  7. 26. August 2013 / 19:38

    Wenn ich die Bilder so sehe, weint mein Konto direkt 😀 Tolle LEs <3

  8. 29. August 2013 / 22:25

    Hab die Themenwoche sehr gespannt verfolgt 🙂 Eine sehr schöne Idee und toll umgesetzt!

    Die Herbst-LEs sind meist sowieso immer die interessantesten für mich von den Farben her. Dior und Guerlain gefallen mir diesmal besonders.

    • 30. August 2013 / 4:24

      Dieses Jahre gefallen sie mir auch sehr gut, vor allem weil diesmal nicht nur das übliche Grün und Braun vertreten ist. Sonst freue ich mich immer am meisten auf die Weihnachts-LEs. Das wird immer teuer 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere