Giorgio Armani • Eyes To Kill #3 Purpura

Unbezahlte Werbung (PR-Sample / Markennennung) »Info |


Seit meinem ersten Armani Eyes To Kill Lidschatten kann ich an keiner Parfümerie vorbei gehen, ohne mich durchs Armani-Sortiment zu swatchen. Ich war unschlüssig, welcher es werden soll, aber fest stand, ich möchte noch (mindestens) einen! Zum Schluss schwankte ich zwischen #4 Pulp Fiction (Grau mit Rot) und #3 Purpura. Letzterer ist es dann schließlich geworden.








Die Armani Eyes To Kill Lidschatten sind am ehesten mit selbstgepressten Pigmenten zu vergleichen. Die Pressung ist also eher locker und die Farbabgabe ist, wie bei Pigmenten, sehr gut. Die Textur ist nicht pulvrig und trocken sondern wirkt fast, als sei der Lidschatten nach dem Pressen noch nicht ganz durchgetrockent. Armani selbst beschreibt sie als eine Art Hybrid aus Puder- und Cremelidschatten. 

#3 Purpura ist im Tiegel eine grobe Mischung aus Lila, Blau und Gold. In der Nahaufnahme erkennt man auch pinke Schimmerpartikel. Gerade dieser Farbmix mach Purpura zu etwas besonderem. Der Lidschatten erhält dabei eine sehr schöne Tiefe und ist der perfekte Solokünstler. 



Aufgetragen ist die Farbe schwer zu beschreiben, wenn sie variiert sehr stark. Hier spielen zum einen die Lichtverhältnisse eine Rolle, zum anderen hängt die Farbe auch davon ab, ob man mehr goldene oder violette Partikel erwischt. Auf dem Bild unten ist die Farbe hauptsächlich Lila, gerade dünn aufgetragen kann sie aber auch bläulicher oder sogar Grau bis Taupe sein.

Wie man hoffentlich gut erkennt, lässt sich der Lidschatten wunderbar schichten. Ich trage ihn im Alltag lieber dünn, man kann aber eine beachtliche Intensität aus ihm heraus holen.
Der letzte Swatch ist so gearbeitet, wie man es mir am Counter empfahl: Zunächst habe ich den Lidschatten normal mit einem Pinsel aufgetragen und dann habe ich den Pinsel auf den Lidschatten im Tiegel gedruckt (nicht wischen!), etwas die überschüssigen Krümel abgepustet und dann den Lidschatten auf das Lid aufgetupft, anstatt ihn wie gewohnt zu verreiben. Dadurch vermischen sich die Partikel nicht so stark und der Effekt ist intensiver. Allerdings krümelt diese Variante leider etwas.

Im übrigens lässt sich der Lidschatten auch feucht auftragen und kann so als Lidstrich eingesetzt werden.


grob aufgetragen • dünn verarbeitet • dicker verarbeitet • geschichtet





[fazit] Auch von diesem Lidschatten bin ich begeistert. Ich denke, es wird nicht mein letzter sein und er ist, seit dem ich ihn habe, beinahe täglich im Einsatz.
Am Wochenende fahre ich in die Stadt und schaue mal, ob ich die limitierten Herbst-Nuancen noch erwische, da gefällt mir nach ersten Recherchen im Netz die #30 am besten.


Ich habe für den Lidschatten 31,99 € / 4 g bezahlt. Bei CupoNation gibt es aber aktuell »hier einen 10 % Gutschein.

» Armani Lidschatten bei Douglas*





Kooperations-Artikel
*Enthält Affiliate-Links
1
Teilen:

15 Kommentare

  1. 28. August 2013 / 12:47

    Huhu Mel,

    ich finde ja, dass der Lidschatten im Töpfchen viel spektakulärer aussieht als auf dem Auge 🙁 Trotzdem eine schöne Farbe, aber für mich auf Grund des Preises nicht kaufenswert.

    GLG Ina

  2. 28. August 2013 / 12:48

    okay langsam werde ich schwach und möchte auch einen kaufen…danke dafür! 😀

  3. 28. August 2013 / 12:50

    Ich finde die Farbe echt klasse 🙂

  4. 28. August 2013 / 13:09

    Ich finde der sieht wirklich sehr cool aus ^.^

  5. 28. August 2013 / 14:06

    Wow, eine tolle Farbe. Sieht sehr schick aus.

  6. 28. August 2013 / 14:55

    Schöne Farbe, ich hätte sie mir aber am Auge noch etwas intensiver vorgestellt. lg Lena

    • 28. August 2013 / 15:04

      Die Intensität lässt sich ja noch steigern, wie man am Swatch sieht. Das war jetzt eher so ein Make up wie ich auch rausgehen würde wenn ich meine Tochter vom Kindergarten abhole 😉

  7. 28. August 2013 / 15:40

    Mein lieber Herr Gesangsverein, der sieht ja toll aus!

  8. 28. August 2013 / 20:02

    Toll sind die Dinger ja schon, aber irgendwie hat es noch nie eins in meine Sammlung geschafft. Da finde ich die von Dior interessanter :)))

  9. 28. August 2013 / 22:15

    Oha… Der sieht ja traumhaft aus! Auf dem Swatch kommt er noch nicht mal so besonders rüber, aber auf Deinem Lid ist er ja der Knaller!!! Liebe Grüße <3

  10. 29. August 2013 / 18:05

    Wow, die Farbe sieht wunderschön aus! Ich bin richtig begeistert. Damit lassen sich bestimmt tolle Herbst-Looks schminken.

    Liebe Grüsse

  11. 29. August 2013 / 20:09

    Die eyes to kill sehen immer so wunderschön aus! Ich glaube ich komme das nächste Mal nicht daran vorbei einen zu kaufen 🙂

  12. 29. August 2013 / 22:21

    Hach, die stehen schon lange auf meiner Wunschliste. Finde die Farben wunderschön.

  13. 31. August 2013 / 18:13

    So eine wunderschöne Farbe. Sehr interessant, wie stark man ihn schichten kann. Doch selbst dünn aufgetragen sieht er schon wirklich gut aus.

    Liebe Grüße, purrrfekt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere