Chanel • Le Blush Créme De Chanel #63 Revelation

Unbezahlte Werbung (PR-Sample / Markennennung) »Info |

Mitte August erschienen die neuen Cremeblushes von Chanel im Rahmen der Herbstkollektion Collection Superstition. Fünf der insgesamt sechs Nuancen sind permanent, wenn ihr also nicht ausgerechnet den limitierten #66 Fantastic wollt, besteht kein Grund zur Eile.

Chanel beschreibt die Blushes als seidenweich, zart schmelzend und mit satiniertem Finish. Die Wangen sollen natürlich betont und perfekt modelliert werden.


Die Verpackung ist schlicht und klassisch elegant gehalten. Im Inneren des glänzend schwarzen Case befindet sich nur der Cremeblush, kreisförmig und mittig eingelassen, und der obligatorische Spiegel im Deckel. Ein Alibi-Pinsel ist nicht vorhanden. Versteht mich nicht falsch, gerade bei High End Marken sind die beigelegten Pinsel oft durchaus gut, zum Beispiel bei Dior oder Shiseido, trotzdem sind sie aber leider meist zu schmal und ich greife dann doch zum normalen Blush-Pinsel.

Ich habe mich nach einigem Hin und Her für die Farbe #63 Revelation entschieden. Er ist ein natürlicher, gedeckter Pfirsichton, irgendwo zwischen Rosa und – naja, eben Pfirsich. Vermutlich gibt es niemandem, dem dieser Ton nicht steht. Bei Blushes gehe ich immer lieber auf Nummer sicher, gerade, wenn ich etwas mehr Geld dafür ausgebe. Es soll ja schließlich auch ein Produkt sein, dass ich gern und oft benutze, und nicht in der Ecke verstauben, weil die Farbe zu ausgefallen ist. 
Das Finish ist matt und pudrig, wirkt aber nicht staubig trocken.



Ich bin kein Blushaholic und gerade bei Cremeblushes bin ich immer skeptisch. Seit Anfang des Jahres sind mir aber nun immer mal wieder einige gute Produkte in die Hände gefallen, mit denen sogar ich zurecht komme, also gab ich Revelation eine Chance.
Hier hat man sich den Pinsel wie gesagt gespart, was wohl auch daran liegt, dass empfohlen wird, ihn mit den Fingern aufzutragen. Oh je, Blush mit den Finger auftragen ist wirklich nicht meine Stärke. Es geht aber überraschend gut! Auch mit den Fingern lässt sich der Blush wunderbar dosieren und einarbeiten. Allerdings klappt es auch mit dem Pinsel gut, wem das also lieber ist, muss sich keine Sorgen machen.

Die Textur ist gleichzeitig cremig, pudrig und fest. Man muss den Blush wirklich mal aufgetragen zu haben, denn die Tecxtur lässt sich wirklich nur schwer beschreiben. Zwar lässt sich das Produkt sowohl mit den Fingern als auch mit dem Pinsel gut entnehmen. Es besteht aber keine Gefahr, ungewollt zuviel zu erwischen. Die Farbe lässt sich je nach Wunsch dezent einsetzen oder zu einem intensiveren Ton aufbauen.


[fazit]
Le Blush Créme De Chanel est très beau! Ich bin überrascht, wie absolut unkompliziert der Cremeblush ist und komme sehr gut damit zurecht. Zudem gefällt mir die Farbe, die irgendwie immer passt und die Wangen natürlich betont.

Die Nuance »Inspiration gefällt mir auch sehr gut und ich hätte ihn mir schon längst gekauft, aber der Preis ist bei nur 2,5 g natürlich nicht ohne (Zum Vergleich: Die »Cremeblushes von Dior enthielten 7 g bei knapp 31 €). Deshalb landet er auf meiner Weihnachts-Wunschliste.

Bei »Douglas kosten sie aktuell 33,99 € / 2,5 g.




Enthält Affiliate-Links
0
Teilen:

10 Kommentare

  1. 5. Oktober 2013 / 8:54

    Sieht wirklich toll an dir aus! Ich bin bisher kein Fan von Cremeblushes…ich mag einfach kein klebriges Gefühl auf meinen Wangen. Aber diese hier scheinen ja eher matt zu sein, das könnte ich mir wiederrum sehr gut an mir vorstellen!

    Lg, Nathalie

    • 5. Oktober 2013 / 9:03

      Also klebrig ist er gar nicht! Eher so eine Art Cream-to-Powder-Blush. Man merkt wirklich, dass sich da inzwischen was getan hat, mit den alten, schmierigen Blushes kam ich auch gar nicht klar.

  2. 5. Oktober 2013 / 9:24

    Muss ich im Store auch mal testen, ich liebe ja Cremeblushes, gerade, wenn sie dann ein pudriges Finish haben.

  3. 5. Oktober 2013 / 13:13

    Die neuen Chanel Cremeblushes interessieren mich auch sehr, die Farben die ich bisher auf den Blogs sah gefielen mir, so auch deine Nuance 🙂 mit welchem Pinsel trägst du Cremeblush denn auf? Ich nutze manchmal meinen Foundationpinsel zum auftupfen, aber vielleicht gibt es ja auch bessere Varianten =)

  4. 5. Oktober 2013 / 16:17

    Sieht wirklcih toll aus. Steht dir richtig gut 🙂

  5. 6. Oktober 2013 / 11:22

    sehr schönes Produkt! total dumme frage aber: es heißt ja le blush… dann wäre es doch eigentlich Le Blush Créme De Chanel est très beau. bel steht glaube ich mit wörtern die mit vokal und h anfangen und belle bei weiblicher form. Ist aber eigentlich auch egal 😀 Ich werde dann mal morgen nach dem Produkt sehen!

    • 6. Oktober 2013 / 11:24

      Oh je, da fragst du was! Ich habe Französisch in der 7. Klasse nach einem halben Jahr abgewählt ^^ Ich hatte einige Bekannte gefragt, wie man es schreibt ^^
      Danke für den Tipp! Die Sprache ist wirklich nicht leicht 😉

  6. 6. Oktober 2013 / 16:07

    Die Farbe steht dir wunderbar 🙂
    Ich habe die Farbe Fantastic und finde den Blush auch super.

  7. 6. Oktober 2013 / 17:38

    Ich will ja uuuuunbedingt so ein Cremerouge. Ich hasse Cremesachen eigentlich, aber alle sagen, dass die von Chanel super sind. Und gut…meine Referenz ist essence. Mehr bunte Vaseline als alles andere (wenn man mich fragt, blieb bei mir immer so specki) und nachdem ich die von Dior farblich nicht so super fand, mag ich die von Chanel nun umso mehr *_*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere