Ein paar kleine Kurz-Reviews

Unbezahlte Werbung (PR-Sample / Markennennung) »Info |


Es gibt immer mal wieder Produkte, die ich irgendwann mal gekauft habe und euch gern zeigen wollte, die dann aber irgendwie doch nicht genug für einen komplett eigenen Post hergeben. Deshalb möchte ich euch heute einige Sachen vorstellen, die ich in den letzten Monaten gekauft habe, die es aber bisher nicht auf den Blog geschafft haben.




Als ich das letzte Mal in Hamburg war, hatte ich die Gelegenheit bei Kryolan vorbei zu schauen. Wow, am liebsten hätte ich gleich den ganzen Laden gekauft! So viel Inspiration, so viele Farben und spannende Materialien! Und noch dazu gab es eine Illamasqua Ecke! Schweren Herzens habe ich mich dann aber doch auf nur zwei Produkte beschränkt.
Die Glamour Sparks wirken in der Verpackung alle weiß, aufgetragen glitzern sie aber in einer bestimmten Farbe. Ich habe mich für Purple entschieden, einen hellen Lilaton. Angewandt als Topper kann man damit schicke Effekte erzielen. Die Glamour Sparks sind vergleichbar mit den Reflects Transparent Glitter von MAC. Der Preis lag etwa bei 13 €.
Die Wimpern Stargirl S7 gibt es für 9 €. Ich habe schon eine ganze Weile nach solchen Wimpern gesucht aber immer nur eine Variante mit weißen Perlen an den Spitzen gesucht. 




Auf der Suche nach einem Kompaktpuder für die Handtasche stieß ich auf das BB Puder von L’Oréal. Ich gebe zu, der Zusatz BB hat mich schon neugierig gemacht. Aber auch die helle Farbe und das Fach für das Schwämmchen finde ich praktisch für unterwegs. Auch ein Spiegel ist enthalten, allerdings ist er so unpraktisch integriert, dass ich mich jedes mal darüber ärgere. Er ist nämlich nicht im Deckel, wie man es kennt, sondern im Schwämmchenfach angebracht. Ich öffne also das untere Fach und entnehme das Schwämmchen, öffne das obere Fach und nehme das Puder auf, dann muss ich zum Auftragen wieder das untere Fach öffnen um in den Spiegel sehen zu können. Sorry, aber das ist doch bescheuert.
Davon einmal abgesehen, hat das Puder wenig mit BB zu tun. Das Puder tut das, was ein Puder tun soll, es mattiert und gleicht den Teint minimal aus. Den Zusatz “BB” hätte man sich aber sparen können und er dient meiner Meinung nach nur dem Kundenfang.
Ich werde es aufbrauchen aber nicht nachkaufen. Versteht mich nicht falsch, es ist nicht schlechter als andere Duchschnittpuder, aber eben auch nicht besser und das mit dem Spiegel nervt mich schon ziemlich.
Der Preis lag bei 7 € / 9g.



Den Puderpinsel aus einer der letzten RdL LEs habe ich nachgekauft, habe also nun zwei davon. Ich finde klasse, dass man ihn aufstellen kann und er ist angenehm weich. Für normales Puder nehme ich lieber kompaktere Pinsel, meist Kabukis, aber ich benutze ihn zum Beispiel zum Verblenden von Blush. Für den Preis (2,49 €) kann man echt nicht meckern. 

Die Paperlashes aus der essence Oktoberfest LE konnte ich nicht liegen lassen, genau so, wie diese Eyelineraufkleber aus der Thrilling Me Softly LE von Catrice. Man weiß ja nie, wann man so etwas mal braucht und man findet es ja nicht an jeder Ecke, zumindest nicht zu den Preisen. 
Ich habe immer viele kreative Ideen im Hinterkopf wenn ich so etwas sehe. Ich hoffe wirklich, dass ich bald mal wieder dazu komme, mich etwas auszutoben.

Aus Amerika habe ich schwarzen duo Wimpernkleber bestellt. Ich war es einfach leid, dass ich nach dem ankleben immer so lange warten musste, bis der helle Kleber getrocknet und durchsichtig geworden ist. Dafür muss man nun ein wenig mehr aufpassen, wenn wenn der Kleber an Stellen kommt, wo er nichts zu suchen hat, hat man direkt Flecken auf dem Make up.

Den Nagellack The Ballad Of Blue aus der Community Colours Kollektion von Manhattan habe ich gekauft, weil ich ihn bei Talasia und Bonny so schick fand. Allerdings habe ich wohl überlesen, dass er sehr transparent ist. Ich habe ein sehr helles und gut abgegrenztes Nagelweiß und brauche vier Schichten, bis der Lack deckt. Wirklich schade, ansonsten finde ich ihn nämlich sehr schön.
Liria war im Frühling so lieb, mir die lila Haarkreide von Claire’s zu besorgen, bei mir gibt es den Laden nämlich nicht. Gesehen hatte ich sie vorher bei Melli. Sie liegt aber immer noch ungeöffnet in der Schublade, irgendwie traue ich mich noch nicht so ganz, sie zu benutzen.

Um die Dewdrop Wimpern von Sugarpill schlich ich schon eine ganze Weile herum, bis ich sie dann im Sommer zusammen mit dem schwarzen Wimpernkleber bei MakeUpGeek gekauft habe. Sie sind sehr lang, sehr geschwungen und an der Unterseite sind kleine Spiegelplättchen aufgeklebt, quasi eine “Billigversion” meiner grandiosen Illamsqua Wimpern.







0
Teilen:

11 Kommentare

  1. 12. Oktober 2013 / 9:30

    Ich hab mich schon länger gefragt was es mit diesem BB Powder auf sich hat – Du hast mir nun bestätigt, dass es auch “nur“ Puder ist! 😉
    Die Wimpern sehen toll aus, beide Exemplare!
    Liebe Grüße,
    Evelyne

  2. 12. Oktober 2013 / 9:49

    Schöne Reviews! 🙂 Die Wimpern sehen echt toll aus <3
    Lg 🙂

  3. 12. Oktober 2013 / 10:09

    Das BB Puder hat mich auch schon angelacht, aber ich habe mir sowas schon gedacht. Viele Hersteller gehen ja mit dem BB-Slogan auf Kundenfang, weil es eben derzeit 'IN' ist 😛

  4. 12. Oktober 2013 / 12:30

    Ich mag das Puder überhaupt nicht…meine Haut glänzt sehr schnell wieder. Für mich ist es neben der unpraktischen Verpackung und des seltsamen Schwammes (bei mir wabbelt der so seltsam hin und her…als wäre er aus Silikon:D ), ein absolut grauenhaftes Produkt.
    Ich werds nicht nachkaufen und nicht aufbrauchen. Schade…es klang so vielversprechend^^

    LG Eve

  5. 12. Oktober 2013 / 14:38

    Die Wimpern sehen alle toll aus! Und ich bin froh, dass ich das Puder dann doch liegen gelassen habe bisher…

  6. 13. Oktober 2013 / 8:17

    Die beiden Wimpernpaare sind wunderhübsch. Von den restlichen Produkten kenne ich keins, hab aber auch nicht so doll das Bedürfnis. Grad beim Puder. Die unpraktische Verpackung, die du beschreibst – geht ja mal gar nicht 😀

  7. 13. Oktober 2013 / 14:57

    Hallihallo,
    über das Puter bin ich auch schon herumgeschlichen 😉

    oxx, Katrin

  8. 14. Oktober 2013 / 11:14

    Ich hab das Puder auch und finde es super. Geplant war es bei mir als "in der Tasche immer dabei Puder" leider ist die Verpackung so mies, dass schon nach kürzester Zeit das Plastik zerbrach und die Dose in allen Einzelteilen in meiner Tasche lag :-/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.