Giorgio Armani • Rouge Ecstasy 508 Daybreak

Unbezahlte Werbung (PR-Sample / Markennennung) »Info |

Von den Lippenstiften von Armani hört man viel Gutes, allerdings habe ich einmal einen geswatcht und er kam mir irgendwie zu cremig vor, worauf hin ich sie links liegen ließ. Als ich Lu dann das letzte mal traf, trug sie einen Lippenstift von Armani, der mir so gut gefiel, dass ich beschloss, sie mir doch noch einmal genauer anzusehen (es war übrigens dieser hier). Zufällig kamen zu dem Zeitpunkt gerade die brandneuen Rouge Ecstasy raus, von denen es dann letztendlich einer geworden ist.





Die neuen Rouge Ecstasy von Armani sollen intensive Feuchtigkeitspflege und vibrierende Farben miteinander vereinen. Armani bezeichnet sie als die ersten “CC Color & Care Lipsticks”. Es werden “traumhafter Tragekomfort, optimaler Halt und ein leuchtendes, intensives Farbspektrum für jeden Geschmack” versprochen. Die komplette Pressemeldung mit Angaben zur Technologie, die dahinter steckt, und einer Liste der erhältlichen Nuancen findet ihr bei Karrie.

Die Hülle ist, im Gegensatz zu denen der anderen Lippenstift-Linien von Armani, nicht schwarz sondern rot. Ähnlich wie der Flakon von Armani Code Femme EdP ist auch hier der Korpus in sich gedreht. Die Hülle ist mit einem Magneten versehen, der den Lippenstift zuschnappen lässt, wenn man die Kappe aufsteckt.
Auch wenn ich der Verpackung wegen dem Rot eher skeptisch gegenüberstand, empfinde ich sie nun doch als hochwertig, gut verarbeitet und edel.






Die Nummer 5 vorweg steht für alle Pink-Nuancen. 508 Daybreak ist ein leicht transparentes, schimmerndes Rosa, dass geswatcht je nach Lichteinfall eher Richtung Peach oder Richtung Mauve geht. Auf meinen Lippen wirkt Daybreak wie ein kühles, ganz leicht frostiges Rosa.

Das Tragegefühl ist tatsächlich sehr gut. Der Lippenstift gleitet perfekt über die Lippen, bietet aber trotzdem einen angenehmen Widerstand. Die Lippen fühlen sich gepflegt und gut versorgt an. Bei mir halten das Pflegegefühl und die Farbe schätzungsweise 3 Stunden an, wobei ich auch der Typ bin, der oft und gern die Lippen aufeinander reibt.
Einen speziellen Geruch oder gar Geschmack kann ich nicht feststellen, der Lippenstift riecht einfach nur nach Lippenstift.


[fazit] Im Nachhinein ärgere ich mich etwas, dass ich jetzt zum Winter hin keine intensivere Farbe genommen habe. Schön finde ich Daybreak trotzdem allemal. Ich trage ihn oft und gern wenn es dezenter und frisch sein soll. Die Qualität stimmt hier definitiv und ich habe nichts an dem Lippenstift auszusetzen.
Die Farbe 501 Peony reizt mich noch sehr, da der Ton aber recht fruchtig ist, werde ich damit noch etwas warten bis es wieder wärmer wird.

Die Armani Rouge Ecstasy kosten 32,99 € / 4g bei Douglas*.




*Affiliate-Links
2
Teilen:

6 Kommentare

  1. 29. Oktober 2013 / 18:58

    Sieht toll aus! Ich mag solche nicht so intensiven Farben mit viel Pflegegefühl auf den Lippen total gern. Mein Favorit sind bisher die Rouge Coco Shine Lippenstifte. Aber dieser Armani Lippenstift würde mir auch gefallen – nur das rote Design der Hülle ist für mich noch etwas gewöhnungsbedürftig.

    • 29. Oktober 2013 / 19:08

      Von den Rouge Coco Shine habe ich gerade einen neuen gekauft ♥ Die sind wirklich klasse!
      Das rote Design fand ich auch gewöhnungsbedürftig, jetzt finde ich es aber ganz schick 🙂

  2. 29. Oktober 2013 / 19:29

    Die Farbe ist wirklich hübsch! Zwar dezent, aber sooo schön.

  3. 29. Oktober 2013 / 20:24

    Die Verpackung ist nicht mein Ding, aber die Farbe in jedem Fall <3

  4. 30. Oktober 2013 / 13:48

    Der sieht toll aus. Aber die Verpackung würde mich gar nicht ansprechen.

  5. 1. November 2013 / 15:17

    Ich finde ja die schwarze Verpackung generell hübscher, aber die Nuance kann sich sehen lassen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere