Guerlain Rouge G l´Extrait • 65 Paresse & 69 Orgueil

Unbezahlte Werbung (PR-Sample / Markennennung) »Info |

Die Rouge G l´Extrait erschienen Ende 2012 als Teil der Herbstkollektion und sind seit dem im Standardsortiment erhältlich. Obwohl sie in vielen Onlineshops als Lipgloss deklariert werden, sind sie eigentlich eine semi-matte, stark deckende Lipcream. Guerlain selbst beschreibt sie als eine “außergewöhnlich flüssige, cremige und extrem pigmentierte Lippenfarbe“.

 

 

Bemerkenswert ist hier die Verpackung, auf der sogar ein extra Aufkleber mit einer Anleitung zum Öffnen klebt. Optisch erinnert sie an eine etwas länglichere Variante der normalen Rouge G Verpackungen, zum Öffnen muss man hier aber drehen, nach dem man das Ende ein wenig herausgezogen hat. Guerlain beeindruckt hier mal wieder mit einer spannenden, unüblichen Verpackung, verkompliziert die Sache aber meiner Meinung nach unnötig. Ich hatte beim Schließen schon Probleme.

 

Lasst euch von den Swatches im Laden nicht täuschen. Wie man unten ganz gut erkennt, sind die dick und frisch aufgetragenen Swatches glänzend und intensiver als das spätere Ergebnis auf den Lippen. Man trägt nämlich nur einen Hauch Farbe auf, der dann schnell ein wunderbares, satiniertes Finish annimmt. Ich muss kein Produkt nach nehmen, einmal Dippen reicht für den kompletten Mund.
Das Tragegefühl ist sehr angenehm, leicht und cremig samtig. Da es kein kussfestes Produkt ist, trocknet die Farbe nicht unangenehm an. Auch habe ich nicht den Eindruck, dass es meine Lippen austrocknet. Die Haltbarkeit ist gut! Obwohl die Lipcream durchaus bei Kontakt abfärbt, verblasst sie nur langsam und gleichmäßig.

 

 

65 Paresse  •  69 Orgueil
65 Paresse wirkt dick aufgetragen und am Applikator noch recht Pink/Korall-lastig, verwandelt sich aufgetragen bei mir aber in ein perfektes, pudriges Rosa mit nur minimalem Korall-Einschlag, das die Lippenfältchen nahezu unsichtbar werden lässt. Da der Ton so hell ist, braucht man hier keinen Lipliner und das Verblassen der Farbe mit der Zeit fällt noch weniger auf, als bei einem dunkleren Ton. Ich finde Paresse sehr edel und erwachsen, trotz des hellen Rosas.
69 Orgueil verhält sich in einigen Punkten etwas anders als Paresse. Beim Auftragen muss man aufgrund der intensiveren Farbe etwas besser aufpassen. Zwar betont er die Lippenfalten nicht, zaubert sie aber auch nicht weg, wie Paresse. Davon einmal abgesehen gefällt mir auch dieser Ton sehr gut. Während er am Applikator noch einen deutlichen Lilastich aufweist, ist er aufgetragen eher ein tiefes Weinrot. Auch diese Farbe finde ich sehr schick, wobei sich Rottöne ja auch immer gut für rockigere Looks eignen. 

 

Mein Favorit ist ganz klar Paresse. Die Farbe und das Finish ergänzen sich wunderbar und er zaubert perfekte, gepflegte Lippen. Ich kann ihn uneingeschränkt empfehlen und werde mir sicher auch noch mal die ein oder andere Nuance genauer ansehen. Vor allem die M71 interessiert mich noch.
»Hier findet ihr Swatches zu allen Farben.

 

Benannt sind die l’Extrait übrigens nach den 7 Todsünden. Ein sexy Detail, wie ich finde. Auch wenn es teilweise etwas abwertend klingt (Paresse = Faulheit / Orgueil = Hochmut).

 

Enthalten sind 6 ml und es gibt 7 verschiedene Nuancen. Mit 37 € liegen sie bei Parfumdreams unter der UVP von 41 €.

 

 




0

13 Kommentare

  1. 16. Dezember 2013 / 10:47

    Paresse gefällt mir auch gut, der sieht schön frisch und ganz natürlich aus, hübscher Farbton!

  2. 16. Dezember 2013 / 10:47

    Zwei wirklich wunderschöne Farben. Paresse gefällt mir persönlich auch besser, er wirkt so natürlich!

  3. 16. Dezember 2013 / 11:19

    Wow, die sehen beide toll aus! <3

  4. 16. Dezember 2013 / 18:04

    Oh man, mir gefällt Paresse auch voll gut *_* Schöne Farbe!

  5. 16. Dezember 2013 / 19:34

    Ich find beide auch hübsch, aber Orgueil passt mehr in mein Beuteschema 🙂

  6. 16. Dezember 2013 / 20:13

    Orgueil steht dir aber auch echt super!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere