DIY Glitter Top Coat

Unbezahlte Werbung (PR-Sample / Markennennung) »Info |

Inspiriert den dem wunderschönen Nagellack Star Dust von Guerlain aus der Frühlings-Kollektion war ich auf der Suche nach einem Top Coat mit feinem, blauem Glitzer. Erst wollte ich zwar das Original kaufen, aber wie das immer so ist mit der Vernunft, ich sagte mir, ich brauche ihn nicht. Sobald er dann ausverkauft war, habe ich mich geärgert, ihn nicht mitgenommen zu haben, und ich begab mich auf Dupe-Suche. Kennt ihr das? Mir geht es viel zu oft so. Ich könnte mir heute noch in den Hintern beißen, weil ich damals Pygmalion von Chanel nicht bestellt habe!
Leider fand ich keinen Top Coat, der meiner Vorstellung entsprach, also mixte ich mit meinen Wunschlack kurzerhand selbst.


Mir gefällt mein selbst kreierter Lack sehr gut. Je nach Lichteinfall glitzert er mal silbrig, blau, pink, grünlich oder sogar etwas golden. Meist überwiegt allerdings der Blauanteil.

Einen Lack nach Maß zu mixen ist eigentlich ganz einfach. Mix man verschiedene Farben zusammen oder fügt farbige Pigmente hinzu kann so ziemlich jede Farbe entstehen, die man sich wünscht, auch, wenn es vielleicht manchmal etwas dauert bis man genau den Ton getroffen hat, der einem vorschwebt. 
Da mein Lack keine Basisfarbe haben sollte, habe ich mich für einen transparenten Top Coat entschieden, dem ich dann nach und nach Glitzer hinzugefügt habe bis er meiner Vorstellung entsprach. Ich habe den Lack direkt in der Flasche gemixt in dem ich den Glitter mit einem kleinen Trichter aus zusammengerolltem Papier eingefüllt habe. Um die Partikel im Lack zu verteilen reicht es, ihn kräftig zu schütteln.

Benutzt habe ich Reflects Pearl, Reflects Teal, Reflects Pink und einen Hauch Reflects Gold von MAC. Ich habe viel Glitter unterschiedlichster Preisklasse, allerdings handelt es sich bei diesen um besonders feinen Glitter. Ob man auch einfachen Bastellglitter nehmen kann, weiß ich nicht. Ich kann mir vorstellen, dass er im Nagellack abfärbt. 

Da mein gewählter Lack sehr dünnflüssig ist und die Glitzerpigmente weniger fein sind als reine Farbpigmente, sinken die Partikel nach einer Weile auf den Boden. Es reicht aber, den Lack erneut zu schütteln und er ist wieder wie frisch gemischt. Ich habe ihn testweise zwei Wochen stehen lassen und trotzdem ist nichts am Boden angetrocknet und er ließ sich wieder problemlos benutzen.

direkte Sonne • wolkig


Als Topper über:
Dior Capeline • Ciaté Pillowfight • OPI Parlez-vous OPI? • Givenchy Lilas D’Exception • essence black is black
Tageslichtlampe

Blitz


Am besten gefällt er mir übrigens über Givenchy Lilas D’Exception und essence black is black. Wie findet ihr ihn? Habt ihr schon einmal einen Lack selbst gemischt?




1

16 Kommentare

  1. 12. Februar 2014 / 15:34

    Ich hab noch nie einen Lack selbst gemischt, aber dein Ergebnis ist richtig toll geworden!

  2. 12. Februar 2014 / 15:35

    Über den dunklen Lacken gefällt mir der Effekt auch am besten. Ich habe noch vor, mir einen Lack selber zu mixen, habe noch Pigmente von Manhattan hier stehen, bin aber noch nicht dazu gekommen. lg Lena

  3. 12. Februar 2014 / 17:00

    Normalen Bastelglitter (und auch speziellen Nagelglitter für Gelnägel) hab ich getestet und es wurde im Fläschchen ein einziger färbender Klumpen.
    Funktioniert hat es dann mit speziellem lösungsmittelfesten Glitter (ich wollte einen Gold-Flakie-Topcoat).

  4. 12. Februar 2014 / 17:03

    Wirklich wunderschön. 🙂
    Am besten sieht das glaube ich auf dunklem Lack aus. Da kommt das irgendwie am besten zur Geltung.

  5. 12. Februar 2014 / 18:31

    Der Topper ist wunderschön geworden! Ich finde die Idee toll, du hast nun einen ganz einzigartigen Lack! Der von Guerlain ist zwar auch schön, aber deiner ist besser! 🙂

  6. 12. Februar 2014 / 21:59

    coole idee 😀 darauf muss man erstmal kommen ^^ gefällt mir sehr gut!

  7. 12. Februar 2014 / 22:43

    Wunderschön ♥
    Er gefallt mir auch gut solo (oder vielleicht uber einem nude?) , aber wie er auf den unterschiedlichen Farben wirkt …*hach* auf dem unteren Nagelrad-Bild sieht der rechte Nagel aus wie eine Galaxie … hmmm ^^

    @Annakathrin danke für den Tipp, ich hab schon sowas geahnt… man sollte Bastelglitter wohl nur zum sofortigen Verbrauch mixen, oder eindippen umd überlackieren.
    Hast du das schon mal probiert?

    LG aus Berlin!
    Moni

  8. 12. Februar 2014 / 23:00

    Ohhh, so schön! Der gefällt mir sehr gut, würde ich glatt kaufen ((;

  9. Jasmin U.
    13. Februar 2014 / 13:28

    Schöner funkelnder Topper.

    Mir geht es so das ich manchen hinterherweine, wenn ich es dann aber bekomme, finde ich es gar nicht mehr so toll. Zb war das bei Mac Flamingo der Fall 🙁 . Pygmalion hab ich mir damals auch aus Hype gekauft, aber auf meinen dunklen Lippen wirkt er eher wie ein Rot 🙁 war also auch wieder ein unnötiger Kauf.

  10. 13. Februar 2014 / 19:15

    Ich hab mir mit dem Manhattanpaket auch Lacke selber gemacht. Nur leider nervt es mich, dass die Pigmente sich immer wieder trennen 🙁

  11. 14. Februar 2014 / 16:00

    Nein noch nicht! Aber dein Ergebnis macht Lust auf mischen – sieht sehr toll aus!

  12. 14. Februar 2014 / 20:26

    Das mit dem 'Ich brauch es nicht!' und dann wenn's ausverkauft ist schön aufregen kenne ich :P! Der Lack ist Dir gelungen =)

  13. 17. Februar 2014 / 10:54

    Darauf bin ich noch nie gekommen und finde die Idee super 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.