Kérastase • Meine aktuelle Haarpflege

Unbezahlte Werbung (PR-Sample / Markennennung) »Info |

Ich gehe inzwischen seit 6 Jahren immer zum selben Friseur, auch jetzt noch, obwohl ich inzwischen umgezogen und nun eine Stunde fahren muss. Vor 4 oder 5 Jahren ist man dort auf Kérastase umgestiegen und da ich mit den Produkten dort immer sehr zufrieden war, habe ich auch schon das ein oder andere Produkt dieser Marke gekauft. Als ich im Dezember nun mal wieder bei Friseur war, habe ich mich beraten lassen, welche Produkte aktuell am besten für meine Haare geeignet sind und diese möchte ich euch heute gern vorstellen.



Das Elixir Ultime, ein vielseitig verwendbaren Pflege-Öl, habe ich schon eine ganze Weile und euch auch »hier schon einmal vorgestellt. Die Serie wurde inzwischen aber um einige Produkte erweitert. Zum einen gibt es das Öl nun auch speziell für feines (mit Millennium Rose), coloriertes (mit Imperal Tea) und struktugeschädigtes Haar (mit Moringa). Dann gibt es nun eine “Tagescreme” für Haare, die Elixir Ultime Crème Fine. Das klingt wirklich spannend finde ich! 
Die beiden Produkte aus der Linie, um die es aber heute gehen soll, sind die Elixir Ultime Haarmaske und das Elixir Ultime Shampoo

Das Shampoo wird als Reinigungs-Öl-Haarbad beschrieben, das für Tiefenreinigung, absolute Geschmeidigkeit, Leichtigkeit und strahlende Brillanz sorgen soll. Der Duft ist der selbe wie auch beim Öl; ein angenehmer aber wirklich schwer zu beschreibender Duft. Den verbrauch empfinde ich als normal. Ich benötige weder mehr noch weniger Shampoo im Vergleich zu anderen. Einmal shampoonieren reicht um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Das Haar ist anschließend sauber, glänzend und wird nicht beschwert. 
Die Kämmbarkeit mit diesem Shampoo ist sehr gut, dennoch würde ich mich über eine passende Spülung dazu freuen, vor allem, wenn ich mein Haar über Kopf gewaschen habe.

Auch diese Maske hat diesen wunderbaren, typischen Elixir Ultime Duft. Sie ist, wie alle Produkte aus dieser Linie, besonders reichhaltig und pflegend ohne aber dabei zu beschweren. Mal lasse ich sie nur ein paar Minuten einwirken, mal etwas länger, wenn ich beispielsweise in der Badewanne liege. Wie jede Maske, sollte sie im Anschluss gründlich ausgespült werden. Mein Haar ist danach wunderbar weich und geschmeidig und lässt sich hervorragend kämmen. 

Ich habe beide Produkte nun seit 4 Wochen in Gebrauch. Vorgestern war ich wieder beim Friseur und habe gefragt, wie sie den zustand meiner Haare beurteilt. Zum Vergleich: Mein Haar war zuvor relativ normal und gesund, ließ sich aber feucht nur schwer durchkämmen. Das ist um einiges besser geworden, findet auch meine Friseurin. Außerdem wirken sie nun auch optisch noch gesünder und glänzender. 
Warum trage ich einen Pony und weshalb seht ihr auf den meisten Fotos nicht meinen ganzen Kopf sondern nur mein Gesicht bis knapp über den Brauen? Weil ich leider eine ziemlich hohe Stirn habe. Bedingt durch die Schwangerschaft ist das Haar am Ansatz recht dünn geworden (dafür ist die Haut jetzt super, so ist das eben mit Hormonen). Meine Friseurin empfahl mir deshalb Kérastase Initialiste.

Das Serum soll das Haar kräftigen und ihm Brillanz und Vitalität schenken. Enthalten sind antioxidative Polyphenole, ein patentiertes Glucolipid und Ceramide, die die Haarfaser, die Umgebung der Haarfollikel Stammzellen und das wachsende Haar stärken, unterstützen und optimieren sollen. Die Leave-In-Pflege wird nach jeder Haarwäsche bei handtuchtrockenem Haar mit einer Pipette auf den Haaransatz aufgetragen und sanft einmassiert. Für den ganzen Kopf soll man 2-3 volle Pipetten benötigen, ich benutze das Serum aber nur für den Stirnbereich und brauche deshalb nur etwa eine halbe Pipette pro Anwendung.
Tatsächlich habe ich den Eindruck, dass der Pony durch das Serum mehr Stand hat und frischer aussieht. Ich bin sehr gespannt, ob das Produkt auch, wie versprochen, eine Langzeitwirkung haben wird. Meine bisherigen Erfahrungen damit sind vielversprechend.


Alle Produkte von Kérastase gibt es im Fachhandel, in Kérastase-Salons und ausgewählten Parfümerien. Die Preise variieren sehr, je nach Anbieter. 

Elixir Ultime Haarbad 250 ml
Elixir Ultime Haarmaske 200 ml
Serum Initialiste 60 ml
zw. 16 € (»Parfumdreams) und 22 € (»Douglas)
zw. 29 € (»Parfumdreams) und 39 € (»Douglas)
zw. 32 € (»Parfumdreams) und 42 € (»Douglas)







Enthält PR-Sample(s)
Enthält Affiliate-Link(s)
0

8 Kommentare

  1. 1. Februar 2014 / 11:27

    Das Shampoo verwende ich zur Zeit auch! Meine kleine Schwester hat es mir zu Weihnachten geschenkt, sie macht gerade eine Lehre zur Friseurin. Sehr praktisch, sag ich dir! 😉

  2. 1. Februar 2014 / 12:49

    Das hört sich alles richtig interessant an. Ich bin momentan mit meiner TIGI Haarpflege sehr zufrieden, weshalb ich da nur ungern wechseln möchte. Sollte ich jemals unzufrieden sein, möchte ich unbedingt mal was von Kerastase ausprobieren.

    • 3. Februar 2014 / 8:00

      Ja, das stimmt, allerdings halten das Öl, das Konzentrat und die Maske bei mir auch wirklich ewig und vor allem, wenn das Haar mal wirklich kaputt ist, sei es durch Färben oder das falsche Shampoo, ist es eine wunderbare Verwöhnkur für zwischendurch 🙂

  3. 4. Februar 2014 / 16:42

    Ja, die Preise sind schon etwas abschreckend – ich hatte aber mal die hellgrüne Serie (Strukturaufbau) von Kerastase, die Produkte sind schon toll 🙂

  4. 4. Februar 2014 / 22:40

    Das Packaging ist ja super elegant, spricht mich schon mal enorm an *-*! Vielleicht wäre das Shampoo etwas für mich 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert