Calvin Klein • Eternity EdP

Unbezahlte Werbung (PR-Sample / Markennennung) »Info |

Den Duft Eternity von Calvin Klein habe ich überraschend als kleines Muttertagsgeschenk zugeschickt bekommen. Obwohl der Duft bereits 1988 entstanden ist und er ausgesprochen gute Kundenbewertungen bei Douglas hat, kannte ich ihn bis dahin noch gar nicht. Eternity steht für Romantik, Intimität und endlose Liebe, jedoch nicht im erotischen Sinne sondern eher in Hinblick auf Familienglück – eine gute Wahl zum Muttertag!

Kopfnote
Freesie, Mandarine, Salbei, grüne Noten, Zitronenblüte

Herznote
Maiglöckchen, Ringelblume, weiße Lilie, Rose, Narzisse, Gartennelke, Veilchen, Jasmin

Basisnote
Amber, Patchouli, Sandelholz, Moschus, Heliotrop

Der Flakon hat einerseits etwas klassisches und zeitloses, wirkt durch den ungewöhnlichen Sprühknopf aber dennoch modern. Die Hauptfarbe ist ein zeitloses Silber, kombiniert mit frischem Grün.

Die Kopfnote ist schwer in Worte zu fassen. Zwar ist der Duft nicht schwer, dennoch würde ich ihn keinesfalls als einen klassisch frischen Duft beschreiben wie man es anhand der Ingredienzien vielleicht erwarten könnte. Ich glaube, es ist der Salbei, der Eternity diese ungewohnte, auf eine gewisse Weise würzige, Note schenkt. Unerwartet mischt sich nach wenigen Minuten ein leichte cremiger Unterton darunter. Würzig geht es auch mit der Herznote weiter. Die Nelke ist sehr dominant und lässt die Blüten in den Hintergrund treten. Nach einer Weile wird aber auch sie weicher, cremiger und wärmer. Nach etwa zwei Stunde ist der Duft nur noch wahrnehmbar, wenn man direkt an der besprühten Stelle riecht und nach drei Stunden ist er verschwunden. Für ein EdP ist die Haltbarkeit also recht kurz.

Natürlich kommt jeder Duft bei jedem Menschen etwas anders zum Tragen, so, wie ich ihn einschätze, muss man Salbei und Nelke aber schon mögen und sollte sich nicht zu sehr auf die vielen blumigen Noten verlassen. Bei mir sind sie leider sehr untergegangen. Einerseits finde ich das sehr schade, die einzelnen Komponenten mag ich nämlich größtenteils sehr, andererseits ist so aber ein spannender Duft entstanden wie ich ihn tatsächlich noch nicht in meiner Sammlung habe.


Aktuell ist der klassische Duft Eternity bei Douglas im Angebot und bereits ab 34,99 € / 30 ml zu haben (anstatt ca. 45 €). Außerdem gibt es aktuell auch eine leichte Sommeredition mit fruchtigen Komponenten wie Birne, Mandarine und Wassermelone, gemischt mit aquatischen und blumigen Noten (64,95 € / 100 ml).






PR-Sample
Enthält Affiliate-Links
0
Teilen:

6 Kommentare

  1. 29. Juni 2014 / 11:32

    Das war der Lieblingsduft in meiner Jugend, ich habe den abgöttisch geliebt. Mittlerweile habe ich mich ein wenig satt gerochen. Aber dieser Duft ist wirklich ein Klassiker.LG Ann

  2. 29. Juni 2014 / 14:46

    Das war auch mein Lieblingsduft in der Schulzeit – neben Jil Sander Sun. ^^ Die Sommeredition kenne ich noch gar nicht. Muss bei nächster Gelegenheit mal probeschnuppern.

  3. 29. Juni 2014 / 16:37

    Oooh ja! Den habe ich früher auch benutzt. Vielleicht sollte ich nochmal dran schnuppern. 🙂 Vielleicht ist ja Zeit für ein Revival…

  4. 30. Juni 2014 / 17:03

    Das hört sich gut an, vielleicht ein bisschen zu blumig für mich. Vielleicht aber auch nicht 😀

  5. 1. Juli 2014 / 12:08

    Das wäre mein Beuteschema =) Hört sich toll an^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.