Eucerin • Even Brighter

Unbezahlte Werbung (PR-Sample / Markennennung) »Info |

Werbung

2012 erschien die Even Brighter Pflegeserie von Eucerin, die Pigmentflecken entgegen wirken soll. Zwar habe ich keine Probleme mit wirklich auffälligen Pigmentflecken, ich finde aber schon, dass meine Haut durch die vielen hellen Sommersprossen etwas unruhig wirkt. Bereits vor einem Jahr habe ich eine Pflegeserie mit ähnlichem Effekt benutzt und war sehr zufrieden, deshalb habe ich mich gefreut, nun auch die Even Brighter Serie von Eucerin ausprobieren zu können. Als kleines i-Tüpfelchen gibt es dieses Mal auch etwas für euch zu gewinnen.



Melanin ist für die Pigmentierung unserer Haut zuständig. Beeinflusst durch genetische Faktoren, UV-Strahlung, hormonelle Schwankungen, Verletzungen und Umwelteinflüsse kann es zu einer Überproduktion führen, was wiederum zu einer Hyperpigmentierung führt. Diese ist zum Beispiel für Pigmentflecken, Sommersprossen, Altersflecken und Hautverfärbungen während der Schwangerschaft oder nach dem Abheilen von Akne verantwortlich. 

Neben dem obligatorischen Sonnenschutz gibt es auch andere Möglichkeiten, die einer Hyperpigmentierung entgegenwirken sollen. Chemische Peelings, bei denen die oberflächliche Hautschicht abgelöst wird, und Lasertherapien beispielsweise sind eine effektive Methode, allerdings sind sie invasiv und damit nichts für empfindliche Haut. Gerade bei Menschen mit dunklerer Haut kann eine solche Behandlung sogar eine post-inflammatorische Hyperpigmentierung auslösen, also eine Hyperpigmentierung, die entsteht, wenn verletzte Haut heilt.
Darüber hinaus gibt es inzwischen auch Pflegeprodukte, die die Melaninproduktion reduzieren sollen. Es gibt verschiedene Wirkstoffe, mit denen diese Wirkung erzielt werden kann. Viele davon, wie beispielsweise Hydrochinon, Arbutin und Retinoide, können aber Irritationen hervorrufen oder stehen im Verdacht, eine krebserzeugende Wirkung zu haben. 
Eucerin arbeitet deswegen mit B-Resorcinol, welches die Melaninproduktion effektiv hemmen und keine Hautirritationen hervorrufen soll. 

Die komplette Serie umfasst eine Tages- und eine Nachtcreme, ein Pflege-Konzentrat und einen Korrekturstift. Nach 4 Wochen sollen die ersten Ergebnisse sichtbar sein. Pigmentflecken sind gemildert und der Teint wirkt ebenmäßiger.

Die Tagespflege enthält neben dem Wirkstoff B-Resorcinol auch Glycyrrhetinsäure, die die hauteigene Reparatur von UV-bedingten Zellschäden fördert. Der Lichtschutzfaktor ist mit 30 im Vergleich zu vielen anderen Tagescremes auf dem Markt sehr gut.
Die Nachtpflege enthält ebenfalls B-Resorcinol und Glycyrrhetinsäure. Dazu kommt Dexpanthenol, was für eine verbesserte Regeneration über Nacht sorgen soll.
Das Pflege-Konzentrat enthält eine besonders hohe Konzentration von B-Resorcinol, ist aber dennoch sanft genug für die täglich Anwendung. Empfohlen wird, es vor der Tagespflege aufzutragen. Es kommt in kleinen Ampullen mit Schraubverschluss. Eine Ampulle reicht für circa eine Woche.
Der Korrekturstift ist für die punktuelle Anwendung gedacht und enthält ebenfalls B-Resorcinol in einer höheren Konzentration.


Die Verpackung ist schlicht gehalten, sie wirkt aber dennoch nicht unmodern. Der Korrekturstift ist mit einem weichen Applikator ausgestattet, so lässt sich das Produkt gut gezielt platzieren. Ich als relativ stark kurzsichtige Person hätte mir aber gewünscht, dass sich die Tiegel für die Tages- und für die Nachtpflege optisch etwas stärker unterscheiden. Zwar sind sie farblich minimal unterschiedlich, dennoch habe ich schon ein paar mal zur falschen Creme gegriffen. Der Duft der Produkte ist dezent.

Ich habe nun seit etwa fünf Wochen vor allem die Tages- und Nachtpflege in Gebrauch. Da ich keine stark ausgeprägten Pigmentflecke habe, sondern allgemein einfach ein ruhigeres Hautbild erreichen wollte, habe ich den Korrekturstift lediglich kurz auf seine Spontanverträglichkeit getestet und auch das Konzentrat habe ich nicht täglich sondern nur etwa alle zwei bis drei Tage angewandt. Die Pflege versorgt meine normale bis trockene Haut gut mit Feuchtigkeit und obwohl meine Haut ab und an auch mal empfindlich reagieren kann, war dies hier nicht der Fall. Ich konnte keinerlei Irritationen feststellen, im Gegenteil, ich habe sogar den Eindruck, dass das Hautbild in der letzten Zeit klarer ist als sonst. Meine Sommersprossen sind natürlich nicht vollkommen verschwunden, ich glaube, da würde mein Mann sich auch beschweren, aber insgesamt wirkt mein Teint frischer und ich gehe öfters ohne Foundation oder BB Creme aus dem Haus. Gerade bei den aktuellen Temperaturen kommt das sehr gelegen.

Preislich liegen die Cremes bei etwa 25 € / 50 ml, das Konzentrat bei 28,50 € / 6×5 ml und der Korrekturstift bei 15,50 € / 5 ml.

Weitere Erfahrungsberichte zu der Pflegeserie findet ihr zum Beispiel bei Shelynx, Agata und Tine.

Gewinnspiel

Wie versprochen gibt es auch etwas zu gewinnen! Zusammen mit Eucerin verlose ich drei Even Brighter Sets, bestehend aus je einer Tagespflege (50 ml) und einem Pflege-Konzentrat (6×5 ml).
Um teilzunehmen kommentiert bitte unter diesem Beitrag und beantwortet mir folgende Frage:

Wie sehr achtest du beim Kauf von Pflege und Kosmetik auf den UV-Schutz?


Vergesst nicht, eine Mail-Adresse anzugeben, über die ich euch im Falle eines Gewinns erreichen kann.


Teilnahmebedingungen

• Seid 18 oder habt eine Einverständniserklärung eurer Eltern.
• Teilnehmen können alle Leser aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz.
• Ich benachrichtige die Gewinner per Mail, erst dann benötige ich eure Adresse.
• Mehrfachteilnahmen und ähnliche Täuschungsversuche führen zum Ausschluss.
• Der Versand erfolgt direkt durch Eucerin. Mit der Teilnahme stimmt ihr also zu, dass ich eure Adresse im Gewinnfall an Eucerin weiter gebe. Sie wird natürlich ausschließlich für den Versand des Gewinns genutzt.
• Das Gewinnspiel endet am Mittwoch, den 25.6. um 12 Uhr.
• Augelost wird mit Random. org.

Das Gewinnspiel ist beendet! Gewonnen haben Olja, Geri und MyOne, herzlichen Glückwunsch!





Werbung
Dieser Artikel entstand
in Kooperation mit Eucerin.
0

17 Kommentare

  1. 18. Juni 2014 / 9:56

    Sehr schöner Bericht. Bei den einzelnen Inhaltsstoffen bin ich etwas durcheinander gekommen, aber sonst sehr gut geschrieben 🙂 Ich habe auch ganz viele Sommersprossen im Gesicht. Zwar mag ich sie, da sie irgendwie zu mir gehören, aber ich würde auch gerne mal testen, wie das ist, wenn es weniger wird und wie das am Ende aussieht^^

    Ich achte bei dem Kauf von Pflegeprodukten kaum auf den UV-Schutz, dafür gibt es meiner Meinung nach extra Sonnenpflege ^^ Ist zufällig ein UV-Schutz dabei, freue ich mich, aber sonst lässt mich das wirklich kalt.

    Lg Geri
    mail@sweetcherry.de

  2. Anonym
    18. Juni 2014 / 10:11

    Hallo,
    da würde ich mich sehr drüber freuen, da ich auf der Stirn seit einiger Zeit Pigmentflecken habe und noch nach einer geeigneten Pflege suche. Mit Eucerin habe ich bisher im Bereich Sonnenschutz schon gute Erfahrungen gemacht, daher würde mich die Tagespflege bestimmt überzeugen können 🙂
    hoheluft . west at web . de

  3. 18. Juni 2014 / 10:12

    UV-Schutz ist für mich ein absolutes Muss in der Tagespflege. UV-Licht ist einfach der Hautzerstörer und Faltenverusacher Nummer 1, deswegen finde ich es schon fahrlässig, darauf zu verzichten. Auch benutze ich lieber Foundations, die einen UV-Schutz haben, da ich somit doppelt abgesichert bin.

    Danke für die tolle Möglichkeit!

    LG Sandri
    sandri.blushaholic [at] gmail [dot] com

  4. 18. Juni 2014 / 10:28

    Die Eucerin Even Brighter Serie würde ich wahnsinnig gerne gewinnen um sie auszuprobieren (die Serie von Clinique ist ja leider an meinem Pigmentfleck auf der Stirn gescheitert 🙁
    Beim Kauf von Pflege und Kosemtik achte ich gar nicht auf UV-Schutz, weil ich sowieso eine extra Sonnencreme verwende. Nur bei der Lippenpflege habe ich mir extra die von Carmex mit LSF15 gekauft
    Liebe Grüße aus Österreich schickt
    Petra Sch.

  5. 18. Juni 2014 / 12:43

    Ganz ehrlich? Ich hatte bisher nie drauf geachtet, und seit ich versuche drauf zu achten, bin ich erstmal noch an meinen ganzen Cremes aus Boxen dran, denn die alle zu verschenken oder zu verscherbeln bin ich zu geizig. Und verkehrt sind die alle nicht, nur eben ohne Sonnenschutz. Würde ich mir jetzt bewusst eine Creme kaufen müssen, würde ich drauf achten! (Habe jetzt nach langem endlich mal eine Handcreme gefunden, die Sonnenschutz enthält und trotzdem schnell einzieht)
    Deswegen würde ich wohl jetzt, wenn ich das Set gewinne, meine Cremes doch verkaufen/verschenken, denn mit Proben hab ich schon herausgefunden, das sich die Creme mag und vertrage. Eine Freundin von mir nutzt sie schon länger und hat ganz viele deutlich sichtbare Male, die sind schon besser geworden…

    meine Mailadresse: myone.bloggt ät hotmail.de

    Vielen Dank für die Chance!

    Viele Grüße My

  6. 18. Juni 2014 / 13:38

    Uh super interessantes Thema. Ich bin gerade wieder am bisschen am rum testen mit meiner Pflege, da meine Unreinheiten zwar stetig zurück gehen, meine dann doch etwas fleckige Haut jedoch bleibt unverändert. Nicht wirklich tragisch, aber ab und an nervts mich dann doch. 😀
    Bei meiner Körperpflege achte ich erst einmal nicht darauf, da ich kein Problem damit habe "normale" Sonnencreme zu verwenden. Bei meinen Gesichtcremes finde ich es zwar schön, wenn UV-Schutz mit drin ist, aber wenn nicht ist das kein Grund für mich ein Produkt nicht zu kaufen. Bei Primern achte ich dagegen eher schon mal drauf. Was im Kontrast völlig sinnfrei ist. 😀

    Meine E-Mail: michirukisaragi@live.de

  7. 18. Juni 2014 / 14:47

    Ich habe bisher ehrlich gesagt wenig beim Kauf darauf geachtet, dann aber immer mal was zum Testen bekommen und mich dann gefreut, wenn ein LSF enthalten war. Beim nächsten Kauf werde ich auf jeden Fall mal genauer schauen. lg Lena beauty-and-mooore@gmx.de

  8. 18. Juni 2014 / 16:38

    Schöner Bericht!
    Auch ich achte darauf, dass meine Tagespflege UV Schutz enthält, da ich leider unter Pigmentflecken leide und weitere natürlich vermeiden will. Da du bei deinem Bericht auch auf die Verträglichkeit eingehst, reizt es mich nun nochmehr, diese Creme zu testen. Wäre echt schön, wenn ich die Möglichkeit hätte, die Wirkung der Eucerin Even Brighter Serie auzuprobieren.

    Liebe Grüße Sabine

  9. 18. Juni 2014 / 18:28

    Ich achte erst seit kurzem auf Sonnenschutzfaktoren spezifisch in Cremes. Bisher war ich der Annahme, die normale Foundation hat (zusammen mit Puder etc) ohnehin eine Art Sonnenschutzbarriere, wenn auch in kleinerem Rahmen. Meist bin ich eh nicht viel draußen und wenn doch, benutzte ich eine Sonnencreme/ -milch. Je älter ich werde, desto mehr Gedanken mache ich mir. Seit kurzem verwende ich tagsüber, wenn ich weiß, ich werde viel draußen sein, Sonnenschutz unter der Foundation zusätzlich, allerdings nur eine geringe Menge.
    Von der Eucerin-Serie habe ich nur Gutes gelesen bislang, gegen meine zahlreichen Sommersprossen und gegen die Pigmentfleckchen möchte ich die Serie gern testen, ob sie hält was sie verspricht.

  10. 18. Juni 2014 / 20:18

    Toll! 🙂 Da mache ich gerne mit.

    Ich achte bei allem auf Sonnenschutz! Bei Tagescreme, Lippenpflege und bei Make-Up. Ich benutze täglich ( auch im Winter ) Sonnenschutz! Und nicht nur im Gesicht, sondern am ganzen Körper. Dementsprechend bin ich eher das bleichere Mädchen, aber das ist es mir wert. 🙂

  11. 19. Juni 2014 / 13:00

    Ich muss ehrlich zugeben, dass auch ich erst seit kurzem auf Sonnenschutz wirklich achte. Früher habe ich das doch etwas lasch gehandhabt und nur unregelmäßig welchen aufgetragen. Momentan recherchiere ich ein wenig rum, was in der täglichen Kosmetik so drin ist, habe aber jetzt zB noch keine Tagespflege gefunden, in der ich den LSF für ausreichend erachte, daher benutze ich für's erste das mattierende Sunfluid von Sundance. Denn auch an "normalem" Sonnenschutz habe ich sonst noch nichts gefunden, was das Gesicht nicht megaaaa ölen lässt. Mit dem Fluid bin ich jetzt nicht 100%ig zufrieden, aber bis was besseres ins Haus flattert, nutze ich das auf jeden Fall täglich unter meinem MakeUp!
    Meine eMail Adresse lautet beautyandblonde [at] web [dot] de

  12. 19. Juni 2014 / 20:45

    Sehr spannendes Thema. In der Vergangenheit habe ich leider gar nicht, auf UV-Schutz geachtet und das Ergebnis sind Pigmentflecken an Oberlippe, auf den Wangen und besonders direkt auf dem Wangenknochen. Seit Anfang des Jahres habe ich meine Pflege komplett umgestellt und trage täglich mindestens LSF 25. Gerne würde ich nun noch meine "Altlasten" loswerden und würde mich über die Produkte riesig freuen.

  13. Isa
    20. Juni 2014 / 9:30

    Früher habe ich eigentlich nie auf den UV-Schutz geachtet. Erst dieses Jahr habe ich mich näher damit beschäftigt.
    Aufgefallen ist es mir sehr, als ich vor zwei Wochen, als es so sonnig war, total den Sonnenbrand an den Armen bekommen habe, da ich nicht eingecremt war. Im Gesicht war dank einer Tagescreme mit LSF25 alles gut…
    Meine Mailadresse isa2485 at gmx.de

  14. 21. Juni 2014 / 9:20

    Ui, der Korrekturstift sieht ja interessant aus :)! Ich achte bei meiner Tagespflege ganz besonders auf Sonnenschutz. Schon seit einigen Monaten ist die Face Lotion von Kimberly Sayer mein heiliger Gral – sie verträgt sich optimal mit meiner oft unreinen Mischhaut und hat einen nicht-chemischen Lichtschutzfaktor, es handelt sich nämlich um Naturkosmetik =). Darüber trage ich, vor allem wenn es schnell gehen muss, das Pure Transformation Day Treatment (ist ein Puder mit LSF) von bareMinerals auf. Besonders mit dieser Kombination fühle ich mich im Sommer, bei sehr starker Sonnenstrahlung, perfekt geschützt 🙂

  15. 22. Juni 2014 / 12:11

    Bis vor 2 Jahren habe ich nie auf den UV-Schutz geachtet, aber jetzt ist es ganz anders. Tagsüber achte ich auf Pflege mit Lichtschutzfaktor (mind. LSF 20).

    Liebe Grüße
    Anastasia

    nastjanastja[at]mail.bg

  16. 25. Juni 2014 / 6:59

    Vor zwei Jahren habe ich ehrlich gesagt auf den UV-Schutz gar nicht geachtet. Aber seitdem meine lästigen dunklen Flecken im Gesicht verschlimmert haben, wähle ich sorgfältig meine Gesichts- und Körperpflege aus.

    Liebe Grüße
    Olja

    Meine E-Mail-Adresse ist j.fumk.jr@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere