So riecht der Herbst • Teil 2

Unbezahlte Werbung (PR-Sample / Markennennung) »Info |

Im ersten Teil dieses kleinen Spezials stellte ich euch Fan di Fendi und Fan di Fendi Extreme von Fendi und Dahlia Divin von Givenchy vor, heute folgen vier weitere, teilweise brandneue, Herbstdüfte.

L’orpheline
by Serge Lutens

Weihrauch, Castoreum, Moschus

L’orpheline ist die neueste Kreation von Serge Lutens und einzigartig und speziell wie man es von ihm kennt. Der Duft soll die Zartheit von Nebel, die Schönheit von Asche und die Reinheit der Kindheit vereinen. Zerbrechlich wie die Seele eines Waisenkindes, eine Seiltänzerin, die jeden Moment abstürzen könnte, innere Stärke, Asche, die sich wie ein zarter Film über alles legt, die Reproduktion eines Mysteriums, vermischt mit einer grau getönten Frische.
Der Weihrauch ist sehr dominant und erinnert mich, als ehemalige Messdienerin, unweigerlich an Messen und Beerdigungen. Im Laufe der Zeit ändert sich der Duft nur wenig. Er wird ein wenig frischer, vielleicht auch eine Spur süßlicher, andere Duftkomponenten treten aber nicht deutlich zu Tage sondern überlassen dem Weihrauch bis zum Schluss das Feld. Durch die Intensität des Duftes ist die Haltbarkeit ausgesprochen gut und man benötigt wirklich nur eine sehr geringe Menge.
Mit diesem Duft zeichnet Serge Lutens ein düsteres, geheimnisvolles Bild, das gut in die dunkleren Jahreszeiten passt. Er ist wahrlich außergewöhnlich und nichts für Schüchterne. Wie alle Serge Lutens Düfte ist auch L’orpheline ein Unisex-Duft.

UVP
102 € / 50 ml

For Her EdT
by Narciso Rodriguez

Kopfnote • Orangenblüte, Bergamotte, Osmanthus
Herznote • Amber, Moschus
Basisnote • Vanille, Vetiver

For Her EdT ist der erste Duft von Narciso Rodriguez. Der 2003 erschienene Duft soll eine Hommage an die Anmut einer Frau und ihre inspirative Kraft sein und wird als elegant, sinnlich, geheimnisvoll und sanft beschrieben. Der schwarze Flakon in eckigem Design wirkt kraftvoll und könnte genau so gut einen Herrenduft beinhalten, wäre da nicht der in rosa aufgedruckte Name.
For Her startet mit einem frischen Mix aus zitrischen, blumigen aber auch holzig herben Noten. Aufgefangen wird die Kopfnote von der weichen, kuscheligen Herznote, die vom Moschus dominiert wird. Vor Clair de musc von Serge Lutens, meiner persönlichen Duftoffenbarung des Jahres, war mir gar nicht so bewusst, wie Moschus riecht. Inzwischen erschnuppere ich ihn aber recht zielsicher und liebe Düfte, die darauf basieren. For Her bildet da keine Ausnahme. Weiblich, sinnlich und dennoch modern und selbstbewusst präsentiert sich der Moschus hier, umschmeichelt von holzigem Amber, süßlich sanfter Vanille und herbem Vetiver. Es ist ein Duft, der eine sexy dunkle Aura versprüht ohne altbacken zu wirken und perfekt in die kälteren Jahreszeiten passt.
Die Haltbarkeit ist sehr gut, vor allem für ein EdT. Morgens aufgesprüht ist er am späten Nachmittag immer noch wahrnehmbar.

69,95 € / 50 ml
99 € / 100 ml
bei »Douglas

Narciso EdP
by Narciso Rodriguez

Kopfnote • Rose, Gardenie
Herznote • Amber, Moschus
Basisnote • Vetiver, weiße Zeder, schwarze Zeder

Der Flakon ist so schlicht wie es nur geht. Klare Formen, weiß mit einem unverschnörkelten Schriftzug in Schwarz. Trotz oder gerade wegen dieser Einfachheit finde ich ihn wunderschön. Das Design passt zum Duft, der schnörkellos, klar und fast schon unisex daher kommt.
Narciso EdP startet überraschend würzig, ein wenig herb und gleichzeitig cremig. Es erinnert mich im ersten Moment an den Duft von After Shave, jedoch weniger scharf und stechend. Keine Spur von einem klassischen Rosenduft – stattdessen vereinen sich die blumigen Kopfnoten mit den cremig holzigen Komponenten der Herz- und Basisnote zu einem zugleich femininen wie auch maskulinen Duft, der Stärke und Selbstbewusstsein, zugleich aber auch sinnlich warme Weiblichkeit ausstrahlt. Das Bild einer Frau in einem schicken Kostüm kommt mir in den Sinn. Sie kennt ihre Stärken, weiß sie einzusetzen, ist erfolgreich, intelligent und bekommt, was sie will. Nach etwa zwei bis drei Stunden schleicht sich eine leicht süßliche Note ein und der Duft wird langsam dezenter, hält aber noch eine ganze Weile an.
Narciso passt zwar wunderbar in den Herbst, ich kann ihn mir durch die herbe Frische, die stets mitschwingt, an der richtigen Frau aber das ganze Jahr über vorstellen. Er gefällt mir ausgesprochen gut und ich kann mich nicht erinnern, einen ähnlichen Duft in meiner doch inzwischen recht umfangreichen Sammlung zu haben.

UVP
54 € / 30 ml
80 € / 50 ml
99 € / 90 ml



Classique Intense EdP
by Jean Paul Gaultier

Kopfnote • Granatapfel, Tiaré
Herznote • Orangenblüte, Jasmin, Rose
Basisnote • Vanille, Patchouli

Die neueste Interpretation des Klassikers Classique, Classique Intense, kommt in einem goldenen Korsett daher und verkörpert die Sinnlichkeit und den Glamour einer Femme fatale. Der Schriftzug “Intense” soll wirken, als wäre er mit einem roten Lippenstift geschrieben worden, was den sexy Charakter des Duftes unterstreicht.
Zu Beginn duftet Classique Intense intensiv blumig. Auch eine gewisse Süße ist unverkennbar da. Zur Herznote hin übernimmt der Jasmin das Kommando. Der süßlich fruchtige Duft der Orangenblüte spielt ebenfalls mit hinein, die Rose erkenne ich aber nicht eindeutig. Ich vermute, sie dient dem Jasmin lediglich als blumige Unterstützung. Eine sanfte Vanillenote bildet die Basis des Duftes. Patchouli verleiht der Basis eine gewisse Tiefe, hält sich ansonsten aber im Hintergrund. Die Haltbarkeit ist sehr gut, wie es bei einem EdP mit dem Zusatz “Intense” aber auch zu erwarten ist.
Classique Intense ist ein Mix aus blumig frischen aber auch sanft süßlichen Noten, der zwar recht intensiv ist aber dennoch nicht an ein gewisses Alter gebunden zu sein scheint. Meiner Meinung nach ist es ein moderner Duft, der Lebensfreude ausstrahlt und der nicht nur im Herbst eine gute Figur macht.


39,99 € / 20 ml
74,95 € / 50 ml
99 € / 100 ml
bei »Douglas





PR-Sample
Enthält Affiliate-Links
0
Teilen:

3 Kommentare

  1. 14. September 2014 / 10:18

    Ich kenne davon zwar die Marken aber die Düfte nicht. Ist das JP Gautier Parfum die kräftigere Version vom normalen? Den hab ich nämlich hier. Und Narciso R. hab ich eine Mini Version den rosanen. Ich könnte da aber gerade gar nicht zu sagen da ich eigentlich nie zu den Minis greife.

    • 14. September 2014 / 11:00

      Ich habe den original JPG Duft leider nicht, vom Namen her klingt es aber so, ja 😉
      Das For her in rosa ist das EdP, das habe ich leider auch nicht hier.

  2. 16. September 2014 / 16:17

    Das klingt nach einem intensiven Dufterlebnis :)! Schade dass ich solche Düfte momentan nicht so gut riechen kann – normal mag ich sowas ja sehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.