Burberry • Eyes Kollektion

Unbezahlte Werbung (PR-Sample / Markennennung) »Info |

Seit Oktober gibt es einige neue Produkte bei Burberry, entwickelt von Burberry Make-up Artistic Consultant Wendy Rowe unter der kreativen Führung von Chief Creative und Chief Executive Officer Christopher Bailey, die für einen ausdrucksvollen Augenaufschlag sorgen sollen. Zwei neue Mascaras, ein Kohl Eyeliner, ein Liquid Eyeliner und ein Augenbrauenstift sollen die Augen betonen und größer wirken lassen.
Bereits mit der Effortless Mascara war ich sehr zufrieden, deshalb war ich besonders auf die neuen Mascaras gespannt. Aber auch auf den neuen Augenbrauenstift habe ich schon gespannt gewartet nach dem ich den Bericht von EssieButton gelesen und ihr Video gesehen hatte.

“Um die Augen zu definieren und zu betonen benutzen Sie die Effortless Kohl Eyeliners, 
diese sind äußerst lang anhaltend – ein einfaches Produkt, das nur selten erneut aufgetragen 
werden muss.“
Wendy Rowe Artistic Consultant für Burberry Make-up

Den Effortless Kohl Eyeliner gibt es in vier Farben. Die Stifte verfügen über einen Anspitzer und eine herausdrehbare Miene.
Die Nuance N°1 Jet Black ist ein tiefes, mattes Schwarz. Auf dem Handrücken malt er hervorragend und die Haltbarkeit der Farbe ist ausgesprochen gut. Am Lid habe ich aber das Problem, dass ich bei den meisten Stiften dieser Art habe: Meine Haut dort ist sehr weich und nachgiebig, so, dass es mir schwer fällt, dort eine Linie zu ziehen ohne das Lid mit einem Finger zu straffen. Sitzt die Linie aber erst einmal, hält der Eyeliner den ganzen Tag. Besonders gefällt mir auch, dass es möglich ist, eine für einen Eyeliner in Stiftform sehr dünne und präzise Linie zu ziehen. Auf meiner Wasserlinie malt der Stift aber leider überhaupt nicht. 


“Der Effortless Eyebrow Definer ist perfekt zum Formen und Fixieren, um mit vollen 
Augenbrauen einen jugendlichen Look zu erzeugen.“
Wendy Rowe Artistic Consultant für Burberry Make-up

Der Effortless Eyebrow Definer soll die Brauen natürlich betonen, dichter wirken lassen und somit für eine definiertere Form sorgen. Es gibt ihn in zwei verschiedenen Nuancen. Die recht feste Miene hat eine flache, dreieckige Auftragefläche, was besonders präzises Auftragen ermöglichen soll. 
Die hellere der beiden Nuancen, N°02 Sepia, ist perfekt für helle Typen. Ich empfinde die Farbe weder als zu gelb noch als zu grau. Beim Swatchen erschien mir die Farbabgabe des auf einer eher trockenen Pudertextur basierenden Stiftes eher gering. Die Brauen lassen sich jedoch ohne Probleme betonen; es entstehen keine Klümpchen oder auffällige Striche, die man nachträglich verwischen muss. Der entstehende Look ist, wie versprochen, eher natürlich. Wer Brauen mit hart abgegrenzten Kanten bevorzugt, wird sich woanders umsehen müssen. Ich trage meine Brauen aber gern eher natürlich und bin mit dem Stift sehr zufrieden. Das eingebaute Brauenbürstchen ist zudem angenehm weich und sehr praktisch.


“Um die Wimpern zu betonen und sie natürlich voluminös aussehen zu lassen, haben wir 
zwei neue Mascaras entwickelt, die beide ein leicht unterschiedliches Ergebnis erzeugen.”
Wendy Rowe Artistic Consultant für Burberry Make-up

Die Bold Lash Mascara hat eine kegelförmige Bürste und soll die Wimpern vom Ansatz an perfekt einfärben. Eine cremige, intensiv pigmentierte Formel soll zudem für unverwechselbares Volumen und einen auffälligen Look sorgen. Sie ist in Schwarz und Braun erhältlich. Hier seht ihr die Nuance N°1 Ebony.
Die Curve Lash Mascara verfügt über eine leichte, wischfeste Formel, die die Wimpern volumisieren und formen und so das Auge mühelos betonen soll. Die spezielle Bürste soll selbst die zartesten Wimpern erreichen und besonders für kürzere, flachere Wimpern geeignet sein. Auch diese Mascara gibt es in zwei Varianten. Die hier gezeigte ist N°2 Chestnut Brown.

Bei Reviews über Mascara finde ich es immer wichtig zu betonen, dass Wimpern von Person zu Person unterschiedlich sind. Eine Mascara kann bei der einen Person fantastische Ergebnisse liefern während sie bei einer anderen kaum Effekt hat. Meine Wimpern sind von Natur aus leider eher kurz, nicht besonders dicht und auch relativ gerade. Aktuell sind sie dank dem M2 Wimpernserum zumindest etwas länger als gewöhnlich. Dies sind also meine Grundvoraussetzungen. 

Wie auch schon meine erste Mascara von Burberry mag ich auch diese beiden sehr gern. Beide trennen die Wimpern relativ gut und färben die Wimpern bis in die Spitzen. Auch feinere Wimpern werden gut erfasst und der Schwung hält den ganzen Tag. Die Wimpern bleiben flexibel und die Mascaras lassen sich abends gut entfernen.
Schaut man genauer hin, erkennt man, dass meine Wimpern mit der Bold Lash Mascara nicht ganz so schön gleichmäßig getuscht wirken wie mir der Curve Lash Mascara, die für meine Verhältnisse geradezu Bilderbuch-Wimpern zaubert. Letztere ist deshalb mein Favorit.

Bold Lash Mascara • Curve Lash Mascara


Bei Douglas.de sind die Produkte bisher noch nicht erhältlich, dies wird aber sicherlich bald der Fall sein. Bei Burberry selbst sind sie aber schon zu bekommen. Preislich liegen die Mascaras bei ca. 30 €, der Kohl Eyeliner bei 22,50 € und der Augenbrauenstift bei 31 €.



PR-Sample
Enthält Affiliate-Links
0
Teilen:

5 Kommentare

  1. 16. November 2014 / 11:47

    Ich habe bisher noch gar nichts von Burberry, hatte bisher aber eher die Blushes auf dem Schirm. Aus deinem Post finde ich gerade den Eyeliner sehr interessant, da ich mich schon seit gefühlten Ewigkeiten durchprobiere und einfach keinen finde, der mich in Puncto Haltbarkeit überzeugen kann und gleichzeitig leicht in der Handhabung ist 🙂

  2. 16. November 2014 / 21:00

    Tja, ob Burberry und ich noch einmal Freunde werden. Ich bin immer etwas On-the-Fence bei deren Produkten. Obwohl die Brauenstifte nicht schlecht aussehen, trage ich meine ja derzeit meist grün und wenn nicht tuts da auch die 3€ Version von Catrice. 😀

  3. 17. November 2014 / 10:16

    Das Ergebnis mit der Curve Lash Mascara gefällt mir an deinem Auge viel viel besser =)

  4. 17. November 2014 / 14:51

    Die Mascara scheint toll zu sein, also von den Bildern her :)! Man weiß ja bei Tusche nie wie man persönlich mit dem Produkt zurecht kommt 😛

  5. 17. November 2014 / 20:48

    Der Eyebrow Definer und die Curve Lash Mascara gefallen mir am besten. Bilderbuch-Wimpern trifft es ziemlich gut 😉 Der Eyebrow Definer sieht von der Spitze her sehr cool aus. Spannendes Produkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere