Urban Decay • Naked Smoky

Unbezahlte Werbung (PR-Sample / Markennennung) »Info |

Vor Kurzem lancierte Urban Decay die neueste Lidschattenpalette aus der beliebten Naked-Reihe: Die Naked Smoky, “ausgestattet mit ALLEM was man für ein perfekt natürliches Smoky Eye benötigt“.
Naja gut, lassen wir einmal außer Acht, dass natürlich und Smoky Eye nicht unbedingt zusammenpassen. Die Palette wurde bereits im Vorfeld gehypt, wie man es von den Naked Paletten kennt und inzwischen scheint sie mindestens jeder dritte Beauty-Blogger im Schrank zu haben – so nun auch ich.


Die Palette selbst ist nicht nur in rauchigen Farben gehalten, der Rauch findet sich auch als solcher im Design des Deckels wieder. Die Palette ist teilweise in transparentem Grau gehalten, was den Effekt verstärken soll. Sie schließt mittels eines Magneten. Im Deckel ist der obligatorische Spiegel eingelassen und es liegt ein doppelseitiger Pinsel bei. Dieser verfügt über einen fluffig gebundenen, längeren und einen enger gebundenen, kürzeren Pinselkopf. Beide sind rund gebunden. Ich persönlich arbeite am liebsten mit nicht zu nachgiebigen und flach gebundenen Lidschattenpinseln, die fluffige Seite ist aber optimal dafür geeignet Lidschatten zu verblenden. Gerade bei einem Smoky Eye ist das ja ein wesentlicher Punkt. Die kürzere Seite nehme ich gern für kleinere Details, wie beispielsweise den unteren Wimpernkranz, Schattierungen im Außenwinkel oder Highlights im Innenwinkel und unter den Brauen. Der Pinsel liegt gut in der Hand, ich angenehm weich und macht insgesamt einen guten Eindruck.


Die Lidschattenpalette enthält 12 verschiedene Farben von Weiß über verschiedene Braun- und Grau-Nuancen bis hin zu Schwarz. Einige Farben schimmern, andere sind matt. Alles in Allem ist alles enthalten für ein glamouröses Smoky Eye, entweder klassichen in Schwarz und Grau, etwas softer mit verschiedenen Brauntönen oder festlich mit metallischen Akzenten.

Die Texturen sind durchwachsen, jedoch größtenteils gut. Die Nuancen matten Nuancen Whisky und Password können mit dem falschen Pinsel leicht etwas fleckig werden und auch Armor und Slanted sollten mit einem etwas festeren Pinsel  und auf einer Base aufgetragen werden. Im Großen und Ganzen komme ich aber gut mit den Lidschatten zurecht. Mit dem Verblenden der dunkleren Nuancen hatte ich absolut keine Schwierigkeiten und die beiden hellsten Nuancen haben eine gute Farbabgabe, was ich gerade bei matten, hellen Farben nicht selbstverständlich finde.

• High (Champagner-Schimmer mit Mikro-Glitzer)
• Dirtysweet (Mittleres Bronze)
• Radar (Metallisches Taupe mit irisierendem Mikro-Schimmer)
• Armor (Metallischsilbriges Taupe mit Mikro-Schimmer)

• Slanted (Metallisches Zartgrau)
• Dagger (Mittleres Charcoal mit Mikro-Schimmer)
• Black Market (Samtiges Jet-Black)
• Smolder (Tiefes Taupe-Blau)

• Password (Kühles, mattes Taupe)
• Whiskey (Sattes, mattes Braun)
• Combust (Zartes Pink-Taupe)
• Thirteen (Samtig-zartes Beige)


Fazit


Die Farben lassen sich gut verarbeiten und der Pinsel eignet sich hervorragend zum Verblenden der Lidschatten. Die Nuancen könnten jedoch noch ein bisschen unterschiedlicher sein. So habe ich zum Beispiel bei dem zweiten Look 6 der 12 Lidschatten verwendet, was man ihm leider nicht ansieht. Vielleicht hätte man den ein oder anderen Ton weglassen und dafür noch etwas Farbe oder ein echtes Gold oder Silber ins Spiel bringen können. Dennoch ist es eine Palette die so einige Möglichkeiten bietet und sowohl für dezentere als auch für intensive Looks geeignet ist.

Weitere Artikel zu der Palette findet ihr bei MagiNana, Jenny, Lu, Sissy, Nani und Mareike.

Preislich liegt die Palette bei ca. 48 € / 15,6 g. Ihr bekommt sie direkt im »Urban Decay Onlineshop oder bei »Douglas.de*.



PR-Sample
*Affiliate-Link
0
Teilen:

11 Kommentare

  1. 28. August 2015 / 19:35

    Ich bin eine von den zwei Beautybloggern die diese Palette nicht im Besitz hat ;P Und irgendwie bin ich auch kein großer Fan von ihr, denn wie du auch sagst, ist sie mir im Großen und Ganzen zu fade :/
    Dein zweiter Look mit ihr ist aber ein absoluter Traum (welche Fake Lashes hast du darin verwendet, die sehen super schön aus!), richtig smokey und dennoch so soft anmutend, da bekomm ich glatt Lust auch einen Smokey Eye Look zu schminken *__*

    • 29. August 2015 / 8:20

      Es sind die wunderschönen Pisie Luxe Lashes von House of Lashes 🙂

  2. 28. August 2015 / 19:43

    Dein 2. AMU gefällt mir auch wahnsinnig gut! Die Palette habe ich mir aber nicht gekauft. Lg

  3. 29. August 2015 / 8:05

    Ich habe die Palette auch (meine erste Naked) und mag sie gerne.

    Mich würde interessieren, wie du das zweite AMU geschminkt hast, das gefällt mir sehr. 🙂

    • 29. August 2015 / 8:20

      Ich habe zunächst den Wimpernkranz mit Black Market mit Hilfe eines schrägen Eyelinerpinsels betont. Vom oberen Wimpernkranz bis zur Braue habe ich dann folgende Lidschatten in der genannten Reihenfolge aufgetragen: Smolder, Danger, Password. Ausgeblendet habe ich das Ganze nach oben hin mit Thirteen. Den Außenwinkel habe ich im Nachhinein mit Black Market noch etwas abgedunkelt. Für den Innenwinkel und die innere Hälfte des unteren WImpernkranzes habe ich Slanted genommen, für die äußere Hälfte erneut Black Market.

      Für die Brauen habe ich MAC Copperplate benutzt, für die Wasserlinie den Super Shock Kajal von Avon. Die Wimpern sind die Pixie Luxe von House of Lashes.

      Ich hoffe, das war halbwegs verständlich ^^
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

  4. 29. August 2015 / 14:14

    Hmmm, ich frage mich gerade "naked"??? Soso. Ein nackiges smokey Eye. 😀 Aber egal, Wortklauberei.
    Dein Augenmakeup rechts finde ich traumhaft!
    Liebe Grüße, Smila

    • 29. August 2015 / 14:16

      Haha, ja, da hast du Recht 😉 Schreibe ich oben ja auch. Aber gut, in den anderen waren auch immer schon einige recht dunkle oder auch sehr schimmernde Farben mit drin. Ich glaube, man darf das Naked nicht so eng sehen 😉
      Schönes Wochenende!
      Melanie

  5. 29. August 2015 / 14:26

    Ich bin noch unschlüssig wegen der Palette. Deine AMUs dazu gefallen mir sehr gut. Ich habe nur etwas Angst dass die dunklen Farben sehr krümeln. Bisher habe ich unterschiedliche Meinungen gehört. Ich benutze gerade sehr gern die neue Smashbox Double Exposure.

  6. 29. August 2015 / 21:46

    Die Palette ist ganz nett und dein dunkler Look wirklich hübsch aber für mich ist sie kein wirkliches Muss, da ich die Farben dafür zu wenig besonders finde, bzw. diese schon in verschiedenen Paletten o.Ä, besitze 🙂

  7. 31. August 2015 / 20:38

    Vielen Dank fürs Verlinken!:)
    Oh Mann,der zweite Look ist wirklich der absolute Wahnsinn!! Ein perfekter Smoky Eye Look! Wow! Ich bin total hin und weg!*-*

    Liebe Grüße,

    Jenny
    Jenseitsvoneden.de

  8. 3. September 2015 / 18:07

    Auch wenn man die sechs Lidschatten im zweiten Look nicht direkt erkennt, sieht der Look total klasse aus! Mich lacht die Palette gar nicht so an, muß ich aber gestehen. Die Verpackung ist der Knaller, keine Frage. Aber die Zusammenstellung find ich dann doch etwas zu langweilig. Ähnliche Farben hab ich schon so viele. Und ich bin einer der Menschen, der gefühlt bei Smoky Eyes IMMER versagt und deswegen schminke ich gezielt nie welche *hihi*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere