Urban Decay
Ultimate Ozone Pimer Pencil feat. Streak & After Dark

Unbezahlte Werbung (PR-Sample / Markennennung) »Info |

Die Eyeshadow Primer Potion von Urban Decay ist legendär. Sie ist auch meine liebste Lidschatten-Base und liegt stets griffbereit auf meinem Schreibtisch. Im Mai erschien nun der Ultimate Ozone Pimer Pencil, ein Primer für die Lippen. Inspiriert wurde er von den Ozone 24/7 Glide-On Lip Pencils, insbesondere von der sehr erfolgreichen transparenten Nuance Ozone Clear. Wie die Lip Pencils kann auch der Primer als Konturenstift genutzt werden und verhindert so das Auslaufen der Farben über den Lippenrand hinaus. Es bräuchte aber kein neues Produkt, wenn er nur das könnte, was sein Vorgänger kann! Er soll außerdem kleine Fältchen im Lippen- oder auch Augenbereich mildern, die Haut mit Jojoba-Öl schützen und pflegen und Lippenstift- und Mascara-Patzer korrigieren.

Der Stift ist in etwa so dick wie die dicken Buntstifte, die ich noch aus der Schulzeit kenne. Eben so wie Buntstifte, wird der Primer Pencil auch angespitzt. Seit dabei jedoch vorsichtig, mir ist beim ersten Versuch leider die Mine heraus gebrochen.
Die Textur ist wachsig und fest, wird durch die Wärme der Haut aber etwas weicher und lässt sich gut auftragen. Er klebt ein wenig bevor der Lippenstift/ oder Gloss darüber aufgetragen wird. Auch wenn die Textur des Primers eher fest ist, habe ich nicht den Eindruck, dass er meine Lippen austrocknet. Das Tragegefühl ist für mich zwar etwas ungewohnt aber nicht unangenehm. Der Primer ist transparent und geruchlos.

Ich habe selten das Problem, dass Lippenstifte und Glosse bei mir “auslaufen”, von daher fällt es mir schwer, diesen Punkt zu beurteilen. Generell mag ich aber transparente Lipliner am liebsten, einfach weil sie universell sind und zu jeder Farbe passen.
Feine Linien werden, ähnlich wie bei einem silikonhaltigen Face Primer, kaschiert. Größere Fältchen bleiben allerdings.
Als “Radierer” für kleine Patzer funktioniert der Ultimate Ozone Pimer Pencil ebenfalls. Er löst trockene Mascara oder hartnäckigen Lippenstift an, so, dass ich die Patzer einfach mit einem Wattestäbchen wegwischen kann.

Preislich liegt der Lip Primer bei ca. 15 € für 2,8 g. Die Lip Pencils kosten übrigens ca. 19 € bei 1,2g.

Zusammen mit dem Lip Primer bekam ich auch zwei Lippenstifte zugeschickt, damit ich den Primer auch richtig ausprobieren kann. Wir wissen ja alle, dass es Beauty Bloggern generell IMMER an Lippenstiften mangelt. 
Ausgesucht habe ich mir Sheer Streak, der schon seit meiner Review zu den Sheer Revolution Lipsticks auf meiner Wunschliste stand, und den Matte Revolution Lipstick in After Dark. 
Zu den Sheer Revolution Lipsticks habe ich mich bereits in der oben verlinkten Review ausführlich geäußert. Auch Streak, ein frisches Korall, gefällt mir sehr gut. Er glänzt wunderbar, die Textur erinnert an einen festeren Lipbalm und die Haltbarkeit beträgt etwa 4 Stunden.
After Dark ist mein erster Matte Revolution Lipstick. auch seine Textur ist eher fest aber dennoch nicht unangenehm. Er ist nicht vollkommen matt sondern behält einen samtigen Schimmer bei. Trotz der intensiven Farbe lässt er sich problemlos präzise auftragen. Die Nuance ist ein beeriger Ton mit leichtem, bläulich violetten Schimmer. Die Haltbarkeit ist sehr gut.

 

Sheer Revolution Lipstick in Streak

 

 Matte Revolution Lipstick in After Dark

Urban Decay bekommt ihr beispielsweise bei »Douglas* oder direkt im »Urban Decay Onlineshop.

 



PR-Sample
*Affiliate-Links
1
Teilen:

11 Kommentare

  1. 15. Oktober 2015 / 14:51

    Die beiden Lippenstifte gefallen mir von der Farbe her sehr gut! Einen Konturenstift nutze ich quasi nie, da ich auch keine Probleme mit Auslaufen habe. 😉 lg

  2. 15. Oktober 2015 / 15:38

    Die Matten Lippenstifte sind richtig gut! Ich habe Bittersweet und ich liebe ihn. Hoffentlich kommen noch weitere neue Farben auf den Markt :))

    Liebe Grüße Lena von
    http://ruhrpottfashion.blogspot.de

  3. 15. Oktober 2015 / 19:31

    Den Lip Primer habe ich auch und muss sagen, dass er um Längen besser ist als meine MAC Lip Base. Bei mir fransen ja cremigere Lippenstifte generell aus und da ich ungern Lip Pencil verwende ist eine Base unabdingbar und diese ist einfach nur genial!
    Beide Lippenstifte – ja es mangelt vor allem an Lippenstiften *lach* – sind absolut schön! Ich könnte mich da gar nicht entscheiden, sie sind eben auch ganz unterschiedlich 😉

  4. 15. Oktober 2015 / 20:14

    Die Lidschatten Bases sind wirklich die ultimativen Klassiker und ich liebe auch den Gesichtsprimer, meine Haut sieht richtig ebenmäßig aus. Einen Lip Primer hatte ich bis jetzt noch nie, aber ich bin fast überzeugt, dass der genau so gut ist, wie die anderen Produkte.

  5. 15. Oktober 2015 / 20:15

    So einen Lipprimer müsste ich dringend haben, bei mir schmieren alle Lippenstifte über die Lippenkontur. Und mir persönlich gefällt passend zur Jahreszeit die untere Farbe ganz besonders gut.

  6. 16. Oktober 2015 / 13:32

    after dark sieht genial aus

  7. 16. Oktober 2015 / 13:50

    Ich glaube ich schau mir den Primer jetzt auch mal an! Ich habe immer wieder das Problem, dass mein Lippenstift einfach nicht hält, egal von welcher Marke! Danke für Deine Review ♥

  8. 21. Oktober 2015 / 13:10

    Ich habe mir den Primer Pencil vor ein paar Tagen auch gekauft, bin aber leider noch nicht dazu gekommen ihn auszuprobieren. Im Moment verwende ich den Lippenprimer von MAC und bin auf den Unterschied gespannt.

  9. 3. November 2015 / 20:39

    Affter Dark gefällt mir ganz besonders gut. Tolle Farbe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere