Dior Addict Lacquer Plump
456 Dior Pretty & 516 Dio(r)eve

Dior Addict Lacquer Plump 456 Dior Pretty & 516 Dio(r)eve

Unbezahlte Werbung (PR-Sample) »Info |

 

Es ist der erste Lack-Lippentint mit aufpolsterndem Effekt aus dem Hause Dior: die neuen Dior Addict Lacquer Plump sollen Farbe, Glanz und Pflege miteinander vereinen, dazu noch für vollere Lippen sorgen und bis zu 8 Stunden halten. Eine Öl-in-Wasser-Emulsion, angereichert mit Pigmenten und einem natürlichen Hibiskusextrakt, verspricht Fülle und eine leichte, angenehme Textur. Hyaluronsäure versorgt die Lippen mit Feuchtigkeit.

Die flüssigen Lippenstifte sind in sechzehn Nuancen erhältlich, eingeteilt in drei Gruppen: Classic, Neon und Glitter. Die drei Star-Nuancen sind 456 Dior Pretty (Classic), 676 Dior Fever (Neon) und 538 Dior Glitz (Glitter). Sie enthalten jeweils 5,5 ml und kosten ca. 36 €.

 

 

Dior Addict Lacquer Plump 456 Dior Pretty & 516 Dio(r)eve

 

 

Die Verpackung erinnert an die der Milky Tints und der Fluid Sticks, allerdings mit einer teilweise schwarzen Hülle. Auch hier ist die Farbe bereits von außen erkennbar. Die Textur ist angenehm cremig und lässt sich akkurat und streifenfrei mithilfe des im Deckel integrierten Applikators auftragen. In den ersten Minuten nach dem Auftragen verändert sich das Tragegefühl. Zunächst erinnert die Textur noch an die einer Lipcream, nach wenigen Minuten jedoch gleicht sie eher der eines leichten, pflegenden Lippenstiftes und ist nur noch wahrnehmbar, wenn man die Lippen übereinander reibt. Der Duft und der Geschmack sind leicht süßlich und verfliegen schnell. Die Haltbarkeit ist sehr gut, allerdings nur, solange man nichts isst. Beim Essen verschwindet die Farbe in der Lippenmitte. Ein leichter Stain bleibt jedoch. 

 

 

Dior Addict Lacquer Plump 456 Dior Pretty & 516 Dio(r)eve
456 Dior Pretty und 516 Dio(r)eve, je frisch aufgetragen und nach einigen Minuten

 

 

Meine Wahl fiel auf die beiden Classic-Nuancen Dior Pretty und Dio(r)eve. Beide haben eine mittlere bis hohe Deckkraft und ein intensiv glänzendes Finish. Auffällig ist, dass sich beide Farben nach dem Auftragen noch etwas verändern. Wenn ihr sie euch also im Laden anschaut, bedenkt, dass die Farbe auf den Lippen nicht unbedingt die ist, die ihr in der Hülle seht. Dior Pretty wirkt beispielsweise in der Hülle und direkt nach dem Auftragen wie ein helles, kühles Rosa. Nach einigen Minuten wird die Fareb jedoch dunkler und verwandelt sich in ein rötliches Pink. Dio(r)eve ist zunächst ein kühler, heller Mix aus Braun, Mauve und Grau. Aufgetragen jedoch wird auch diese Nuance dunkler und wirkt eher wie ein warmes, rötliches Braun.

 

 

Dior Addict Lacquer Plump 456 Dior Pretty & 516 Dio(r)eve    Dior Addict Lacquer Plump 456 Dior Pretty & 516 Dio(r)eve
456 Dior Pretty

 

Dior Addict Lacquer Plump 456 Dior Pretty & 516 Dio(r)eve    Dior Addict Lacquer Plump 456 Dior Pretty & 516 Dio(r)eve
516 Dio(r)eve

 

 

Fazit

Die Dior Addict Lacquer Plump überzeugen mit einer angenehm leichten, nicht austrocknenden Textur und einem glänzenden Finish. Die Lippen wirken voll und gepflegt. Die Farben allerdings verändern sich nach dem Auftragen und werden dunkler und wärmer. Dies sollte beim Kauf unbedingt beachtet werden.

 

Weitere Reviews fand ich bei Escentual und British Beautyblogger.

 

 

Habt ihr die neuen flüssigen Lippenstifte schon ausprobiert?

 

Melanies Unterschrift

Die Produkte wurden mir kosten-
und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

3
Teilen:

1 Kommentar

  1. 26. April 2018 / 20:52

    Dio(r)eve gefällt mir sehr gut, das ist ein schöner Farbton. Ich kannte die bisher noch gar nicht, bin aber mit Highend Marken sowieso nicht so vertraut 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere