Clear Improvement™
Origins Charcoal Honey Mask to Purify and Nourish

Origins Charcoal Honey Mask to Purify and Nourish

Unbezahlte Werbung (PR-Sample) »Info |

Honig und Aktivkohle in Kombination mit Porzellanerde und ätherischen Ölen – damit soll die Clear Improvement™ Charcoal Honey Mask to Purify and Nourish von Origins für einen klaren Teint sorgen, der Haut Toxine entziehen, sie entschlacken und pflegen. Und so soll es funktionieren:

 

Bambus-Aktivkohle, auch Schwarzer Diamant genannt, soll wie ein Magnet funktionieren und so die Haut porentief reinigen und Giftstoffe abtransportieren.

Golden Wildflower & Fermented Honey soll die Haut intensiv nähren und pflegen.

Kaolin, auch Porzellanerde genannt, soll überschüssiges Öl aufnehmen und so verstopfte Poren befreien und Glanz verhindern.

Ätherische Öle aus Rosmarin, Scheinbeere, Pfefferminz und Nelke sollen die Haut erfrischen und sorgen zugleich für einen angenehm würzigen Duft.

 

Die Maske soll für alle Hauttypen geeignet sein und wird einmal die Woche auf die gereinigte Haut aufgetragen. Der Tiegel enthält 75 ml und kostet 31 €.

 

 

Origins Charcoal Honey Mask to Purify and Nourish

 

Meine Meinung

Die Beschreibung klingt zunächst einmal gut, finde ich. Auch die Optik, ein tiefes Schokoladenbraun mit goldenem Schimmer, und der Duft nach Lavendel und Kräutern, sind sehr ansprechend. Kaolin und Honig, das könnte klappen. Gerade Masken aus Kaolin habe ich als Teenager immer sehr gern benutzt, wenn ich Probleme mit Unreinheiten hatte. Trotzdem hat mich die Maske leider nicht überzeugt.

 

Da wäre zunächst einmal die Aktivkohle, die mich skeptisch macht. Die Wirksamkeit ist umstritten und ich las, dass Aktivkohle zwar das bis zu 100fache ihres Eigengewichtes aufnehmen und binden kann, die Aktivkohle in Kosmetika jedoch bereits gesättigt ist und deshalb nichts mehr oder nicht mehr viel aufnimmt. Ob dem so ist – ich bin keine Expertin auf dem Gebiet – sei mal dahingestellt.

 

Das größere “Problem” sind für mich und meine Haut die ätherischen Öle. Inzwischen ist bekannt, dass ätherische Öle, gerade von Lavendel, Minze, Zitrusfrüchten und Rosmarin, die Haut reizen können. Deshalb ist Naturkosmetik, wo sie oft zum Einsatz kommen, auch nicht automatisch reizfrei. Sicherlich kommt es auch auf die Konzentration an. Bei dieser Maske stehen die ätherischen Öle aber relativ weit oben in der Liste der Inhaltsstoffe, was dafür spricht, dass es sich hierbei nicht nur um homöopathische Mengen handelt.


Auch hier sei wieder daran erinnert: ich bin kein Skincare-Profi. Aber ich bin durchaus in der Lage zu bemerken, wenn meiner Haut etwas nicht gefällt. Und leider vertrage ich die Origins Charcoal Honey Mask to Purify and Nourish nicht. Die Haut brennt, ist nach der Entfernung der Maske leicht gerötet und braucht ordentlich Feuchtigkeit.

 

Für mich ist die Maske leider nichts. Aber fairerweise muss ich dazu sagen, dass ich mit dieser Meinung in der Blogger-Welt scheinbar alleine dastehe. Weitere (positive) Reviews findet ihr bei Anna, Marina und Ilonka.

 

Melanies Unterschrift0
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere