Zusammengezählt
Beauty-Inventur für 2018

 

Unbezahlte Werbung (Markennennung) »Info |

Seit 2012 ist es Tradition bei mir: die alljährliche Beauty-Inventur. Jedes Produkt wird gezählt und der Bestand mit dem des Vorjahres verglichen. Es ist eine wunderbare Gelegenheit um sich einen Überblick zu verschaffen, einmal alle Schubladen aufzuräumen, eingetrocknete Produkte zu entsorgen und selten benutze oder zu ähnliche Produkte auszusortieren.

 

Gezählt habe ich alle Produkte in Originalgröße und Luxus-Miniaturen, wie etwa die Tom Ford Boys oder die kleinen Versionen der Lime Crime Velvetines. Und ich freue mich sehr, dass ich mich 2018 in allen Kategorien verbessert habe. Ganz ehrlich, es ist natürlich immer noch viel zu viel. Aber hey – es ist nicht mehr geworden! 

 

 


Teint

40 Blushes (’17: 58) • 21 Highlighter (’17: 43) • 7 Konturpuder/ Bronzer (’17: 8) • 10 Puder (’17: 13)
4 Foundation & BB Cremes (’17: 8) • 7 Concealer / Corrector (’17: 9) • 5 Base / Primer (’17: 7)

 

Bei den Blushes hatte ich den Eindruck, richtig aussortiert zu haben. tatsächlich sind es aber nur 18 weniger – etwa ein Drittel. Dafür hat sich meine Highlighter-Sammlung halbiert. Ich hatte sie alle nur so lange aufbewahrt, weil ich einen großen Sammelpost über meine Highlighter machen wollte. Nachdem der fertig war, habe ich mich von einigen getrennt.

In den anderen Kategorien gibt es bei mir ohnehin selten Neuzugänge. Ich brauche auf, was da ist, und kaufe selten etwas dazu. 

 

 


Augen

6 Mascara (’17: 12) • 30 Kajalstifte & Eyeliner (’17: 48)
39 Monolidschatten (’17: 56) • 16 Cremelidschatten (’17: 18) • 25 Paletten (’17: 37)
12 Augenbrauenprodukte (’17: 17) • 2 Bases (’17: 3)

 

Mascara, Augenbrauenprodukte, Bases und Eyeliner kaufe ich selten. Die, die ich habe, sind überwiegend PR-Samples. Und ehe ich sie aufgebraucht habe, trudeln meist schon die nächsten ein. Das ist wohl auch der Hauptgrund dafür, wieso ich noch immer 6 Mascara habe. Im Alltag benutze ich ansonsten maximal zwei: eine schwarze und hin und wieder eine braune.

Lidschatten laufe ich aber schon hin und wieder. Auch nicht oft, aber es kommt schon vor. Trotzdem sind es auch hier ein paar weniger geworden.

 

 


Lippen

100 Lippenstifte (’17: 145) • 4 Lippenstiftpaletten (’17: 4)
64 Glosse & Lipcreams (’17: 84) • 4 Lipliner (’17: 6)

 

Lippenstifte sind wohl die Beauty-Produkte, die ich am häufigsten kaufe. In Spitzenzeiten hatte ich über 200 im Schrank. Und da sind Liquid Lipsticks und Lipcreams nicht mit eingerechnet. Aktuell sind es “nur noch” 100. 

Die Liquid Lipsticks und die Lipcreams zähle ich zusammen mit den Glossen. Eben alles, was mit einem Applikator aufgetragen wird. Hier sind es nun 20 weniger und es könnten theoretisch noch so einige weg, wenn ich nicht immer denken würde, dass ich Produkt XY ja bestimmt irgendwann nochmal brauche. Und sei es nur für ein Make up für den Blog. 

 

 


Nägel

60 Nagellacke (’17: 93) • 7 Top-/Base-Coats (’17: 10)

 

Auch Nagellacke trage ich selten und trotzdem sind es noch immer 60 Stück. Aufbrauche tue ich Nagellacke auch nie. Wenn ich sie wegschmeiße, dann eher weil sie eingetrocknet sind. Aber immerhin kaufe ich hier auch so gut wie nie neue dazu.

 

 

Ihr seht also, auch, wenn ich mich überwiegend verbessert habe, könnte theoretisch noch viel mehr weg. Aber von manchen Schätzen trenne ich mich eben auch nur ungern. Apropos, ich sollte dringend mal wieder einen Insta-Sale machen. Schließlich sind meine beiden Aussortiert-Schubladen randvoll. Gern würde ich wieder Überraschungspakete machen. Was haltet ihr davon?

 

 

Melanies Unterschrift2
Teilen:

6 Kommentare

  1. TaraFairy
    5. Januar 2019 / 11:18

    Hallo Melanie,
    das ist ja schon so einiges.
    Bei den Augenprodukten, Foundation und Puder kann ich mithalten. Blushes und Lippenstifte habe ich jeweils nur vier, da bin ich sehr “treu”.
    Mein Ziel ist es, Puder und Foundations abzubauen, sodass ich irgendwann nur noch meine zwei, drei Lieblinge da habe.
    Glg
    Jennifer

    • 5. Januar 2019 / 11:26

      Hallo Jennifer,

      ja, es ist noch immer zu viel. Ich bekomme aber auch viele PR-Samples. Nicht mehr ganz so viele wie früher, aber es sind noch immer einige. Und wenn einem die zugeschickten Produkte dann gefallen, wieso sollte man sie dann wegtun. Selbst kaufe ich kaum noch was, denn ich habe ja schon eine große Auswahl daheim. Und wenn ich etwas kaufe, dann in erster Linie Lippenstifte. Neulich habe ich mir mal eine Foundation gekauft oder mal einen Blush.

      Man müsste sich mal überlegen, was man kaufen würde, wenn von jetzt auf gleich alles weg wäre. Da reicht dann ja eine Foundation, ein Puder, eine Mascara und vielleicht eine kleine Auswahl Lidschatten, Blushes und Lippenstifte. Aber wenn man die Sachen einmal hat und sie mag, tut man sie halt auch ungern weg.

      Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende! 🙂
      Melanie

      • TaraFairy
        5. Januar 2019 / 12:09

        Das kann ich gut verstehen.
        Gerade wenn man ein Produkt vorher angeschmachtet hat, ist es nicht so einfach, sich davon zu trennen, selbst wenn es die Erwartungen doch nicht 100%ig erfüllt.
        Bei mir waren es vor allem die Foundations, die ich im Übermaß kaufte. Das war auch der Tatsache geschuldet, dass ich mit meiner sehr hellen Haut Probleme hatte, etwas farblich Passendes zu finden.
        Glücklicherweise hat sich das in letzter Zeit geändert.

  2. Andrea
    5. Januar 2019 / 11:55

    Liebe Melanie, hach ja, da fällt mir wieder was ein 🙂 Beautyinventur habe ich zu meinen Bloggerzeiten nie gemacht, aber mir war immer bewusst, dass ich viel zu viel Zeug habe^^ – Deine Zahlen hier sind sicher enorm mehr als das, was die Durchschnittsfrau – ohne Blog – so im Haus hat, aber man darf auch nicht vergessen, dass man gerade als Beautyblogger nicht umhin kommt, Produkte anzusammeln, sei es aus Leidenschaft, PR-Samples, vielleicht mal ein Tausch mit Kolleginnen usw. – das kenne ich auch noch zu gut. Allerdings finde ich es gut, wenn man von Zeit zu Zeit immer wieder mal aussortiert, denn es wäre schade, wenn Sachen irgendwann nur noch vor sich hingammeln, weil man den Überblick verloren hat. Und wie lange gerade z.B. Lidschatten reichen, wissen wir wohl alle :)).

    Ich habe eindeutig zu viele Lidschatten, alles andere ist überschaubar, weil ich einiges verschenkt oder auch verkauft habe, teils auch weggeschmissen. Aus letzterem habe ich vor Jahren bereits gelernt und in bestimmten Produktkategorien auch Neukäufe konsequent gemieden (z.B. Duschgels), sondern erst einmal die Altlasten brav aufgebraucht. Nagellacke kaufe ich auch keine mehr, Gott sei Dank funktionieren die meisten über Jahre wirklich gut und auch ältere Blushes (sogar Cremeprodukte) machen bei mir locker lange mit, so dass ich dann auch wirklich zufrieden bin mit dem, was ich habe.

    Insta-Sale ist eine schöne Idee, da gucke ich gerne mal rein, alleine schon deswegen, weil wir ja ähnliche Farbvorlieben haben. Sollte da irgendwas mit Lidschatten dabei sein, mal sehen, ob ich widerstehen kann^^ Liebe Grüße zum Wochenende!

  3. 5. Januar 2019 / 18:47

    Meine Zählung steht mir noch zuvor. Ich finde es pannend zu verfolgen, was sich verändert hat.
    Bei manchen Produktbereichen ist es halt einfach schwerer sich zu trennen 🙂

  4. Elisabeth-Amalie
    8. Januar 2019 / 16:43

    Hihi, ich habe auch so Schätzchen, von denen ich mich wirklich sooo ungern trenne. 🙂 Solche Beiträge finde ich übrigens immer besonders spannend. 2018 hatte es mich auch mal überkommen und dann habe ich ordentlich ausgemistet. 🙂

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere