CliniqueFIT
Sport-Make up im Härtetest

Sport-Make up im Härtetest: CliniqueFIT

Unbezahlte Werbung (PR-Sample) »Info |

Neulich im Fitnessstudio habe ich mich mit Mirith über Sport-Make up unterhalten. Sie ist Personal Trainerin und gibt Kurse in verschiedenen Fitnessstudios. Sie ist ständig in Action und kennt das Problem von zerfließendem Make up beim Sport. Und jeder, der bei ihr im Pound oder Power Arobic Kurs ist, kennt es ebenfalls, denn es ist nahezu unmöglich, dabei nicht ins Schwitzen zu geraten. Wir sprachen also über Make up, welches dem Stand hält, und kamen auf CliniqueFIT. Die Fitness-Linie von Clinique wurde extra für Sportler entwickelt und beinhaltet Pflege- und Make up-Produkte die bei einem aktiven Lifestyle mithalten können. So zumindest das Werbeversprechen. Aber überlebt das Make up auch einen Pound-Kurs bei Mirith? Wir haben es ausprobiert.

 

 

Sport-Make up im Härtetest: CliniqueFIT

 

 

Die Linie CliniqueFIT beinhaltet aktuell 7 Produkte, vier dekorativer Natur und drei Pflege- bzw. Reinigungsprodukte. Neben der Foundation, dem Puder und der Mascara, die Mirith und ich ausprobiert haben, gibt es außerdem eine mattierende Feuchtigkeitspflege, Reinigungstücher für den Körper und das Gesicht und ein Fluid, welche für einen Hauch Farbe auf Wangen und Lippen sorgt.

 

Das CliniqueFIT™ Workout Makeup Broad Spectrum SPF 40 ist in vier Nuancen erhältlich und verspricht eine leichte Textur, bis zu zwölf Stunden Halt und eine mittlere Deckkraft mit natürlich-matte Finish.

 

Die CliniqueFIT™ Workout 24-Hour Mascara soll die Wimpern separieren, optisch verlängern und bis zu 24 Stunden lang halten. Trotz hochgelobten Haltbarkeit soll die sich einfach mit warmem Wasser entfernen lassen.

 

Nach dem Training kommt das CliniqueFIT™ Post-Workout Neutralizing Face Powder zum Einsatz.  Das gelbliche Puder soll Rötungen neutralisieren und für einen verfeinerten, natürlich mattierten Teint sorgen.

 

Der erste Eindruck ist tadellos. Die sehr flüssige Foundation muss vor dem Auftragen gut geschüttelt werden. Sie verbindet sich optimal mit der Haut und sorgt für einen natürlich aussehenden, mattierten Teint. Auch die Farbe, light für mich und light medium für Mirith, passt sich gut dem eigenen Hautton an. Unregelmäßigkeiten und Rötungen werden kaschiert, ohne, dass das Gesicht mit der Foundation maskenhaft wirkt.
Die Mascara trennt die Wimpern und färbt sie tiefschwarz. Das schlanke Bürstchen erreicht selbst feinste Wimpern.

Das Puder wird nach dem Workout aufgetragen, wenn der Teint schnell wieder frisch aussehen soll, man aber keine Zeit hat, sich komplett neu zu schminken. Das Döschen hat einen integrierten Applikator und einen Spiegel auf dem Deckel – sehr praktisch für unterwegs. Tatsächlich werden Rötungen im Handumdrehen gemildert und der Teint mattiert.

 

 

Sport-Make up im Härtetest: CliniqueFIT

 

 

Aber wie steht es mit der Haltbarkeit? Um das herauszufinden, gibt es kaum etwas Besseres als einen Kurs mit Mirith. Nicht nur, weil man dabei ordentlich schwitzt, sondern auch, weil ich ihre Kurse ganz besonders mag. Mein Favorit ist Pound. Ihr kennt Pound noch nicht? Einfach erklärt: man schlägt mit Stöckern in die Luft und auf den Boden. Tatsächlich steckt aber ein bisschen mehr dahinter. Inspiriert wurde das rockige Fitness-Programm aus den USA vom Schlagzeugspielen. Deshalb wird Pound auch als “world’s first cardio jam session” und “Rockout Workout” beschrieben. Zu Songs von Rage Against the Machine, Rob Zombie, den Scorpions, KISS und vielen weiteren Künstlern wird hier in schnellem Tempo Sport getrieben, mal im Stehen, mal auf der Matte. Falls es euch interessiert, schaut euch mal »dieses Video an. Und solltet ihr aus dem Raum Münster kommen, schaut auch gern mal bei Mirith vorbei.

 

 

   Pound Mirith FeelFit
Erst wird gerockt…

 

Pound Mirith FeelFit
… dann kurz frisch machen…

 

Pound Mirith FeelFit    Pound Mirith FeelFit
… et violá!
Vielen Dank für die tollen Bilder, liebe Vici!
Vici photo & fine art

 

 

Für mich war es nur eine Stunde Pound – für Mirith war es ein ganzer Arbeitstag mit Pilates, Pound, HIIT, Cycling & Workout und mehr. Wir haben ordentlich geschwitzt und die Foundation und die Mascara haben alles tadellos überstanden und nicht auf die Handtücher abgefärbt. Und mithilfe des Puders sahen wir beide nach dem Sport auch gleich wieder “alltagstauglich” aus. Die CliniqueFIT Produkte haben unseren Test mit Bravour bestanden.

Ebenso zufrieden mit den Produkten sind übrigens auch Claudia, Ilonka und Anna und Jule.

 

 

Melanies Unterschrift3
Teilen:

4 Kommentare

  1. Andrea
    17. August 2019 / 20:12

    Liebe Melanie, ich finde es zwar gut, dass die Produkte den Test bestanden haben, aber mir erschließt sich nicht wirklich, wieso man beim Sport Make up trägt. Ich z.B. schminke mich vor dem Sport komplett ab, mag das nicht, wenn ich schwitze und habe irgendeine Schicht (auch keine Cremes) im Gesicht oder am Körper, aber da ist wohl jeder anders. Liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende!

    • 17. August 2019 / 20:40

      Liebe Andrea,
      da ist wohl wirklich jede(r) anders. Ich kenne einige, die zum Beispiel direkt nach der Arbeit zum Sport fahren und dann bereits geschminkt sind. Manche fühlen sich ohne Make up auch einfach unwohl. Ich zum Beispiel trage immer zumindest Mascara. Und die Linie besteht auch nicht nur aus Kosmetik, sondern auch aus speziellen Pflegeprodukten.
      Viele liebe Grüße und ebenfalls ein schönes Wochenende!
      Melanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere