Dezember 2022
Der Monatsrückblick

Mein Dezember

Während ich die Adventszeit 2021 kaum genießen konnte, hat es in diesem Jahr wieder sehr gut geklappt. Weniger Arbeit, weniger Stress und zumindest bis kurz vor Weihnachten alle gesund. Kurz vor den Feiertagen hat es uns dann aber doch erwischt. Unsere Tochter hatte Grippe. Inklusive hohem Fieber und allem, was dazu gehört. Mein Mann und ich sind gegen Grippe geimpft und hatten deshalb deutlich mildere Symptome, aber die geplanten Feiern mit den Großeltern fielen dennoch ins Wasser. Trotzdem war es ein schönes Fest, wenn auch wesentlich ruhiger als erwartet.

 

Anfang Dezember musste ich zu einer NISV Schulung (Verordnung zum Schutz vor schädlichen Wirkungen nichtionisierender Strahlung bei der Anwendung am Menschen). Der Prüfungsinhalt war absolut irrelevant für meinen Job als EMS-Trainerin, aber Dank einer neuen Verordnung, muss ich den Schein ab Anfang 2023 nachweisen können, wenn ich in diesem Job weiter arbeiten möchte. Immerhin war die Schulung selbst ganz interessant, weil sie die Gelegenheit bot, sich mit anderen EMS-Trainern auszutauschen und ein neues EMS-System kennenzulernen. Außerdem war meine Chefin dabei, mit der ich mich sehr gut verstehe und mit der gleich alles viel mehr Spaß macht.



Eine Woche später stand noch die Weihnachtsfeier an. Wir haben es uns einfach in bequemen Klamotten und mit jeder Menge gutem Essen auf dem Boden im Studio gemütlich gemacht und Mario Kart und Mario Party gespielt. Das klingt vielleicht nicht nach einer klassischen Weihnachtsfeier, war für uns aber genau das richtige.

 

Kurz vor Weihnachten hatte ich dann noch einen kleinen ambulanten Eingriff. Mit örtlicher Betäubung wurden mir zwei Lipome entfernt. Da sie zufällig genau unterhalb eines Dog Ears lagen (Hautüberschuss am Ende einer Narbe), sollte dieses gleich mit entfernt werden. Soweit ich das bisher beurteilen kann, hat dies aber nicht so gut geklappt, denn nun scheint sich ein Dog Ear an der neuen Narbe zu bilden. Aber noch habe ich ein wenig Hoffnung, dass es nur eine Schwellung ist, die noch weggeht. 

Leider darf ich wegen der frischen Narbe gerade wieder keinen Sport machen. Dabei wäre es nach all dem Essen in den letzten Tagen durchaus sinnvoll. Zumal ich gerade Urlaub und deshalb endlich auch mal wieder die Zeit dafür habe. Aber gut. Ein paar Tage muss ich mich jetzt eben noch gedulden.

 

Ins neue Jahr starten wir ganz entspannt. Raclette, ein Film, einige Spiele und niemand muss sich zwingen, bis Mitternacht wach zu bleiben. Ich hoffe, ihr kommt ebenfalls entspannt ins neue Jahr und wünsche euch alles Gute für 2023 🌟.

 

 

       

Instagram: melanie_in_balance

Auf Instagram gibt es aktuell einen bunten Mix aus Privatem, Rezepten und Beauty-Kram – schaut gern mal vorbei!

 

Meine Timeline-Highlights

Im Dezember habe ich tatsächlich nur Rezepte gesammelt. Die Weihnachtskollektionen sind durch und zu den Frühlingskollektionen gibt es noch nicht viel Konkretes. Stattdessen freute ich mich über Rezepte für ein weihnachtlich angehauchtes Gulasch, Bratapfelfächer, Mozartplätzchen und Chicken Potstickers.

 

Wie war euer Dezember?

 

Melanies Unterschrift 1
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert